Fotografie Grundlagen
3.3 (6 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
51 students enrolled
Wishlisted Wishlist

Please confirm that you want to add Fotografie Grundlagen to your Wishlist.

Add to Wishlist

Fotografie Grundlagen

Du fotografierst nur auf der automatischen Einstellung? Du willst mehr aus deinen Bildern machen? Dann habe ich das perf
3.3 (6 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a course's star rating by considering a number of different factors such as the number of ratings, the age of ratings, and the likelihood of fraudulent ratings.
51 students enrolled
Created by Matthias Butz
Last updated 2/2017
German
Current price: $10 Original price: $40 Discount: 75% off
5 hours left at this price!
30-Day Money-Back Guarantee
Includes:
  • 3.5 hours on-demand video
  • 12 Supplemental Resources
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
What Will I Learn?
  • Grundlagen der Kamera
  • Verständnis für die Kameraeinstellungen
  • Du kannst einfach mehr aus deiner Kamera und deinen Bildern machen
  • Du erstellst scharfe Bilder mit einem treffsicheren Autofokus
  • Du lernst Landschaften, Tiere, Makros oder Portraits zu fotografieren
  • Du kommst weg vom Automatik modus
  • Zu jedem Fotografiebereich praktische Anwendung und nützliche Tipps
  • Lerne Posinggrundlagen für Modelle
  • Viele Tipps um auch unabhängig von der Kamera kreative Bilder zu machen, die ins auge stechen.
  • Du wirst deine Kamera und die kreative Fotografie verstehen.
  • Support bei weiteren Fragen in direktem Kontakt mit dem Trainer
View Curriculum
Requirements
  • Du solltest eine Kamera mit P/Tv/Av/M oder P/A/S/M auf dem Moduswahlrad haben
  • die Bereitschaft dich weiterzuentwickeln und mit der Kamera raus zu gehen udn zu fotografiern
Description

Du bist mehr als der Automatikmodus

Du bist klüger als deine Kamera, also warum lässt du sie alle Entscheidungen zu treffen? Deine Kamera Auto-Funktionen bringt dir Ergebnisse, die ganz Okay sind, aber wer ist glücklich mit nur "ganz okay"?

Dieses Training wird dir zeigen, wie einfach es ist, selbst zu fotografieren, das Potenzial der Kamera auszunutzen und erstaunliche Bilder zu machen. Du wirst überrascht sein, wie einfach es ist, die volle Kontrolle über Ihre Kamera zu erlangen um fesselnd Fotos in jeder Situation zu erstellen.

Unter anderem sind in den Kurs folgende Punkte enthalten:

  • Begleite unsere Trainer bei einem Shooting und Lerne wie Sie arbeiten
  • Zu jedem Part der Fotografie (Landschaft, Portrait, Makro, Tiere,Langzeitbelichtung, Kurzzeitbelichtung) gibt es eine praktische Lektion, bei dem du direkt bei einem Shooting dabei bist.
  • Lerne, wie einfach es ist Bewegungen einzufrieren.
  • Lerne, wie man einen unscharfen Hintergrund mit einem schönen Bokeh erzeugt.
  • Lerne alles, was du auch auf unseren Grundlagen Workshops beigebracht bekommst.
  • Schaffe es endlich weiter zu denken, als die Automatik deiner Kamera es jemals schaffen würde.
  • Erschaffe grandiose Bilder mit unserer Kreativlektion und erfahre, wie man ein Bild aufbauen sollte und welche Kompositionsregeln es gibt.

Ein kleiner Einblick in den Inhalt des Trainings

Grundeinstellungen

Egal welche Kamera du verwendest, wir zeigen dir die grundlegenden Einstellungsmöglichkeiten, sodass du ein besseres Verständnis für deine Kamera hast. Ich erkläre dir die wichtigsten Grundlagen. Von der Belichtungszeit üder die Blende bis hin zu der ISO Einstellung

weiter Grundlagen

Deine Kamera kann noch mehr als nur diese drei Einstellungen. Auf deinem Display gibt es so viele Möglichkeiten, dass man schnell den Überblick verliert. Doch keine Sorge, wir gehen auf jeden Punkt ein und du bekommst alles an der Kamera gezeigt. Von der Messmethode über die Belichtungswaage bis hin zum Weißabgleich.

Autofokus

Der Autofokus sorgt dafür, dass unsere Bilder Scharf sind. Doch manuell oder automatisch? Einzel- oder nachführender Autofokus? Und Welches Fokusfeld ist das richtige? Hier gibt es so viele Punkte, dass der Autofokus eine komplette Lektion einnimmt.

Kamerazubehör

Auf dem Fotografiemarkt gibt es tonnenweise Zubehör und man weiß eigentlich nicht wirklich, was man kaufen soll. Ich zeige dir in dieser Lektion welches Zubehör sinnvoll ist und was zu dir passt. Stative, Objektive, Filter, Streulichtblende, Akku und Speicherkarte. Alles ist erklärt und du erhälst einen perfekten Überblick.

Kreativität & Bildgestaltung

Kreativität und Bildgestaltung wird nicht angeboren. Sie folgt festen Regeln, die man lernen und natürlich nachmachen kann. Egal mit welcher Kamera diese Regeln sind werden deine Fotografie von Grund auf verändern und dir eine komplett neue Sicht auf die Dinge geben.

Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtung gibt dir die Möglichkeit bewegungne fließend darzustellen. Egal ob Wasser, Wolken oder fahrende Autos, ich zeige dir in diesem Training, was bei der Langzeitbelichtung wichtig ist und wie du deine Kamera einstellen musst.

Kurzzeitbelichtung

Sei direkt dabei, wie ist ein Beispielbild zur Kurzzeitbelichtung erstelle. Ich stehe hier sogar selbst Model und erstelle zusammen mit euch ein Bild, auf dem die schnelle Bewegung eingefroren ist.

Makrofotografie

Kleine Objekte gut in Szene zu setzen ist oft nicht einfach. Meist benötigt man hierfür Spezialobjektive. Doch ich zeige euch einen Weg, wie es auch mit eurem normalen Objektiv funktioniert.

Landschaftsfotografie

In der Landschaftsfotograife gibt es, neben den Kameraeinstellungen noch ein paar tolle Tipps und Tricks. Sowohl zur Fotografie selbst als auch zu ein paar einfachen Ausrüstungsgegenständen die dir das Fotografieren erleichtern.

Portraitfotografie

Portraitfotografie ist extrem vielfältig und es ist nicht einfach eine Person richtig in Szene zu setzen. Unsere Trainerin Natalie gibt dir einen super Überblick über das richtige Posing und du begleitest sowohl unsere Modelexperting, als auch mich selbst bei einem Shooting mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten. So bist du perfekt auf das nächste Portraitshooting vorbereitet.

Tierfotografie

Ja wir haben an alles gedacht. Viele unserer Workshopteilnehmer möchten Ihre Kamera nutzen um Ihre Kinder oder Tiere zu fotografieren. Die schnellen unvorhersehbaren Bewegungen eures Motives machen es oft schwer hier ein tolles Foto hinzubekommen. Doch ich zeige dir die besten Tipps und meinen Weg bei der Fotografie von Kindern oder Tieren.

An wen richtet sich dieser Kurs?

Bist du, oder jemand den du kennst, am Anfang deiner Fotografie und möchtest einfach alles aus deiner Kamera herausholen? Willst du vielleicht von einer einfachen kleinen Kamera auf eine Spiegelreflex oder Systemkamera wechseln? Hast du vielleicht schon eine DSLR Kamera und bist einfach nicht glücklich mit den Ergebnissen? Fotografierst du nur auf der automatischen Einstellung und weisst eigentlich gar nicht, wie deine Kamera funktioniert?

Ich kann dir helfen und mit diesem Kurs deine Fotografie drastisch verbessern, weil du nicht hoffst das deine Kamera die richtige Einstellung findet, sondern weisst welche die richtige ist!

Dieser Videokurs richtet sich an jeder der:

  • nicht nur auf AUTO fotografieren möchte
  • Probleme damit hat scharfe Bilder zu machen
  • verwirrt von den vielen Einstellungsmöglichkeiten ist
  • ein besseres Verständnis für Bildkomposition bekommen möchte
  • an realen Beispielen das Fotografieren lernen möchte
  • Bilder machen will die jeden beeindrucken

Wer ist Matthias?

Hallo ich bin Matthias, angefangen habe ich als Hobbyfotograf, wie denke ich die meisten. Ich habe genau den gleichen Lernprozess durchgemacht, den Ihr auch vor euch habt oder in dem Ihr mittendrin steckt.

Ich begann mit der Fotografie im Jahr 2010 und war sofort begeistert. Ich habe zwar etwas gebraucht bis ich verstanden habe, dass es nicht auf die Kamera sondern den Fotografen ankommt, doch dann war mein Wissensdurst nicht mehr zu stillen. In den letzten Jahren habe ich mir ein gigantisches Wissen in der Fotografie angeeignet und schon sehr viel ausprobiert. Ich will, dass ihr davon profitiert und nicht die gleichen Fehler machen müsst, die ich in meinem Lernprozess machen musste.

Who is the target audience?
  • An Anfänger die nicht nur auf AUTO fotografieren möchten
  • An Hobbyfotografen, die Probleme damit haben scharfe Bilder zu erstellen
  • An die Leute die verwirrt von den vielen Einstellungsmöglichkeiten sind
  • An jeden der ein besseres Verständnis für Bildkomposition bekommen möchte
  • Leute die an realen Beispielen das Fotografieren lernen möchten
  • Die Bilder machen wollen die beeindrucken
Students Who Viewed This Course Also Viewed
Curriculum For This Course
24 Lectures
03:16:18
+
Grundlagen
5 Lectures 21:46

Bevor wir mit den Einstellungen anfangen, erkläre ich erst einmal wie eine Kamera überhaupt aufgebaut ist. Egal ob Spiegelreflex(DSLR) oder Systemkamera (DSLM)

Preview 04:45

Je nach dem welches Motiv man fotografieren möchte, ist es wichtig die Belichtungszeit zu kontrollieren. Egal ob man ein schnelles Motiv einfrieren möchte oder eine fließende Bewegung darstellen will, in diesem Moment muss man der Kamera manuell mitteilen welche Belichtungszeit man verwenden möchte.

Preview 06:27

Willkommen bei der zweiten großen Einstellungsmöglichkeit der Kamera. Die Blende besteht aus mechanischen Lamellen, welche sich öffnen und schließen um mehr oder weniger Licht in das Objektiv zu lassen.

Die Blende wird hierbei meist als Bruch angegeben (Bsp. f/5.6) und beschriebt das Verhältnis der Blende zur Brennweite. Das jetzt auszuführen ist extrem kompliziert und auch gar nicht notwendig. Viel einfacher ist es sich zu merken: Je weiter ich die Blende öffne umso kleine wird der Blendenwert und umgekehrt.

Preview 04:12

Irgendwann ist es soweit wir haben alle werte der Kamera ausgereizt und können weder die Blende weiter öffnen, noch länger belichten ohne das Bild zu verwackeln. Was jetzt?

Jetzt greifen wir auf unsere dritte Einstellungsmöglichkeit zurück. Den ISO Wert.

Der ISO Wert beschreibt die Sensorempfindlichkeit und ist von dem aus der Analogfotografie verwendeten ASA für die Filmempfindlichkeit abgeleitet. Die Werte verdoppeln sich beim erhöhen jedes mal und machen den Bildsensor empfindlicher für Licht.

Preview 04:31

Alle drei Einstellungsmöglichkeiten (Blende, ISO, Belichtungszeit) haben eines gemeinsam und das sind die Blendenschritte.

Es ist etwas verwirrend, dass man hierfür ebenfalls den Begriff Blende gewählt hat, doch ich werde euch das etwas näher erläutern.

Zusammenspiel Blende - ISO - Belichtungszeit
01:51
+
Weitere Grundlagen
5 Lectures 19:55

Die Belichtungswaage gibt uns die Möglichkeit das Bild, auch in einem Automatikmodus heller oder dunkler zu fotografieren. Das ist sehr nützlich, wenn die Belichtungsmessung der Kamera nicht das Ergebnis liefert, das wir uns wünschen.

Belichtungswaage
03:06

Weißabgleich – was ist das überhaupt und warum solltest du die Farbe „Weiß“ überhaupt „abgleichen“, und womit? Weiß bleibt schließlich Weiß – das weiß doch jeder, nur deine Kamera nicht.

Weißabgleich
04:06

Die Messmethode bestimmt, welche Punkte des Bildes von deiner Kamera als Referenz für die Belichtungsmessung verwendet werden. Wir haben hier verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, welche wir im Kameramenü vornehmen können.

Messmethoden
03:18

Der Autofokus ist dafür zuständig, dass unsere Bilder scharf werden. Doch was müssen wir beachten um wirklich alles aus unserem Autofokus raus zu holen um es auch uns selbst einfacher zu machen scharfe Bilder zu machen.

Autofokus
04:28

Welches Bildformat und welche Auflösung ist die Beste? Was und wo soll hier eingestellt werden? Wir klären es, in dieser Lektion!

RAW vs. JPG
04:57
+
Ausrüstung
3 Lectures 17:17

Ohne jetzt stark ins Detail zu gehen kann man sagen; je höher die Brennweite umso näher ist an das Motiv heran gezoomt. Ein Objektiv mit einer hohen Brennweite verhält sich ähnlich wie ein Fernglas.

Etwas was weit entfernt ist, wird heran gezoomt und deutlich größer dargestellt.
Wird die Brennweite kleiner, bekommt man deutlich mehr auf das Bild ohne einen großen Abstand zum Motiv einzunehmen. Das ist Beispielsweise bei Menschengruppen oder Landschaften von Vorteil.
Wir werden jedoch auf jeden Brennweitenbereich eingehen und erklären, wie sich das Objektiv verhält.

Objektive
04:00

Ein stativ ist ein wichtiger begleiter in der Fotografie. Doch braucht man es wirklich? Kann man ohne Leben und wenn man es einmal braucht, welches denn? 

Stativ
05:40

Fukauslöser, Filter, Gurte, Taschen. Was braucht man wirklich und was ist einfach nur unnütig. Ich gebe einen Einblick in meine Kameratasche und zeige, womit ich schon seit jahren erfolgreich Fotografiere. 

Weniger ist hier meist mehr.

Zubehör
07:37
+
Kreativ
2 Lectures 15:11

Neben den technischen Aspekten und Eisntellungsmöglichkeiten der Kamera gibt es in der Fotografie noch ein paar Regeln, mit denen man ein Bild deutlich harmonischer gestalten kann. Diese sind Kameraunabhängig und lassen sich beispielsweise auch auf ein SMartphone anwenden. 

Drittel Regel
11:22

Wir haben in der letzten Lektion gelernt wie wir unser Motiv im Bild anordnen können um es für den Betrachter harmonisch wirken zu lassen. Doch wie sieht es mit Fluchtpunkten und Fürhungslinien aus? Genau darum geht es in dieser Lektion!

Linien im Bild
03:49
+
Praktisch
9 Lectures 02:02:09

Wir kommen zur praktischen Anwendung in der Belichtungszeit. In dieser Lektion zeige ich die Auswirkungen einer Kurzzeitbelichtung. Es ist einer der praktischen Parts zur theoretischen Lektion zur Belichtungszeit.

Kurzzeitbelichtung
02:09

Wir kommen zur praktischen Anwendung in der Langzeitbelichtung. In dieser Lektion zeige ich die Auswirkungen einer Kurzzeitbelichtung. Es ist einer der praktischen Parts zur theoretischen Lektion zur Belichtungszeit.

Langzeitbelichtung
06:21

Was brauche ich für die Landschaftsfotografie? Wie gehe ich an eine Landschaft heran und was muss man alles beachten? 

In dieser Lektion begleitet ihr mich beim erstellen einer Landschaftsaufnahme.

Landschaftsfotograife
08:46

Portrait I
17:20

Das Zubehör, dass ich angesprochen habe, findet natürlich auch im praktischen Part Anwendung. In dieser Lektion geht es um den Blitz. Anschließend zeige ich natürlich auch wie die Bilder bearbeitet werden können. 

Portrait II
18:04

Der korrekte Umgang mit dem Model oder der Person die man fotografieren möchte ist nicht ganz einfach. Hier gibt es ein paar Sachen die man beachten sollte. Doch Fragen wir doch einfach ein Model was hier wichtig ist.

TALK: Umgang mit dem Model
34:16

Die People & Portraitfotografie ist unglaublich vielseitig. Es ist nicht einfach ein Model gut in Szene zu setzen. Model, Fotografin und Trainerin Natalie Geiger gibt euch in dieser Lektion einen Einstieg in ihre Posingtechniken und zeigt euch, wie man einen Menschen gut in Szene setzen kann. 

Posing Grundlagen
21:11

Bei Haustieren oder Kindern hat man es als Fotograf nicht einfach. Schnelle bewegungen und meist anspruchsvolle Lichtverhältnisse. 

Es gibt jedoch auch auf diesem Gebiet einige Tipps und Tricks, wie man zu einem genialen Bild kommt. 

Haustiere/Kinder
11:03

Die Makrofotografie widmet sich im Detail den kleinen Dingen, die unserem Auge normalerweise verborgen bleiben. Dabei entstehen außergewöhnliche Aufnahmen mit faszinierenden Perspektiven.

Makrofotografie
02:59
About the Instructor
Matthias Butz
4.1 Average rating
18 Reviews
172 Students
6 Courses
Fotograf & Trainer

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg.

Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe.

Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden.

Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Das ist auch mein Ziel mit meinen Videotrainings und Workshops. 

Meine Kurse fangen nicht an mit "Sehr geehrte Damen und Herren" NEIN sie sind locker, entspannt, und witzig. Es soll sich niemand fühlen, als wäre er in der Schule, sondern eher als würde man alles von einem Kumpel erklärt bekommen.

In so einer Situation ist einfach deutlich entspannter und nicht nur ich sondern auch ihr habt euer Ziel erreicht. Ihr habt Spaß und was gelernt.