Mit Delphi schneller zum Ziel
0.0 (0 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
0 students enrolled
Wishlisted Wishlist

Please confirm that you want to add Mit Delphi schneller zum Ziel to your Wishlist.

Add to Wishlist

Mit Delphi schneller zum Ziel

Einführung in Delphi (Starter-Version) für blutige Anfänger
New
0.0 (0 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
0 students enrolled
Created by André Schaberick
Last updated 9/2017
German
Price: $60
30-Day Money-Back Guarantee
Includes:
  • 7.5 hours on-demand video
  • 1 Supplemental Resource
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
What Will I Learn?
  • die wichtigsten Bedienelemente finden, einsetzen und konfigurieren
  • Fenster erstellen, layouten und benutzerfreundlich anordnen
  • Prozeduren und Funktionen verstehen und selbst erstellen
  • Variablen sinnvoll einsetzen und entscheiden, welche vonnöten ist
  • mit dem Debugger Fehler einkreisen, finden und beseitigen
  • "modal" und "nichtmodal" unterscheiden und sinnvoll nutzen
  • mit dem RAM-Speicher umgehen und Garbage beseitigen
  • Properties, Events und Messages unterscheiden und sinnvoll nutzen
  • verstehen, was ein Objekt ist und wie man damit umgeht
  • Delphi-Quellcode selbstständig erstellen und fremden Code verstehen
View Curriculum
Requirements
  • Du solltest Interesse am Programmieren haben.
  • Du solltest Spaß am Lernen haben.
  • Grundlegende Englischkenntnisse sollten vorhanden sein.
  • Programmierkenntnisse sollten nicht (!) existieren, sie dürfen aber da sein.
  • Du solltest über ein Notebook oder einen PC verfügen, der nicht uralt ist.
  • Du solltest den Willen haben, morgen schon ein Delphi-Crack zu sein
  • Du solltest wissen, wie man ein Programm herunterlädt und installiert.
  • Du solltest über eine Suchmaschine via "Delphi Starter download" die kostenfreie Delphi-Version finden können.
Description

Delphi sorgt in Anfängerkreisen oft für eine Menge Fragen und Probleme. Oft sinkt die Motivation, weiterzumachen, auf einen ungewollten Level. Doch hiermit ist jetzt Schluss, denn ich habe es mir zum Ziel gemacht, diese Hürden zu beseitigen und deiner Motivation einen neuen Schub zu verpassen.

Ich selbst stand nach dem ersten Programmstart von Delphi vor der großen Frage: "Und jetzt?"

Weitere Fragen wie "Was ist das alles? Wie fange ich an? Wo ist was?" stellten sich hinten an. Damals hatte ich keinen netten Kollegen, der mir diese Fragen beantworten konnte, und so wollte ich Delphi eigentlich ganz schnell wieder beiseite legen, ich wollte es vergessen. Leider war mein Chef nicht damit einverstanden, denn er erwartete Programme von mir, keine Ausreden.

Also musste ein teurer Lehrer kommen und mir den Einstieg in Delphi nahe bringen. Ich bekam zwei Tage Unterricht. Und die brachten mir die absoluten Basics. Mehr nicht. Der Rest war harte Arbeit.

In diesem Kurs möchte ich es dir leichter machen. Ich werde dir wesentlich mehr vermitteln, als nur ein paar Basics, um ein Fenster zu layouten. Denn nach dem "Malen" eines Fensters mit all seinen schönen Bedienelementen geht es ja erst richtig los. Quellcode will geschrieben werden, Programmlogik muss integriert werden, Fehler müssen beseitigt werden und vieles mehr. All die schönen Dinge, die hinter der bunten Fassade liegen, benötigen wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

All dies werde ich dir zeigen, und du wirst es sicher gern üben, denn Delphi ist in meinen Augen die genialste Enwicklungsumgebung für kleine und auch ganz große Programme. Ich habe viele Programmierumgebungen kennengelernt, aber keine bietet diesen unglaublichen Luxus und diese Sicherheit, wie Delphi von Embarcadero.

Sicher ist Delphi mit der Zeit gewaltig gewachsen und unglaublich vielseitig geworden. Aber all diese schönen Dinge muss man am Anfang nicht beherrschen. Es geht hier ums Aufstehen und Laufen lernen und nicht darum, seine Geschwindigkeit zu optimieren. Du suchst den Einstieg, und diesen wirst du hier finden.

Wenn du Fragen hast, kannst du mich jederzeit kontaktieren. Es gibt im Kurs die Möglichkeit, mir dein aktuelles Projekt zukommen zu lassen, oder Teile des Quellcodes, oder eben all deine Fragen. Wir können kommunizieren, oder ich helfe dir direkt online auf deinem Monitor. Ich bin stets dabei, deine Fragen innerhalb kürzester Zeit zu beantworten und dir Tipps zu geben.

Und nun lege all deine Ängste vor dieser mächtigen Programmierumgebung beiseite, starte den Kurs und freue dich darüber, dass du bereits nach kurzer Zeit mit Delphi umgehen wirst, als hättest du es schon vor langer Zeit erlernt.

Viel Spaß beim Lernen! Schöne Grüße aus Brühl im Rheinland,

André Schaberick


P.S.: Dieser Kurs wird momentan und auch in den nächsten Wochen ständig erweitert. Ziel ist es, dass er ca. 90 Lektionen bekommt, in denen du die Theorie lernst, anschließend werden jede Menge weitere folgen, in denen du mein Würfelspiel "Knuffel" erstellen wirst. Nach dem Kauf dieses Kurses wirst du feststellen, dass er nach hinten wächst. Du musst die zusätzlichen Lektionen nicht zusätzlich kaufen.

Who is the target audience?
  • an Blutige Delphi-Anfänger ohne Programmierkenntnisse
  • gern aber auch an Schüler mit Delphi-Grundkenntnissen
  • generell an alle, die noch nicht vertraut mit Delphi sind
Compare to Other Courses
Curriculum For This Course
67 Lectures
07:35:20
+
Ein wenig Theorie, bevor es richtig losgeht
39 Lectures 04:03:31








009 - Vorstellung des Menüsystems
14:54

010 - Wie erstelle ich einen Programmablaufplan?
03:33

Brauche ich überhaupt einen PAP? Geht es nicht ohne? Oder verliere ich dann die Übersicht?

011 - Brauche ich überhaupt einen Programmablaufplan?
01:39

012a - Was sind Variablen? (Teil 1)
07:32

012b - Was sind Variablen? (Teil 2)
13:14

012c - Was sind Variablen? (Teil 3)
04:58

012d - Was sind Variablen? (Teil 4)
07:41

012e - Was sind Variablen? (Teil 5)
08:41

012f - Was sind Variablen? (Teil 6)
11:01

013 - Welche wichtigen Typen von Variablen gibt es?
04:44

014 - Wie unterscheiden sich diese Typen?
03:30

015 - Welche Typen brauche ich wirklich?
01:52

016 - Was sind die ersten Schritte bei einem Programm?
10:33

017a - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (1)
02:58

017b - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (2)
18:01

017c - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (3)
02:15

017d - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (4)
07:21

017e - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (5)
05:22

017f - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (6)
06:07

017g - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
02:51

017h - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll? (8)
03:36

017i - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
08:12

017j - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
04:33

017k - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
06:15

017l - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
03:20

017m - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
08:44

017n - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
04:47

017o - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
02:02

017p - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
05:15

017q - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
05:17

017r - Welche Elemente gibt es, welche sind am Anfang sinnvoll?
07:26
+
Fenster-Erstellung
28 Lectures 03:31:49
018 - Wie erstelle ich mein erstes Fenster?
01:28

019a - Wie erstelle ich ein zweites Fenster, und wie schließe ich es?
10:53

019b - Wie erstelle ich ein zweites Fenster, und wie schließe ich es?
13:58

019c - Wie erstelle ich ein zweites Fenster, und wie schließe ich es?
18:03

019d - Wie erstelle ich ein zweites Fenster, und wie schließe ich es?
12:12

019e - Wie erstelle ich ein zweites Fenster, und wie schließe ich es?
01:14

020 - Was bedeutet modal und nichtmodal?
02:26

021 - Vorstellung TButton und TBitBtn
13:18

022 - Vorstellung TEdit und TMaskEdit
17:23

023 - Vorstellung TPanel
07:09

024 - Vorstellung diverser Auswahlschaltflächen
09:17

025a - Wie kann ich Eingabeelemente auslesen oder beschreiben?
08:42

025b - Wie kann ich Eingabeelemente auslesen oder beschreiben?
06:45

025c - Wie kann ich Eingabeelemente auslesen oder beschreiben?
05:19

026 - Wie erstelle ich mein erstes, ausführbares Programm?
01:46

027 - Was macht Delphi aus meinem Layout und meinem Quellcode?
02:08

028 - Was sind Parameter?
08:58

029 - Was ist der Unterschied zwischen einer Procedure und einer Function?
02:50

030 - Warum sind manche Befehle so lang, wozu sind Punkte zwischen den Worten?
03:37

031 - Was ist ein Objekt?
04:48

032 - Kann ich Objekte selbst erstellen? Wenn ja, wie mache ich das?
02:27

033 - Hilft mir Delphi während der Programmierung?
06:28

034a - Wie zerlege ich ein großes in kleine Probleme?
15:20

034b - Wie zerlege ich ein großes in kleine Probleme?
11:11

035 - Was ist Benutzerfreundlichkeit?
06:13

036 - Wie schaffe ich es, ein Programm intuitiv bedienbar zu machen?
05:41

037a - Ich möchte Knuffel programmieren. Was muss ich tun?
11:23

037b - Ich möchte Knuffel programmieren. Was muss ich tun?
00:52
About the Instructor
André Schaberick
4.6 Average rating
6 Reviews
65 Students
2 Courses
Delphi-Programmierer, Hobby-Blender-"Konstrukteur"

Name: André Schaberick

Geboren 1967 in Paderborn

Wohnhaft in Brühl bei Köln

Hobbies: EDV, Programmierung in Delphi, Unity, Maya, Blender, Spanisch

Seit 1988 stehe ich in ständigem, beruflichem Kontakt zur EDV. Auch vorher war sie schon meine große Leidenschaft, aber das Programmieren ist erst in diesem Jahr zu meinem Beruf und auch Hobby geworden. Seitdem habe ich diverse Sprachen kennen gelernt.

Anfangs war es Basic, dann Clipper, anschließend wechselte ich zu Borland Delphi. Viele Jahre entwickelte ich hiermit Datenbankanwendungen.

Ich entwickelte Lösungen für Notare und Rechtsanwälte, ein Kopierer-Abrechnungssystem und viele weitere Programme.

Die Client-Server-Lösung ADS (Advantage Database Server) wurde mein "bester Freund", und so entwickelte ich eine Menge an Funktionen und Prozeduren, die auf diesem System aufsetzen.

Zwischenzeitlich bildete ich Auszubildende in der Anwendungsentwicklung aus. Dann wechselte ich zu einem großen Konzern. Auch dort setzte ich meine Fähigkeiten als Anwendungsentwickler ein.

Um eine Alternative zum Programmieren zu finden, suchte ich mir eine Möglichkeit, meine Kreativität auszuprägen. Ich fand eine Entwicklungsumgebung namens Blender. Dieses Programm wurde zu einem neuen Hobby, da ich hier nicht mehr ständig mit der Programmierung konfrontiert wurde. Gerade dies faszinierte mich.

Ich wollte mein Wissen weitergeben und beschloss, einen Lehrgang daraus zu erstellen.

Die Herausforderung, einen Delphi-Videolehrgang zu schreiben, habe ich mittlerweile dank Udemy gemeistert. Die nächste Herausforderung werde ich auch meistern, nämlich anderen wissbegierigen Menschen Blender und zumindest einen Teil seiner mittlerweile gigantischen Fähigkeiten näher zu bringen.