Ruby-Grundlagen für Anfänger
4.5 (1 rating)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
12 students enrolled
Wishlisted Wishlist

Please confirm that you want to add Ruby-Grundlagen für Anfänger to your Wishlist.

Add to Wishlist

Ruby-Grundlagen für Anfänger

Ein Kurs für alle die wenig Zeit (oder Geduld) haben.
4.5 (1 rating)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
12 students enrolled
Last updated 6/2017
German
Current price: $10 Original price: $20 Discount: 50% off
5 hours left at this price!
30-Day Money-Back Guarantee
Includes:
  • 1 hour on-demand video
  • 9 Coding exercises
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
What Will I Learn?
  • Einfache Ruby-Programme erstellen.
View Curriculum
Requirements
  • Grundlegende Programmierkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache
Description

Dieser Kurs für Anfänger mit Programmiererfahrung bietet einen schnellen Einstieg in die Programmiersprache Ruby. Sie werden nach dem Kurs selbst kleiner Ruby-Programme schreiben und ein Großteil der existierenden Ruby-Programme lesen können. Sie werden allerdings kein Ruby-Guru sein. Der Kurs ist ideal dafür geeignet innerhalb von 1-2 Stunden die wichtigsten Grundlagen zu verstehen.

Who is the target audience?
  • Alle, die gerne grundlegend Ruby programmieren lernen möchten.
Students Who Viewed This Course Also Viewed
Curriculum For This Course
40 Lectures
01:07:38
+
Introduction
1 Lecture 01:13
+
Basics
4 Lectures 02:47

Die installierte Ruby Version kann mit dem Befehl `ruby -v` ausgegeben werden.

Preview 00:23

Ruby ist eine Interpreter-Programmiersprache. Der Code wird nicht kompiliert, sondern zur Laufzeit vom Interpreter übersetzt und ausgeführt.

Preview 01:19

Das Programm ri gibt Ihnen Hilfe zu Ruby-Befehlen auf der Kommandozeile. ri steht für Ruby Interactive Reference.

Preview 00:27

Die "Interactive Ruby Shell" (irb) gibt dem Programmierer die Möglichkeit Ruby-Code direkt auszuführen. Es ist zum Ausprobieren von kleinen Code-Teilen sehr praktisch. Die irb wird mit dem Befehl `irb` gestartet und mit dem Befehl `exit` beendet.

Preview 00:38
+
Methoden und Klassen
6 Lectures 19:51

Eine Methode wird durch die Schlüsselwörter `def name_der_methode` und `end` eingerahmt.

Preview 04:06

Methode erstellen
1 question


Flächenberechnung
1 question

Eine Klasse (Class) kann mehrere Methoden enthalten. Eine Klasse fängt mit `class Name_der_klasse` and und hört mit `end` auf. Ein Klassen-Name fängt immer mit einem Großbuchstaben an.

Methoden die nur innerhalb der Klasse zur Verfügung stehen sollen, müssen im Bereich `private` eingetragen werden.

Class und private Methoden
04:14

Beim initialisieren eines neuen Objektes wird automatisch die Methode `initialize` der entsprechenden Klasse aufgerufen.

Die initialize Methode
01:51

Klassen können an andere Klassen vererbt werden. Syntax: `class Kind < Eltern`

Vererbung von Klassen
02:26

Vererbung einer Klasse
1 question

Class Methods lassen sich nur auf Klassen anwenden. Instance Methoden nur auf Instanzen der Klasse. `Knowledge.new` ist eine Class Method. Die von uns selbst definierte `Knowledge.pi` Methode ist eine Instance Method.

Eine Liste aller selbst definierten Instance Methods bekommt man mit `Knowledge.instance_methods(false)`.

Class und Instance Methoden
04:35

Class Methode erstellen
1 question
+
Variablen
7 Lectures 09:31

Die Klasse `String` gibt uns die Möglichkeit Zeichenketten abzuspeichern.

Strings (Zeichenketten)
01:06

Einfache und doppelte Anführungszeichen
01:28

Unterschied zwischen doppelten und einfachen Anführungszeichen.
1 question

Greeting Methode
1 question

Mit `String.instance_methods(false)` können Sie sich eine Liste der Instance Methoden der Klasse `String` ausgeben lassen.

Fertige Instance Methoden der Klasse String
01:52

String in Kleinbuchstaben umwandeln
1 question

Mit der Klasse `Integer` werden ganze Zahlen und mit der Klasse `Float` werden alle Kommazahlen gespeichert.

Integers und Floats (Nummer)
02:12

true, false und nil
00:14

Variablen fangen immer mit einem kleinen Buchstaben and und werden `snake_case` geschrieben. Normalerweise versucht man englische Wörter zu verwenden. Idealerweise verzichtet man auch auf die Benutzung von Umlauten oder Sonderzeichen. Das hat aber keinen technischen Hintergrund.

Kontanten fangen mit einem Großbuchstaben an.

Namenskonventionen
01:33

Gute Variablennamen
1 question

Symbols
01:06
+
Scopes einer Variable
4 Lectures 10:55

Local Variablen gelten nur in der jeweils benutzen Methode.

Local Variablen
01:31

Globale Variablen fangen immer mit einem `$` (Dollar-Zeichen) an und werden danach kleingeschrieben (mit snake case). Eine Globale Variable ist im gesamten Programm-Code verfügbar.

Im Allgemeinen sollte man deshalb die Benutzung von globalen Variablen vermeiden. Die Gefahr eines Seiteneffektes ist sehr groß.

Nur bei Konfigurationsparametern macht der Einsatz von globalen Variablen manchmal Sinn.

Global Variablen
01:50

Instance Variablen gelten innerhalb der Instanz einer Class. Damit sind sie quasi eine Mischung zwischen Local und Global Variablen. Sie werden oft eingesetzt (z.B. bei Ruby on Rails).

Eine Instance Variable fängt immer mit dem `@` Zeichen an. Danach geht es snake case weiter.

Instance Variablen
02:23


Getter und Setter hinzufügen
1 question
+
Arrays und Hashes
2 Lectures 04:52

Ein `Array` ist eine Liste von Elementen. 

Beispiele: [1, 2, 3, 4], ['house', 'dog'], ['red‘, 145, 9, 'blue']

Arrays
03:04

Anzahl der Wörter zählen
1 question

Ein Hash ist eine Liste von Key/Value Paaren. Beispiel: `prices = { :egg => 0.1, :butter => 0.99 }`

Hashes
01:48
+
Aneinanderketten von Methoden, Casting, die to_s und + Methode
4 Lectures 06:41
An­ei­n­an­der­ket­ten von Methoden (Method Chaining)
00:35

Mittels Casting kann man Objekte einer Class in Objekte einer anderen Class umwandeln. So kann man mit `23.to_s` aus dem Integer 23 einen String `"23"` machen.

Typumwandlung (Casting)
01:07

Bei selbst definierten Classen ist es häufig praktisch eine `to_s` Instanz-Methode einzubauen. Damit können Instanzen dieser Klasse einfach in einen String gecastet werden.

Eine eigene to_s Methode
02:05

Die + Methode und Monkey Patches
02:54
+
if Abfragen und Schleifen
4 Lectures 04:36

Mit `if` können expressions ausgewertet und der Programmauflauf entsprechend kontrolliert werden.

if, else und elsif
02:45

`unless` is das Gegenteil von `if`. Manchmal ließt sich Code dadurch besser.

unless
00:39

Mit `while` und `until` können Schleifen realisiert werden.

while und until Schleifen
00:49

for Schleifen
00:23
+
Blocks und Iteratoren
6 Lectures 04:14

Blocks und Iteratoren werden dazu benutzt durch Listen durch zu iterieren.

Einleitung
00:42



Den Preis eines Einkaufswagens berechnen
1 question

times Methode
00:29

upto Methode
00:33

Range
01:11
+
Wie geht es weiter?
2 Lectures 02:58
Wo bekomme ich Hilfe?
02:35

Verabschiedung
00:23
About the Instructor
Stefan Wintermeyer
4.5 Average rating
1 Review
12 Students
1 Course
Autor, Consultant und Trainer

Ich arbeite seit über 30 Jahren mit Computern und seit über 20 Jahren mit dem Internet. Mein Schwerpunkt liegt bei Ruby on Rails, Phoenix Framework und WebPerformance. Ich veröffentliche Bücher und sonstige Publikationen in Deutscher und Englischer Sprache. Mein Zielpublikum für udemy Kurse sind in erster Linie Anfänger. Bitte schreiben Sie mir eine E-Mail, wenn Sie Consulting oder Training benötigen.