Scrum: So erreichen Sie ein potential shippable product
4.0 (1 rating)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
23 students enrolled
Wishlisted Wishlist

Please confirm that you want to add Scrum: So erreichen Sie ein potential shippable product to your Wishlist.

Add to Wishlist

Scrum: So erreichen Sie ein potential shippable product

Nutzen Sie das potentiell auslieferbare Produktinkrement für Ihre Scrum Implementierung zur Risikoreduzierung
4.0 (1 rating)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
23 students enrolled
Last updated 7/2016
German
Curiosity Sale
Current price: $10 Original price: $20 Discount: 50% off
30-Day Money-Back Guarantee
Includes:
  • 41 mins on-demand video
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
What Will I Learn?
  • zu verstehen was das PSI ist
  • wissen, wie Sie ein PSI erreichen können
View Curriculum
Requirements
  • Grundlegende Scrum Erfahrung besitzen
Description

Scrum verspricht mit dem potentiell auslieferbaren Produktinkrement (potential shippable product inkrement) eine Risikominimierung: In kurzen Abständen sieht der Kunde, wie das Produkt entsteht - doch wie erzeugen Sie das Inkrement?

In diesem Kurs lernen Sie:

  • Was das Produktinkrement ist
  • Warum Sie das Produktinkrement in Scrum brauchen
  • Wie Sie das Produktinkrement erstellen

Sie sollten Scrum bereits anwenden und Erfahrung in der Theorie besitzen. Dazu können Sie natürlich den Scrum Guide lesen oder besser noch meinen Scrum Kurs (siehe Portfolio) ansehen.

Ich sehe bei vielen Kunden, dass das Produktinkrement nicht fokussiert wird. Warum ist das so? Warum sollten Sie nicht das Beste aus Scrum mitnehmen und so ein Produktinkrement erstellen?

Ich gehe in diesem Kurs darauf ein, warum das Produktinkrement in Scrum so wichtig ist.

Sie hier hier richtig, wenn...

  • ...Sie Scrum anwenden
  • ...Sie das Produktinkrement noch nicht verstanden haben
  • ...Sie das Produktinkrement noch nicht erstellen
  • ...Sie sich noch einmal umfassend informieren wollen

Zögern Sie nicht und schreiben Sie sich gleich in meinen Kurs ein. Lernen und verstehen Sie das potentiell auslieferbare Produktinkrement in Scrum kennen. Verbessern Sie Ihr Projekt und Ihre Produkte, in dem Sie mit einem potential shippable product beginnen.

Warum Sie sich in meinen Kurs einschreiben sollten:

  • Ich habe das größte deutschsprachige Angebot zu Scrum auf der Udemy Plattform
  • Ich habe bereits etliche Jahre Erfahrung in dem agilen Projektmanagement Framework
  • Ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie Fragen haben


Das potentiell auslieferbare Produktinkrement oder potential shippable product ist eine zentrale Komponente in Scrum und Sie sollten diesen Aspekt in Ihrer Scrum Implementierung auf alle Fälle berücksichtigen.

Who is the target audience?
  • Scrum Anwender
  • Interessenten an Prototyping
Students Who Viewed This Course Also Viewed
Curriculum For This Course
+
Hier starten
4 Lectures 11:07

Herzlich willkommen zu meinem Kurs über das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI). Ich möchte gerne im Vorfeld etwas mit Ihnen zur Einführung und Übersicht teilen.

Preview 01:59

Ich verfolge mit dem Kurs über das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) natürlich auch Ziele, die ich Ihnen gerne vorstelle - ebenso würde ich gerne wissen, wer Sie sind :-)

Preview 03:30

Ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen und darlegen, warum ich über das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) einen Kurs gemacht habe!

Preview 02:28

Ich würde mich über Bewertungen zu meinem potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) Kurs natürlich freuen!

Preview 03:10
+
Das Produktinkrement
6 Lectures 19:57

Lassen Sie uns mit einem Beispiel zum potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) starten, damit Sie eine Vorstellung von dem bekommen, was Sie hier erwartet.

Produktinkrement? Was ist das?
05:33

Das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) hat natürlich auch Gründe warum Sie es anwenden sollten - das lege ich Ihnen dar. Ebenso werfen wir einen Blick darauf, wann Sie das Inkrement nicht benötigen!

Warum Sie ein PSI benötigen und wann Sie darauf verzichten können
04:33

Lassen Sie uns darauf eingehen, warum Sie das potentiell auslieferbare Produktinkrement erstellen sollten!

Preview 02:10

Das potentiell auslieferbare Produktinkrement ist grundsätzlich nicht neu. Viele aktuelle Vorgehen und Hypes zielen darauf ab!

Aktuelle Trends und Handlungsgründe
02:45

Um ein potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) zu erstellen benötigt es eine Änderung des Mindsets. Lassen Sie uns das in dieser Lektion genauer betrachten!

Mind-Change
04:01

Hier reflektieren wir kurz zum potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) und machen eine Zusammenfassung.

Recap
00:55
+
Probleme und Lösungen
2 Lectures 05:39

Wer sich um das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) kümmert, der wird früher oder später auch auf Probleme stoßen. Hier folgt der erste Teil dazu.

Probleme und Maßnahmen Teil 1
02:47

Im zweiten Teil zu den Problemen und Maßnahmen wollen wir abschließend die Übersicht für das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) betrachten.

Probleme und Maßnahmen Teil 2
02:52
+
Zusammenfassung
1 Lecture 02:17

Das potentiell auslieferbare Produktinkrement (PSI) fassen wir hier kurz zusammen und ich reflektiere das Wichtigste noch einmal!

Zusammenfassung
02:17

Überprüfen Sie hier Ihr Wissen zum potentiell aaslieferbaren Produktinkrement.

Das PSI
3 questions
+
Bonus
1 Lecture 01:54

Besorgen Sie sich meinen Bonus :-)

Bonus
01:54
About the Instructor
Sebastian Schneider
3.5 Average rating
81 Reviews
1,175 Students
9 Courses
Agile Innovation Consultant

Sebastian Schneider hat Verkehrsinformatik und Praktische Informatik studiert und mittlerweile eine mehr als zwölfjährige Berufserfahrung im Automotive und IT Bereich. Sein Schwerpunkt ist die iterative Prozessverbesserung, die auf schnellen Prototypen und sichtbaren Erfolgen aufsetzt. Er arbeitet als Berater und hilft Organisationen dabei flexibler zu werden. Dazu nutzt er seine Kernkompetenzen in der Business Analyse, Agilität und Innovation. Kanban als Leanwerkzeug hat er kurz nach dessen Veröffentlichung 2007 eingesetzt und seitdem damit Erfolge erzielen können. Er hat sowohl Kanban in unterschiedlichen Organisationen eingeführt und Coachingerfahrung auf der Teamebene. Auch privat nutzt er gerne Kanban Boards und ist immer wieder begeistert, was ein WIP Limit alles bewirken kann. Scrum hat er bereits seit 2005 im Einsatz und im Automotive und IT Umfeld mehrere Teams begleitet, Scrum-Einführungen und Optimierung durchgeführt. Grundsätzlich steht aber bei allem immer eins im Vordergrund: der Kunde. Es geht bei ihm um das sophisticated process improvement, das natürlich an die jeweilige Situation des Kunden angepasst werden.

Sebastian Schneider interessiert sich zudem für alles rund um das Internet. Internet Marketing, Social Media sowie Bloggen und Digital Publishing sind mehr als nur ein Hobby.