Andre Agassi

Ehemaliger # 1 welt tennismeister

Im Alter von 16 Jahren stieg Andre Agassi in die Tennis-Profiliga auf. Er gewann im Laufe seiner 20-jährigen Karriere 60 Titel im Tennis-Einzel, darunter acht Grand Slam-Siege.  Als ehemalige Nr. 1 der Weltrangliste ist Andre Agassi der einzige männliche Tennisspieler, der jemals alle vier Grand Slam-Titel und eine olympische Goldmedaille errungen hat.  Er gewann außerdem drei Männerdoppel im Davis Cup (1990, 1992 und 1995).  Am 9. Juli 2011 wurde Andre Agassi in die 2011er-Klasse der International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

Als Tennisprofi ist Andre Agassi zwar viel in der Welt herumgekommen, doch mit seiner Heimatstadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada fühlt er sich nach wie vor tief verbunden.  Im Jahr 1994 rief er im Alter von 24 Jahren die Andre Agassi Foundation for Education ins Leben.  In der Anfangszeit gründete er ein Heim für missbrauchte und vernachlässigte Kinder in Las Vegas sowie den Andre Agassi Boys and Girls Club und entwickelte das Team Agassi, ein Tennisprogramm, das Profispieler fördert und ihnen ein Universitätsstudium ermöglicht.

Im Laufe ihres 20-jährigen Bestehens hat die Stiftung sich auf die Veränderung des öffentlichen Schulwesens konzentriert.  Im Jahr 2001 eröffnete die Stiftung die Andre Agassi College Preparatory Academy, eine öffentliche, gebührenfreie Charter-Schule für Schüler bis zum 12. Schuljahr. Sie liegt im historischen Westen von Las Vegas und wird von rund 1.200 Schülern besucht.  Die Agassi Prep gilt als hervorragende Charter-Schule: Der erste Abschlussjahrgang erreichte im Juni 2009 eine 100-prozentige Zulassungsquote für die Universität, genau wie die Absolventen der Klassen von 2010 und 2011.

Seit der Einführung der Andre Agassi Foundation for Education im Jahre 1994 sind Spenden in Höhe von 185 Millionen US-Dollar für die Stiftung und deren wohltätigen Zweck eingegangen, 118 Millionen davon wurden während des jährlichen Fundraising-Events Grand Slam for Children gesammelt.  Der Grand Slam for Children diente der Stiftung als primäre Spendenveranstaltung, bei der internationale Stars für Bewusstsein warben und Geld sammelten.

Nach der Beendigung seiner Profikarriere im Jahr 2006 hat sich Andre Agassi verstärkt auf seine Stiftung und die Förderung einer Bildungsreform konzentriert.  Er hat außerdem über Beziehungen ein Lifestyle-Geschäft gegründet, Joint-Venture-Investitionen getätigt und sich mit Immobilienentwicklung beschäftigt.  Im November 2009 veröffentlichte er seine Autobiographie „Open“, die Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste belegte und auch weiterhin weltweit Rekordumsätze verzeichnet.

Im Juni 2011 beschloss er, seinen Einfluss auf das Bildungswesen in den USA auszuweiten. Dazu arbeitete Andre Agassi gemeinsam mit Turner Impact Capital einen innovativen, neuen Immobilienfonds (den Turner-Agassi Charter School Facilities Fund) aus, um den Erfolg und das Wachstum der besten Charter-Schulen in urbanen Gemeinschaften in den USA zu fördern. Bis zum Herbst 2015 hatte der Fonds 70 bis 75 Schulen gegründet und 35.000 Schüler aufgenommen.

Vor Kurzem hat Andre Agassi außerdem BILT by Agassi & Reyes herausgebracht. Damit möchte er der Öffentlichkeit seine Fitnessmaschinen vorstellen, die er gemeinsam mit seinem Stärke- und Konditionstrainer Gil Reyes entwickelt hat.  Andre Agassi hat acht Grand Slam-Titel gewonnen und die Tenniswelt während seiner langjährigen Karriere dominiert, indem er die Bedeutung von Stärke, Kondition und Sicherheit durch den Einsatz dieser innovativen Maschinen betonte.

Er ist mit Stefanie Graf, Tennisstar, Philanthropin und erfolgreiche Geschäftsfrau, verheiratet. Das Paar lebt mit seinen Kindern Jaden Gil und Jaz Elle in Las Vegas.

  • Students
    233
  • Courses
    1
  • Reviews
    26