Von der Idee zum Konzept
5.0 (4 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
79 students enrolled
Wishlisted Wishlist

Please confirm that you want to add Von der Idee zum Konzept to your Wishlist.

Add to Wishlist

Von der Idee zum Konzept

Lerne wie man systematisch aus einer Idee ein Konzept entwickelt
5.0 (4 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
79 students enrolled
Created by Thorsten Diekhof
Last updated 7/2017
German
Current price: $10 Original price: $75 Discount: 87% off
5 hours left at this price!
30-Day Money-Back Guarantee
Includes:
  • 3 hours on-demand video
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
What Will I Learn?
  • Eine Idee systematisch zu einem guten Konzept machen - die beste Grundlage um Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.
View Curriculum
Requirements
  • Spaß an Ideen!
Description

Du hast viele Ideen? Du willst diese Ideen umsetzen? Dann brauchst du ein Konzept! Dieser Kurs zeigt dir, wie das geht.

Du begleitest mich, wie ich aus einer Idee in zwei Tagen ein stabiles Konzept entwickele. Gleichzeitig entwickelst auch du ein Konzept. Hierzu erkläre ich dir, welche Schritte als nächstes anstehen und wie du sie umsetzt. Am Ende des Kurses steht ein handfestes Konzept.

Vielen Menschen fällt es unheimlich schwer ihre Ideen systematisch so zu durchdenken, dass diese nicht nur getestet und umgesetzt werden können – sondern auch die unausweichlichen Kommentare, Anregungen und Kritik von Kollegen, Freunden und Familie widerstehen, ja sogar an diesen wachsen.

Wirklich aufgefallen wie schwierig das konzeptuelle Denken sein kann, ist mir dies bei meiner Tätigkeit als Dozent für Gamedesign-Studenten. Einer Gruppe von Menschen deren Haupttätigkeit später genau das Erstellen solcher Konzepte sein wird. Trotzdem viel es vielen von ihnen schwer, ihre wirklich guten Ideen tiefgründig zu durchdenken. Den Kern der Idee herauszustellen. Alles Unwichtige weg zu lassen. Synergien zu entdecken und zu nutzen.

Dieser Kurs ist diesen Studenten gewidmet. Ich kann ja nicht nur erzählen wie wichtig das ist - ich muss es ja auch mal zeigen.

Der Kurs ist recht spontan entstanden. Als ich mir eines Tages Zeit für eine Konzeptentwicklung nahm, kam mir der Einfall mich dabei zu filmen, damit die Studenten mir über die Schulter schauen können. Am Anfang wusste ich noch nicht, was genau ich mit den Aufnahmen bezwecke. Es gab kein Drehbuch. Mir war wichtig, dass ich mich nicht an gängige Vorgehensmodelle halte, um zu zeigen was konzeptionelles Denken ausmacht. Methoden können da unterstützen, sie können aber auch den Blick aufs Wesentliche verschleiern. Auch war mir wichtig, dass ich jeden meiner Schritte erkläre.

Du wirst keine perfekten Bilder oder didaktisch durchdachte Präsentationen finden. Auch werde ich viel Zeit damit verbringen dir meine Idee zu beschreiben, statt dir nur das Wissen übers konzeptionelles Denken aufzuzählen. Dies geschieht immer mal wieder, in Nebensätzen, kleinen Geschichten und über die Videos verteilt. Einige lieben diese Art von Lernen, andere finden es langweilig. 

Wenn du anfängst zwischen den Zeilen zu lesen, meine Aussagen zu überdenken, Gegenmeinungen entwickelst, deine Idee aktiv ausarbeitest und kein Problem mit einer unbearbeiteten Rigips-Wand und Tageslicht hast, kann dieser Kurs einige Aha-Momente für dich bereithalten.

Ich persönlich liebe es erfahrenen Menschen zuzuschauen wie sie arbeiten. Vor allem, wenn sie laut sagen, was sie wieso machen.

Der Kurs hat zwei Arten von Lektionen. "Begleite mich" und "Du bist dran". 

Die "Begleite mich"-Lektionen sind nebenbei an zwei Tagen Konzeptarbeit entstanden. Die "Du bist dran"-Lektionen entstanden, als schon klar war, dass dieser Kurs entstehen wird. Sie erklären dir noch einmal die einzelnen Schritte und fordern dich auf, dich aktiv mit deiner Idee zu beschäftigen.

So, worauf warten wir. Lass uns Ideen in die Welt bringen!

Who is the target audience?
  • Alle, die Ideen haben und daraus handfeste Konzepte entwickeln wollen.
Students Who Viewed This Course Also Viewed
Curriculum For This Course
25 Lectures
03:04:44
+
Einleitung
3 Lectures 24:44

Erklärung wie der Kurs entstanden ist. Was dich erwartet und was dich nicht erwartet.

Preview 06:31

Erklärung was eine Idee ist und wieso ein Konzept so wichtig ist. Welche Idee werde ich zum Konzept ausarbeiten.

Begleite mich: Einleitung
11:06

Aufgabe: Finde eine Idee die du im Rahmen dieses Kurses zu einem Konzept ausarbeitest.

Du bist dran: Finde deine Idee
07:07
+
Idee wird ausgebreitet
3 Lectures 22:11

Vorgehen erklärt.

Begleite mich: Es geht los
01:32

Kern der Idee wird vorgestellt. Konzeptionelles Denken.

Begleite mich: Idee ausgebreitet und erzählt
16:18

Aufgabe: Idee erzählen und ausbreiten.

Du bist dran: Erzähl deine Idee und breite sie aus
04:21
+
Die Idee wird konkretisiert
7 Lectures 01:01:48

Erster Zwischenstand. Es geht um Technik, Zweiträume und Teilnehmer.

Begleite mich: Technik raus, Zeiträume und Teilnehmer
15:59

Zweiter Zwischenstand. Was wird aus dem Skill-Tree? Ablauf und Kundennutzen.

Begleite mich: Skill-Tree, Ablauf und Kundennutzen
20:09

Dritter Zwischenstand. Kohle und Übungen.

Begleite mich: Einnahmen und Übungen
07:30

Morgendlicher Zwischenbericht: Bierchen mit Freunden.

Preview 09:18

Letzter Zwischenbericht: Was machen Remote-Teilnehmer? Wie können sie sich live dabei fühlen?

Begleite mich: Chat und live dabei
04:17

Aufgabe: Konkretisiere deine Idee. Erschaffe ein Konzept.

Du bist dran: Beantworte Fragen! Konkretisiere Elemente!
02:22

Aufgabe: Präsentiere dein Konzept und sammle Feedback.

Du bist dran: Stell dein Konzept vor!
02:13
+
Ablaufplan, Persona, Pitch
5 Lectures 22:53

Folgende Artefakte wurden erstellt: Ablaufplan, zwei Persona und eine ToDo-Liste.

Begleite mich: Ablaufplan, Persona und ToDo
07:17

Bäm! Der Pitch.

Pitch: abenteuer-softwareentwicklung.de
02:21

Aufgabe: Erstelle einen Ablaufplan für dein Konzept.

Du bist dran: Ablaufplan
03:48

Aufgabe: Erstelle Persona für dein Konzept.

Du bist dran: Persona
04:27

Aufgabe: OK. Jetzt wird es ernst. Erstelle einen Pitch und trage ihn vor.

Du bist dran: Pitch
05:00
+
Business Model Canvas
2 Lectures 26:52

Ein Business Model Canvas wird ausgefüllt und erklärt.

Begleite mich: Business Model Canvas
17:23

Aufgabe: Erstelle mindestens ein Business Model Canvas für dein Konzept.

Du bist dran: Business Model Canvas
09:29
+
Annahmen
2 Lectures 14:34

Annahmen! Ohne kommt man nicht aus. Doch sie müssen getestet werden.

Begleite mich: Annahmen
07:49

Aufgabe: Finde alle Annahmen die du gemacht hast und überlege dir, wie du sie prüfen kannst.

Du bist dran: Sammle alle Annahmen
06:45
+
Bonus: Wie geht es weiter?
3 Lectures 11:42

Was machst du nun am besten mit deinem Konzept?

Du bist dran: Wie geht es weiter?
03:52

Kann ich dir helfen?

Bonus: Wir sind dran!
02:51

WERBUNG! Unbedingt anschauen!!!!11111 :)

Bonus: COACHING.CARDS
04:59
About the Instructor
Thorsten Diekhof
4.7 Average rating
76 Reviews
412 Students
2 Courses
Software Craftsman

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich Thorsten Diekhof mit der Frage, was einen guten Softwareentwickler ausmacht. Seine Erfahrung zeigt:

Das richtige Mindset, die Beherrschung saubere Werkzeuge und eine spielerisch-humorvolle Einstellung sind Grundlage jeder wirklich guten Softwareentwicklung.

Schon während seines Studiums der Geoinformatik, der Soziologie und der Politik in Münster war Thorsten als Softwareentwickler tätig. Direkt nach seinem Diplom in Geoinformatik gründete er mit einem Partner die Binärwert GbR. Über zwei Jahre entwickelte diese Software für Wissenschaft und Wirtschaft. 

Die Liebe zog Thorsten nach Berlin. Dort führte ihn seine Neugier auf einen zweijährigen Ausflug in die Spieleindustrie. Als Lead Gamedesigner entwickelte er ein Online-Rollenspiel. 

Über zwei Jahre arbeitete Thorsten als agiler Softwareentwickler „im Maschinenraum“ der Qudosoft. Zusätzlich pflegte er seine nebenberufliche Selbstständigkeit als Dozent, Trainer und Spielerfinder für den Bereich Softwareentwicklung.

Anfang 2017 folgte der logische Schritt: Mit den COACHING.CARDS und der Seminarreihe "Abenteuer Softwareentwicklung" machte sich Thorsten selbstständig. Hierzu richtete er einen schicken Workshop- und Seminarraum in Berlin Schöneberg ein. 

Wenn er seinen Kopf mal frei bekommen will, segelt er mit seinem kleinen holländischen Plattbodenschiff durch die Berliner Gewässer. Thorsten lebt und arbeitet in Berlin.