Seitenblicke - Trainieren & Leben mit Pferden (Teil I)

Wie Du die Beziehung zu Deinem Pferd aufbaust, sie vertiefst und in Leichtigkeit ohne Gewalt mit Deinem Pferd umgehst.
4.6 (41 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
309 students enrolled
$50
Take This Course
  • Lectures 25
  • Length 3.5 hours
  • Skill Level Intermediate Level
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 10/2015 German

Course Description

Mein Kurs Seitenblicke (Der Online-Kurs zu meinem gleichnamigen Buch) ist die praktische Perspektive auf meine Methode. Hier erkläre ich Dir anhand von vielen Videos und zusammen mit meinen Pferden, wie Du meine Methode leicht und zielgerichtet auch für das Training mit Deinem Pferd umsetzen und nutzen kannst.

Du solltest auf jeden Fall schon ein wenig Ahnung im Umgang mit Pferden haben. Aber Fortgeschritten oder Profi musst Du nicht sein. Es wird Dir dann nur leichter fallen, nachvollziehen zu können, von was ich spreche.

Meinen Kurs habe ich nach meinem sechs-Stufen Training konzipiert und arbeite diese sechs Stufen in unterschiedlicher Zahl an Video-Lektionen ab. Später im Kurs biete ich Dir noch einen Schwung Trainingsanleitungen zum Download und den einen oder anderen Extra-Artikel als Ergänzung.

Wenn es Dir wirklich am Herzen liegt, Deine Beziehung zu Deinem Pferd deutlich zu verbessern, leichter mit ihm arbeiten können willst und mit viel Spaß und Freude Dinge erreichen willst, die Dir bisher nicht möglich waren, dann ist mein Online-Kurs eine optimale Unterstützung für Dich.

Probiere es einfach aus. Nutze meine Tipps und Tricks, nutze jeden Baustein meiner Methode um die Beziehung zwischen Dir und Deinem Pferd deutlich zu verbessern. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß damit und freue mich auf Dein Feedback.

What are the requirements?

  • ein eigenes Pferd, mit dem Du arbeiten kannst, wäre von Vorteil. Sonst ist dieser Kurs etwas sehr theoretisch für Dich

What am I going to get from this course?

  • Die Beziehung zu Deinem Pferd aufbauen und vertiefen
  • Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Gesunderhaltung Deines Pferdes richtig trainieren
  • Zur wahren Leichtigkeit im Umgang mit Deinem Pferd kommen
  • Dein Pferd richtig verladen lernen und alle Probleme ein für alle Mal beseitigen
  • Dein Pferd vom Sattel aus mit feinsten Impulsen richtig kontrollieren

What is the target audience?

  • Mein Kurs ist für Reiterinnen & Reiter gedacht, die ihr Pferd besser verstehen lernen, leichter mit ihm umgehen und eine tiefer Beziehung zu ihm herstellen wollen. Meine ganze Methodik, die ich Dir hier vorstelle, ist völlig gewaltfrei und beruht auf den Grundlagen der Natur des Pferdes. Du wirst staunen, wie viel mit Euch beiden möglich ist und wie leicht der Umgang mit Deinem Pferd doch sein kann.
  • In sechs Teilen führe ich Dich Stück für Stück durch meine Methodik: (1) Grundlagen im Ring, (2)Leistungssteigerung, (3) Arbeiten an der Hand, (4) Verladen, (5) Reiten, (6) Die Einheit. Nach diesen sechs Kursabschnitten wirst Du einen riesigen Schritt in der Beziehung zu Deinem Pferd voran gekommen sein.

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: TEIL I: GRUNDLAGEN
08:39

Begrüßung zum Kurs: SEITENBLICKE - der Online-Kurs zum Buch.

07:55
Einführung zum ersten Abschnitt: Die zwei wichtigsten Grundlagen im Umgang im Pferden.
03:29

Rangordnung klären, den eigenen Alpha-Status etablieren.

10:40
Kompetenz als Alpha-Tier etablieren und dem Pferd demonstrieren, dass wir genau Kompetenz und Ausdauer haben.
08:02
Das Pferd im Ring kontrollieren - die drei Führungslinien
04:40
Außen- und Innendrehung, was sie zu bedeuten haben und wie man damit umgehen kann
06:28
Zum Abschluss noch eine Handvoll Tipps und Tricks
02:40
Abschließende Zusammenfassung des ersten Abschnitts
Section 2: Teil I - KOMMUNIKATION & STRATEGIEN IM RING
05:31
Wir bringe ich mein Pferd durch den Wechsel von Aktiver- und Passiver Phase zur Unterordnung und dazu, die rationellen Seiten seines Gehirns zu verwenden?
11:48

Wir kommt man vom instinktiven, zum rationellen Verhalten des Pferdes? Ganz einfach: richtig trainieren im Ring. Hier zeig ich Dir wie.

00:52

Eine kurze Zusammenfassung

01:23
Grundlagen von Kommunikation zwischen Pferd und Mensch : Einführung
07:19

Kommunikation mit dem Aktion-Reaktions-Prinzip und dem Fokus.

03:09

Kommunikation und rückbezügliche Wechselwirkung. Wo Deine Aufmerksamkeit im Umgang mit Deinem Pferd ruhen sollte

03:04

Zusammenfassung des ersten Kurs-Teils: Seitenblicke I
Vielen Dank für Dein Interesse bis hier hin

13 questions

Zum Abschluss habe ich Dir hier ein paar Quizz-Fragen zusammengestellt. Du kannst überprüfen, ob Du Dich noch an die wesentlichen Bestandteile meiner Methodik erinnern kannst.

Section 3: TEIL II - LEISTUNGSSTEIGERUNUG
04:25

Herzlich Willkommen zum zweiten Teil meines Online-Kurses. Jetzt geht´s um die Vorbereitung Deines Pferdes und die Leistungssteigerung, um seine Kraft und seine Ausdauer. Zur Begrüßung fasse ich das nochmal schnell zusammen ...

12:42

Also fangen wir an. Als erstes streichen wir uns Pferd ab. Das bewirkt eine Menge spannende Effekte. Nicht nur dass das Pferd sich besser wahrnehmen kann, es ist so auch optimal auf das bevorstehende Training vorbereitet.

05:42

Machen wir weiter. Nach dem Abstreichen dehnen wir jetzt unser Pferd, damit es sich nicht nur nicht verletzt, sondern auch seine Kraft voll entfalten kann. Ich zeige Dir wie Du den Körper Deines Pferdes mobilisierst und auf das Training vorbereitest.

11:10

Jetzt kümmern wir uns noch um die Extremitäten. Wie man die Hinter- und Vorderhand Deines Pferdes dehnen und mobilisieren kann, zeige ich Dir in diesem Abschnitt.

07:05

So, los geht´s! Dein Pferd hat nun ein tolles Körpergefühl und ist voll mobilisiert. Wie Du nun Dein Pferd trainieren kannst, damit es mehr Ausdauer und Kraft aufbauen kann, zeige ich Dir hier. Aber zuerst biegen wir unser Pferd noch...

08:53

Nach all der Theorie zeig ich Dir jetzt wie das in der Praxis aussieht. Hier mit Paolo zusammen zeige ich Dir wie natürliche Versammlung, gerade Richtung und Biegung funktionieren kann.

04:12

Jetzt geht´s weiter im Ring. Wie Du die Kraft Deines Pferdes um nahezu 100% steigern kannst, wie sich die dynamische Flexion und auch die octavische Flexion umsetzen lässt und wie Du auch in der Beziehung zu Deinem Pferd weiter kommst, darauf kannst Du nun gespannt sein. Viel Spaß.

17:08

Wie Du Richtungswechsel, Biegung, einfache und oktavische Flexion in Deinem Training umsetzen kannst und Dein Training grundsätzlich mit Deinem Pferd planen, dass zeige ich Dir hier ..

35:59

Wie so eine Trainingssequenz in einem Zug aussehen kann, das zeige ich Dir hier in diesem letzten Video. Einfach zurücklehnen und entspannen ;-) Viel Spaß dabei.

11:31

So. Wow - jetzt liegt schon wieder ein ganz schönes Stück Weg hinter uns. Abschließend fasse ich das hier nochmal zusammen und erkläre nochmal die Tipps und Tricks auf die Du achten solltest, wenn Du mit Deinem Pferd arbeitest. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Freude mit Deinem Pferd und ein erfolgreiches Training.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Timo Ameruoso, Pferde Mediator

Ich bin Timo Ameruoso, geboren am 07.08.1978. Mit acht Jahren begann ich mit dem Reiten. Als junger Nachwuchsreiter war ich im Springsport sehr erfolgreich. Kurz vor meinem Realschulabschluß erlitt ich einen schweren Verkehrsunfall. Seit diesem Unfall bin ich querschnittgelähmt und sitze im Rollstuhl.

Die Pferde gab ich dennoch nicht auf. Während meines halbjährigen Krankenaufenthalts saß ich an den Wochenenden bereits wieder auf dem Pferd und wurde geführt. So schlimm der Unfall auch war, so hat er doch sehr viel hervor gebracht. Ich komme ursprünglich aus dem Springsport und habe die gnadenlose härte in diesem Sport hautnah kennengelernt. Die Gewalt in diesem Geschäft ist enorm und ich selbst war Teil darin. Ich habe meine Pferde auch geschlagen! Mein erster Unfall hat dazu beigetragen etwas zu überwinden. Ich nenne es die „Barriere“. Durch den Unfall war es mir möglich diese „Barriere“ zu überwinden. Jetzt hatte ich plötzlich ein Gefühl für Pferde. Dennoch war es nicht das Ende. Um zur ultimativen Beziehung vorzudringen lag noch ein weiter weg vor mir. Es war noch ein weiterer, schwererer Unfall notwendig.

Vier Jahre nach dem ersten Unfall erlitt ich einen Reitunfall. Auf dem Höhepunkt meiner Kraft war ich wieder ganz unten angekommen. Nach einer Woche Koma und vier Wochen Krankenhaus kam ich zurück nach Hause und stand vor einem Trümmerhaufen. Was mir zuvor mit meinem Pferd Pascal leicht von der Hand ging (ich ritt fliegende Wechsel und begann kleine Sprünge zu springen mit ihm), war jetzt eine Katastrophe. Pascal wollte nicht mal mehr in meiner Nähe sein, geschweige denn mich reiten lassen. Zwei Nervenzusammenbrüche und ein Jahr später, nach einer Zwangspause, weil Pascal lahmte, wurde mir nach und nach einiges klarer. Da mir kein Pferdemann dieser Welt helfen konnte den Grund für Pascals und mein Problem zu finden, musste ich mich selbst auf die Suche machen.

In diesem Jahr Pause hatte ich Zeit über alles nachzudenken und zu forschen. Dann plötzlich wurde es mir klar. Wir stehen in ständiger Wechselwirkung mit unserer Umwelt, Pferde als Beutetiere ganz besonders. Das war unser Problem. Mit meinem Fohlen Paolo begann ich eine Methode zu entwickeln, die es möglich macht, auf natürlichem, vollkommen gewaltfreien Weg, den Graben zwischen Pferd und Mensch zu überwinden. Mit Paolo und den vielen Pferden, die ich trainierte lernte ich weiter sehr viel über die Pferde und das Geheimnis der ultimativen Beziehung.

Im Mai 2006 veröffentlichte ich mein erstes Buch „Zweierlei Leben“. Bei „Zweierlei Leben“ ging es mir darum auf die katastrophale Situation im Pferdesport aufmerksam zu machen. In „Zweierlei Leben“ machte ich den Menschen Mut nicht zu verzweifeln und weiter zu gehen, auch wenns schwer ist. Bevor es gut wird, muss es immer zuerst schwer werden. Nun zehn Jahre nach „Zweierlei Leben“ und 30 Jahren mit Pferden, davon 20 Jahre im Rolli habe ich meine Methode enorm weit nach vorne gebracht und ausgefeilt. Ich habe dafür zehn Jahre mit verschiedenen Pferden trainiert und ihr Verhalten erforscht. Das Ergebnis ist eine Methode, die immer, früher oder später zur ultimativen Beziehung zwischen Pferd und Mensch führt.

Das Ergebnis meiner Forschung habe ich in meinem neuen Buch „Seitenblicke“ zusammengefasst. In diesem Buch geht es um die natürlichen Verhaltensmuster von Pferden und Menschen, sowie um Psychologische Grundsätze, um die Probleme, die Pferde im Zusammenleben mit Menschen haben können, zu lösen. Mein neues Buch „Seitenblicke“ wird voraussichtlich im September 2015 mit der Unterstützung von GreatLifeBooks erscheinen. Um es den Menschen leichter zu machen wird es zum Buch begleitend einen Onlinekurs geben, in dem alle sechs Elemente meiner Methode erklärt werden. Außerdem bin ich weiterhin mit meinen Vorträgen und Kursen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

Nach 30 Jahren mit Pferden habe ich den Schlüssel gefunden um den sich bei der Arbeit mit Pferden alles dreht, die ultimative Beziehung.

Ready to start learning?
Take This Course