Programmieren mit Visual C# – Das umfassende Training

Grundlagen und Profitechniken für C#
4.5 (10 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
61 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 92
  • Length 16.5 hours
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 9/2015 German

Course Description

Dieses Video-Training bietet Ihnen einen Einstieg in die Programmierung mit C# und mit dem NET-Framework. Der bekannte Programmiertrainer Karl Kroneck erklärt Ihnen am Bildschirm, wie Sie eigene Windows-Programme, grafische Benutzeroberflächen und Datenbank-Anwendungen entwickeln. Lassen Sie sich Film für Film die Grundlagen des objektorientierten Programmierens zeigen, und vertiefen Sie Ihr Wissen über WPF, NET-Klassen, LINQ und das Entity Framework. Mit diesem Training werden Sie in Kürze selbst zum C#-Programmierer!

  • Der umfassende Einstieg in die Windows-Programmierung
  • Objektorientiert entwickeln mit Visual C# und .NET
  • ADO NET, LINQ und grafische Oberflächen mit WPF

Karl Kroneck ist Dozent, Softwareentwickler und Berater für NET-Technologien mit Schwerpunkt C#. Als Geschäftsführer der IT-Beratung »Kroneck Consult GmbH« unterstützt er namhafte Unternehmen und Institutionen beim Einsatz unterschiedlicher Microsoft-Technologien wie SQL Server, Windows Server und SharePoint. Aus seiner langjährigen Erfahrung als Dozent kennt er die Schwierigkeiten, die Programmier-Einsteiger bei Ihren ersten Schritten mit Visual C# haben. Anschauliche Praxisbeispiele und eine verständliche Erklärweise sind sein Rezept für eine erfolgreiche Schulung.

What are the requirements?

  • Dies ist ein umfassender Kurs, daher sind Vorkenntnisse nicht erforderlich.
  • Konkrete Projektideen sind hilfreich, um das gelernte Wissen direkt umzusetzen.

What am I going to get from this course?

  • Lernen Sie C# von Grund auf kennen und lassen Sie sich zeigen, wie Sie mit Windows Forms Symbolleisten, Menüs und Dialogfelder einbinden und eine GUI mithilfe von WPF-Layouts gestalten.
  • Der bekannte Programmiertrainer Karl Kroneck erklärt Ihnen direkt am Bildschirm, wie Sie mit C# objektorientiert programmieren und dabei die Klassen des .NET-Frameworks nutzen.
  • Das Training bietet viele interessante Exkurse: Verwenden Sie LINQ, um auf SQL-Datenbanken zuzugreifen. Lernen Sie, wie Sie Tabellen anlegen, Datensätze bearbeiten und ADO.NET sowie das Entity Framework einsetzen.

What is the target audience?

  • Alle Einsteiger in die Windows-Programmierung mit der universellen Sprache C#
  • Jeder, der von Grund auf lernen möchte, objektorientierte Programme zu schreiben
  • Entwickler, die grafische Interfaces, Schnittstellen und Datenbankabfragen programmieren möchten

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Visual Studio und C#
00:31

Karl Kroneck gibt Ihnen in diesem Einleitungsvideo eine Übersicht über die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos lernen Sie Visual Studio Express kennen und erstellen erste grafische Steuerelemente.

03:29

In diesem Video führt Sie Ihr Trainer Schritt für Schritt durch die Installation von Visual Studio 2012 Express und erklärt, was es bei der Konfiguration der Software zu beachten gibt.

04:48

In diesem Video führt Sie Ihr Trainer durch die Installation von Visual Studio 2013 Express Preview und erläutert Ihnen, was es bei der Konfiguration der Software zu beachten gibt.

07:15

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie ein neues Projekt erstellen und eine Konsolenanwendung anlegen. Sie lernen dabei unter anderem, wie Sie einen Text auf der Konsole ausgeben.

15:15

Mit Windows Forms erstellen Sie im Handumdrehen benutzerfreundliche grafische Oberflächen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Buttons und Labels einfügen und ein Programmfenster per Mausklick schließen.

06:40

Eine gute Dokumentation des Quellcodes ist wichtig, um in größeren Projekten den Überblick zu behalten. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Kommentare einfügen und die Dokumentation als XML-Datei auslagern.

06:32

Unter Debugging versteht man die Suche nach Fehlern im fertigen Programm. Karl Kroneck zeigt Ihnen, wie Sie Haltepunkte setzen und Ihren Code schrittweise ausführen, um Programmierfehler präzise aufzuspüren.

01:35

Seit der Version 2013 ist es notwendig, sich bei Visual Studio online anzumelden, um die Software dauerhaft nutzen zu können. In diesem Video erklärt Ihnen Ihr Trainer, was Sie bei dieser Produktregistrierung beachten müssen.

Übungsdateien zu den einzelnen Abschnitten
Article
Section 2: Variablen und Datentypen
00:25

In diesem Einleitungsvideo erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos lernen Sie, wie Sie Variablen erzeugen und Datentypen korrekt einsetzen.

06:58

Um sich verändernde Werte im Programmablauf zwischenzuspeichern, brauchen Sie Variablen. Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Variablen deklarieren und mit Werten initialisieren. Außerdem lernen Sie, wie Sie feste Werte in Konstanten speichern.

11:19

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über die einfachen Datentypen, die Visual C# Ihnen zur Verfügung stellt. Sie lernen, wie Sie Ganz- oder Gleitkommazahlen abbilden und Wahrheitswerte speichern.

09:00

Für Zeichen und Zeichenketten existieren in Visual C# eigene Datentypen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Sonderzeichen einfügen, Verbatim-Literale bei Strings verwenden und Zeilenumbrüche realisieren.

11:08

Karl Kroneck stellt Ihnen in diesem Video die wichtigsten Operatoren von C# vor. Mit diesen können Sie arithmetische Berechnungen durchführen, Werte inkrementieren und Operanden miteinander verbinden.

15:18

Mit Datenfeldern — auch »Arrays« genannt — können Sie mehrere Werte in einer Variablen speichern. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie ein Array befüllen, dessen Länge abfragen und mehrdimensionale Datenfelder erzeugen.

10:31

In diesem Video erläutert Ihnen Karl Kroneck den Unterschied zwischen Werte- und Referenztypen. Sie lernen, worauf Sie beim Kopieren dieser beiden Datentypen achten sollten und welche Lebensdauer dabei im Programmablauf gilt.

09:35

Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Nullwerte speichern. Diese sogenannten »nullbaren« Wertetypen sind insbesondere im Zusammenhang mit Datenbanken wichtig.

07:49

Durch die strenge Typisierung in Visual C# ist es mitunter nötig, den Datentyp im Programmablauf zu ändern. Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie implizite Konvertierungen vornehmen und worauf Sie dabei achten müssen.

07:06

Sie können die Konvertierung von Datentypen erzwingen, selbst wenn es dabei zu Informationverlusten kommen sollte. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine solche explizite Konvertierung vornehmen und dabei Überläufe vermeiden.

11:08

In diesem Video zeigt Ihnen Karl Kroneck, wie Sie Zeichenketten konvertieren. Sie lernen, wie Sie Zahlen und Datenfelder in Strings umwandeln und die Hilfsklasse »Convert« einsetzen.

Section 3: Code-Blöcke und Kontrollstrukturen
00:23

In diesem einleitenden Video erhalten Sie eine Übersicht über die Inhalte der folgenden Videos. Das Kapitel dreht sich inhaltlich um Kontrollstrukturen, Schleifen und die Ausführung von Code-Blöcken.

06:18

Karl Kroneck gibt Ihnen in diesem Video nützliche Tipps dafür, wie Sie Variablen einheitlich benennen. Sie lernen außerdem bereits bestehende Namenskonventionen von C# kennen.

17:06

In diesem Video erläutert Ihnen Ihr Trainer, welche Gültigkeitsbereiche für Variablen existieren. Sie lernen außerdem, wie Sie Code-Blöcke in Methoden auslagern und dadurch mehrfach verwenden können.

16:17

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mit Wahrheitswerten rechnen und Werte auf Gleichheit prüfen. Sie lernen außerdem, wie Sie Werte negieren und miteinander verknüpfen.

09:20

In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit dem Schlüsselwort »if« eine Verzweigung erstellen, bei der die Ausführung eines bestimmten Code-Blocks an eine Bedingung geknüpft wird.

09:46

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie If-Anweisungen verschachteln und auf diese Weise auch komplexere Abfragen erstellen können. Im Praxisbeispiel lernen Sie dann, wie Sie die Eingabe eines Zeichens überprüfen.

16:32

Bei einer Switch-Anweisung definieren Sie unterschiedliche Fälle, an die jeweils ein anderer Code-Block geknüpft wird. Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie solche »Cases« einrichten und verschiedene Case-Konstanten bestimmen.

12:55

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Schleifen einrichten, um Code wiederholt auszuführen. Je nach Position der Abbruchbedingung kann eine Schleife unterschiedlich oft durchlaufen werden.

09:41

In diesem Video lernen Sie die For-Schleife kennen, deren Bedingung und Inkrementierung direkt im Schleifenkopf festgelegt werden. Karl Kroneck zeigt Ihnen darüber hinaus, wie Sie Schleifen mithilfe von Sprunganweisungen unterbrechen.

05:41

Um ein Array vollständig zu durchlaufen, bietet sich der Einsatz des Schlüsselworts »foreach« an. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie damit zum Beispiel alle Elemente eines Datenfeldes auslesen können.

18:25

Unerwartete Laufzeitfehler, sogenannte »Ausnahmen«, werden Ihnen bei der Programmierung häufiger begegnen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine Ausnahme abfangen und dadurch Programmabstürze verhindern.

Section 4: Klassen und Objekte
00:24

Dieses Einleitungsvideo verschafft Ihnen eine Übersicht über die Inhalte des Kapitels. Karl Kroneck erläutert Ihnen in den folgenden Videos, wie Sie Klassen und Objekte verwenden, Methoden erstellen und mit Parametern arbeiten.

17:32

Klassen geben in Visual C# die Struktur vor, die eine entsprechende Instanz aufweist. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie eigene Klassen erstellen und deren Code optimal verwalten.

07:05

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie die Felder eines Objekts mit Werten füllen. Sie lernen dabei, wie Sie mit öffentlichen und privaten Feldern den Zugriff steuern und klassenübergreifende Werte mithilfe statischer Felder festlegen.

17:49

In diesem Video lernen Sie, wie Sie eigene Methoden erstellen. Karl Kroneck stellt Ihnen unterschiedliche Varianten für eine Methode vor, die jeweils mit oder ohne Rückgabewerte, Übergabeparameter und Objektbezug auskommen.

15:23

Parameterlisten können um optionale Parameter erweitert werden, die nur bei Bedarf angegeben werden. Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie variable Parameterlisten erstellen, deren Parameteranzahl komplett flexibel ist.

07:52

In diesem Video erklärt Ihnen Karl Kroneck, wie Sie Rückgabeparameter einsetzen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie eine Übergabe als Referenz einrichten, bei der Ein- und Ausgabe direkt kombiniert sind.

12:07

Konstruktoren sind spezielle Methoden einer Klasse, die nur bei der Erzeugung eines Objekts aufgerufen werden. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Konstruktoren überladen und mit eigenen Anweisungen erweitern.

15:01

In diesem Video zeigt Ihnen Karl Kroneck, wie Sie den Zugriff auf Ihre Konstruktoren gezielt steuern können. Über den Einsatz von privaten oder statischen Konstruktoren erteilen Sie den Konstruktoren dabei unterschiedliche Lese- und Schreibzugriffe.

15:03

Eigenschaftsmethoden geben Ihnen die vollständige Kontrolle über Zugriffe und Zuweisungen eines Objekts. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie diese Methoden einsetzen und dank Code-Snippets jede Menge Schreibarbeit sparen.

Section 5: Grafische Oberflächen mit Windows Forms
00:29

In diesem Einleitungsvideo gibt Ihnen Ihr Trainer einen Überblick über die Kapitelinhalte. Der Schwerpunkt liegt in diesem Kapitel auf dem Erstellen von grafischen Oberflächen und dem Einsatz der Steuerelemente von Windows Forms.

09:43

Mit Windows Forms erstellen Sie im Handumdrehen grafische Benutzeroberflächen für Ihre Programme. In diesem Video lernen Sie, wie Sie ein Fenster anpassen und Buttons sowie Textboxen einfügen.

10:53

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die grafische Oberfläche für eine einfache DVD-Verwaltung anlegen. Dabei lernen Sie unter anderem, wie Sie Auswahllisten einrichten und Hinweisfenster erstellen.

09:04

Dialogfenster sind eine spezielle Art der Windows Forms. In diesem Video lernen Sie, wie Sie einen modalen Dialog erstellen und eine Datenliste um Benutzereinträge erweitern.

11:29

Mit Windows Forms lassen sich auch Menüleisten erstellen. Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die zugehörigen Tastatur-Shortcuts einrichten, Untermenüs erzeugen und Funktionen zuweisen.

09:31

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Grafik einer Symbolleiste festlegen und das zugehörige Klickereignis einrichten. Darüber hinaus erstellen Sie eine Statusleiste, die zusätzliche Informationen am Fensterrand anzeigt.

19:58

Visual Studio Express bietet Ihnen bereits eine Vielzahl an vorgefertigten Dialogen, aus denen Sie nur noch den passenden auswählen und einfügen müssen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit wenig Aufwand einen professionellen Lade- und Speicherndialog erstellen.

18:40

In diesem Video stellt Ihnen Ihr Trainer weitere grafische Steuerelemente vor. Sie lernen, wie Sie Daten in Form einer »TreeView« hierarchisch darstellen und die jeweiligen Knoten effektiv verwalten.

Section 6: Objektorientierte Programmierung (OOP)
00:29

In diesem einleitenden Video erhalten Sie eine Übersicht über die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos lernen Sie, wie Sie Klassen vererben, Schnittstellen implementieren und den Zugriff auf Klassen reglementieren.

18:24

Klassen, die zwar nicht identisch, aber in vielen Bereichen deckungsgleich sind, können auch voneinander abgeleitet werden. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Klassen vererben und worauf Sie dabei achten müssen.

09:28

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine Klassenhierarchie umwandeln und in mehreren Stufen vererben. Sie lernen außerdem, wie Sie abstrakte Klassen definieren.

18:20

Schnittstellen — auch »Interfaces« genannt — geben verschiedene Member vor, liefern dazu aber keine Implementierung. Ihr Trainer zeigt Ihnen, wie Sie eine Schnittstelle in einer Klasse implementieren und auf diese Weise ihr Verhalten bestimmen.

15:06

Karl Kroneck stellt Ihnen in diesem Video den Zugriffsmodifizierer »protected« vor, mit dem Sie aus einer abgeleiteten Klasse auf die zugehörige Basisklasse zugreifen können, während der öffentliche Zugriff gesperrt bleibt.

11:47

In diesem Video lernen Sie, wie Sie verschachtelte Typen anlegen. Diese sind nicht im gesamten Programm verfügbar, sondern nur in der jeweiligen Klasse, in der sie implementiert wurden.

12:51

Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Namenskonflikte über den korrekten Einsatz von Namespaces vermeiden. Sie lernen unter anderem, wie Sie Namensräume einleiten und auf Typen anderer Namensräume zugreifen.

Section 7: Fortgeschrittene Konzepte der Objektorientierung
00:33

Karl Kroneck gibt Ihnen in dieser Einleitung einen Überblick über die Inhalte der folgenden Videos, in denen Sie unter anderem generische Typen und Erweiterungsmethoden kennenlernen.

18:21

Polymorphie ist ein wichtiger Pfeiler der objektorientierten Programmierung. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie virtuelle Methoden erstellen, die in abgeleiteten Klassen überschrieben werden können.

19:43

Nicht immer können Sie die Standard-Operatoren für jede Objektinstanz anwenden. In diesem Video lernen Sie deshalb, wie Sie Operatoren überladen und mit eigenen Funktionen und Anweisungen ausstatten.

19:59

Über den Einsatz von generischen Typen können Sie Klassen für verschiedene Anwendungsfälle einsetzen. Sie erfahren in diesem Video, wie Sie Klassen mit Typen parametrisieren, Platzhalter einfügen und generische Methoden erstellen.

11:42

Delegate sind Verweise auf Methoden. In diesem Video zeigt Ihnen Karl Kroneck, wie Sie Delegate erstellen, die zugehörigen Delegat-Variablen anlegen und anonyme Methoden erzeugen.

13:17

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie eigene Ereignisse programmieren können. Sie lernen, wie Sie den notwendigen Delegat-Typ anlegen, die zugehörige Delegat-Variable erstellen und das Ereignis durch einen Variablenaufruf auslösen.

14:29

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Ausnahmen behandeln und Fehlertypen im Detail analysieren. Sie lernen dabei auch die Klassenhierarchie von Exceptions kennen und definieren eine eigene Ausnahme.

16:03

Mit Erweiterungsmethoden können Sie nicht selbst entwickelte Klassen und Strukturen um eigene Funktionen erweitern. Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie generische Erweiterungsmethoden erzeugen und effektiv einsetzen.

12:59

Durch Attribute können Sie eigene Typen mit zusätzlichen Informationen kennzeichnen. Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Attribute definieren und korrekt zuordnen.

Section 8: Nützliche .NET-Klassen
00:28

Karl Kroneck verschafft Ihnen in diesem einleitenden Video eine Übersicht über die Kapitelinhalte. In den folgenden Videos lernen Sie einige wichtige Klassen kennen, die Ihnen bei der Programmierung häufiger begegnen werden.

15:42

In diesem Video lernen Sie nützliche statische Methoden der String-Klasse kennen. Ihr Trainer zeigt Ihnen, wie Sie Zeichenketten zusammenführen, trimmen oder erweitern und bei Bedarf in Großbuchstaben umwandeln.

18:27

Reguläre Ausdrücke sind Suchmuster, mit denen Sie Zeichenketten analysieren können. Karl Kroneck zeigt Ihnen anhand praktischer Beispiele, wie Sie einen regulären Ausdruck definieren und anwenden.

11:09

In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit Datums- und Zeitwerten arbeiten. Sie erfahren dabei unter anderem, wie Sie das aktuelle Datum ermitteln und mit Datumswerten rechnen.

20:25

Karl Kroneck stellt Ihnen in diesem Video verschiedene Aufzählungstypen vor. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den generischen Aufzählungstypen, mit denen Sie Listen, Stacks und Dictionaries effektiv verwalten können.

11:32

Sie lernen in diesem Video, wie Sie Verzeichnisse und Dateien auflisten. Im Praxisbeispiel zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie mit den Steuerelementen »TreeView« und »ListView« eine Art Explorer erstellen, der Zugriff auf Ihre Verzeichnisdaten hat.

10:54

Größere Datenmengen werden in Streams bewegt, die eine Abstraktion für den Zugriff auf die jeweiligen Medien darstellen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie gespeicherte Inhalte laden, bearbeiten und die Änderungen wieder abspeichern.

14:31

Daten in XML-Form werden Ihnen in der Praxis häufiger begegnen. Karl Kroneck zeigt Ihnen hier, wie Sie XML-Daten laden und auslesen, nach bestimmten Elementen durchsuchen und eine XSL-Transformation durchführen.

17:23

Bei der Serialisierung wird ein Objekt in eine persistente, speicherbare Form überführt. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Objekte in XML-Dateien serialisieren und XML-Daten umgekehrt auch wieder in Objekte umwandeln.

Section 9: Datenbanken, LINQ und Entity Framework
00:32

In diesem Einleitungsvideo gibt Ihnen Ihr Trainer eine Übersicht über die Inhalte der folgenden Videos. Der Schwerpunkt des Kapitels liegt auf dem Datenbankzugriff und dem Einsatz von LINQ-Abfragen.

11:25

SQL Server Express ist ein Datenbanksystem, mit dem Sie die volle Kontrolle über Ihre Datenbanken erhalten. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie die Verwaltungs-Software herunterladen und installieren.

13:24

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine Datenbank mit den zugehörigen Tabellen erstellen. Sie lernen dabei auch, wie Sie Datensätze in die Tabelle einfügen und Tabellen per Fremdschlüsselbeziehung miteinander verknüpfen.

11:42

Mit der ADO.NET-Klassenbibliothek können Sie auf Ihre Datenbank zugreifen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie ein SQL-Server-Verbindungsobjekt anlegen und die Verbindung zu einer Datenbank herstellen.

15:12

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie einen Datensatz in eine Tabelle einfügen. Sie lernen außerdem, wie Sie einmal gespeicherte Inhalte problemlos wieder auslesen können.

12:07

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mithilfe von verbindungslosen Klassen auf Ihre Daten zugreifen können, obwohl die Datenbankverbindung bereits geschlossen wurde. Sie erfahren zudem, wie Sie die Verbindungszeichenfolge in einer Einstellungsdatei auslagern.

13:13

Lambda-Ausdrücke sind eine optimierte Syntax für Delegate. In diesem Video erklärt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie Lambda-Ausdrücke einsetzen und was es mit Projektionen und Prädikaten auf sich hat.

15:47

LINQ bietet Ihnen eine Vielzahl an Erweiterungsmethoden für komplexe Abfragen. In diesem Video lernen Sie die Abfragesyntax von LINQ kennen und erfahren, wie Sie Auflistungen auf bestimmte Treffer einschränken können.

08:22

Karl Kroneck stellt Ihnen in diesem Video einige wichtige LINQ-Operatoren vor. Sie lernen unter anderem, wie Sie Ergebnisse sortieren, gruppieren und auf untergeordnete Auflistungen zugreifen.

08:08

Mit LINQ-to-SQL können Sie typsichere LINQ-Ausdrücke zur Abfrage aus SQL-Datenbanken verwenden. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie den Datenkontext einrichten und auf Entitäten zugreifen.

13:45

Mit dem Entity Framework sind Sie in der Lage, unabhängig vom Provider mit Datenbanken zu arbeiten. Karl Kroneck zeigt Ihnen hier, wie Sie ein Datenmodell einrichten und mit LINQ-to-Entities auf die Datenbank zugreifen.

11:44

LINQ-Abfragen können auch auf XML-Daten angewandt werden. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie die entsprechenden LINQ-Abfragen einrichten und komplette XML-Strukturen aufbauen.

Section 10: Grafische Oberflächen mit WPF
00:31

Dieses Einleitungsvideo gibt Ihnen einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie grafische Oberflächen mit WPF erstellen und anpassen.

14:24

In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine WPF-Anwendung erstellen und ein Layout-Steuerelement einfügen. Ihr Trainer zeigt Ihnen anschließend, wie Sie dieses Grid-Element in Spalten aufteilen und Buttons und Textboxen hinzufügen.

09:02

Karl Kroneck stellt Ihnen in diesem Video den XAML-Designer vor, mit dem sie sowohl die grafischen Oberflächen, als auch den zugehörigen XAML-Code stets im Blick haben. Sie lernen außerdem, wie Sie Steuerelemente codebasiert anpassen können.

08:09

WPF stellt Ihnen einige Steuerelemente zur Verfügung, die Windows Forms nicht bietet. In diesem Video lernen Sie unter anderem, wie Sie einen Kalender einfügen und Videos abspielen.

13:24

Karl Kroneck zeigt Ihnen in diesem Video, wie die WPF-Datenbindung funktioniert. Sie lernen dabei, wie Sie Inhalte von Steuerelementen miteinander koppeln und statische Ressourcen verbinden.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course