Das Scrum Backlog

Anforderungen im agilen Projektmanagement Framework Scrum sicher im Backlog verwalten
4.5 (5 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
43 students enrolled
$19
$35
46% off
Take This Course
  • Lectures 24
  • Length 40 mins
  • Skill Level Intermediate Level
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 12/2014 German

Course Description

Mit dem Backlog können Sie (nicht nur in Scrum) Ihre Anforderungen an bspw. ein Produkt einfach und strukturiert ordnen. Sie lernen in diesem Kurs den Aufbau und die Nutzung dieses Artefaktes.

  • Was ist das Backlog
  • Wie nutzen Sie das Backlog
  • Wie sieht der Inhalt des Backlogs aus

Der Kurs als Zusatzmodul oder separat!

Dieser Kurs ist ein Zusatzmodul zu meinem Kurs: Scrum: agiles Projektmanagement für Anwender. Wenn Sie Scrum bereits kennen oder sich tiefer in die Gedanken des Backlogs einarbeiten wollen, können Sie den Kurs auch ohne Vorbereitung belegen. Ich empfehle aber meinen Grundkurs als Startpunkt zu wählen.

Das Backlog

Das Backlog ist ein zentrales Artefakt in der agilen Methode Scrum. Es sammelt alle Anforderungen an ein Produkt und ist somit der Einstiegspunkt für alle Anforderungen. Die Einfachheit des Backlogs macht dieses aber auch für andere Anwendungen, außerhalb von Scrum, interessant. Deshalb betrachte ich in diesem Kurs das Backlog unter verschiedenen Gesichtspunkten. Sie profitieren also von diesem Kurs auch dann, wenn Sie gar kein Scrum machen oder Scrum gar nicht kennen.

Sie können das Backlog für Ihren Prozess in unterschiedlicher Art und Weise nutzen. Ob Sie inkrementell an die Verbesserung herangehen wollen, oder doch lieber im Ganzen – probieren Sie es bei Ihrem Backlog doch aus. Der große Vorteil des Backlogs ist die Einfachheit. Diese Einfachheit kann Ihnen auch in Ihrem Prozess helfen. Wenn Sie es schaffen den Gedanken des Backlogs aus Scrum in Ihren Prozess zu übertragen und so anzupassen, dass Sie besser mit Anforderungen, Bugs, Problemen, Technischen Bedingungen, etc. umgehen können, dann ist das hervorragend! Und dazu soll Sie der Kurs auch animieren! Es geht hier nicht darum, Scrum zu erlernen, sondern das Backlog als eigenes Element aus Scrum zu betrachten und dessen Vorteile auf Ihren Prozess zu übertragen.

Nutzen Sie Scrum? Dann nehmen Sie den Kurs zur Reflexion über Ihr Verständnis und tauschen Sie sich mit mir und anderen Teilnehmern doch über das Backlog aus.

Video statt Beratung!

Mit diesem Video möchte ich auch einem mehrfachen Wunsch aus der Praxis entgegenkommen. Nicht jeder möchte Beratung pro Tag kaufen, sondern nach seinem persönlichen Pensum, die entsprechenden Informationen aneignen. Bis zu einem gewissen Grad funktioniert das. Und deshalb können Sie auch mit diesem Kurs ohne Probleme starten!

Ihr Gewinn

Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage das Backlog in Ihrem Prozess zu nutzen.

What are the requirements?

  • Übersicht über Scrum als agile Methode besitzen
  • Am besten meinen Grundlagenkurs zu Scrum belegt haben

What am I going to get from this course?

  • das Product Backlog aus Scrum in eigenen Projekten zu nutzen
  • ein Backlog aktuell durch Grooming / Refinement zu halten

What is the target audience?

  • Wenn Sie Anforderungen einfach verwalten wollen
  • Wenn Sie Anregungen für Ihren Prozess suchen
  • Wenn Sie eine Vertiefung zum Backlog aus Scrum suchen

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Einleitung
02:18

Herzlich willkommen zu meinen Kurs das Backlog in Scrum. Hier finden Sie die ersten grundlegenden Informationen zu diesem Kurs!

00:45

Damit Sie den Unterschied und die Abgrenzung dieses Kurses zu meinen anderen Kursen kennen lernen, gibt es diese Lektion.

01:14

In dieser Lektion erzähle ich etwas über mich

01:19

Erzählen Sie doch auch etwas über sich!

01:12

Eine Bitte von mir an Sie!

Verbinden wir uns?
Article
Section 2: Das Backlog
01:13

Backlog? Noch nicht gehört? Dann einmal schnell in diese Lektion reingeschaut!

Wie sieht ein Backlog aus?
01:30
Wann nutzen Sie das Backlog?
01:12
Wo befindet sich das Backlog?
00:38
Die wichtigsten Eigenschaften des Backlogs
05:16
Verantwortung über das Backlog
01:26
Das Backlog füllen
01:35
Der Inhalt des Backlogs
01:02
3 questions

Grundlegende Fragen zum Backlog! Hätten Sie es gewusst?

Section 3: Das Backlog Refinement / Grooming
Einleitung
01:17
Refinement und Grooming
04:46
Definition of Ready
01:20
Zusammenfassung
00:30
Section 4: Weiterführendes und Abschluss
INVEST
01:33
Abhängigkeiten im Backlog
01:14
Das Backlog priorisieren
Preview
01:09
Schätzen der Backlogeinträge
02:13
Abschluss
Preview
01:41
3 pages

Lesen Sie noch einmal das Gehörte nach und machen Sie sich Notizen.

4 questions

Einige allgemeine Fragen zum Backlog aus der Einführung

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Sebastian Schneider, Agile Innovation Consultant

Sebastian Schneider hat Verkehrsinformatik und Praktische Informatik studiert und mittlerweile eine mehr als zwölfjährige Berufserfahrung im Automotive und IT Bereich. Sein Schwerpunkt ist die iterative Prozessverbesserung, die auf schnellen Prototypen und sichtbaren Erfolgen aufsetzt. Er arbeitet als Berater und hilft Organisationen dabei flexibler zu werden. Dazu nutzt er seine Kernkompetenzen in der Business Analyse, Agilität und Innovation. Kanban als Leanwerkzeug hat er kurz nach dessen Veröffentlichung 2007 eingesetzt und seitdem damit Erfolge erzielen können. Er hat sowohl Kanban in unterschiedlichen Organisationen eingeführt und Coachingerfahrung auf der Teamebene. Auch privat nutzt er gerne Kanban Boards und ist immer wieder begeistert, was ein WIP Limit alles bewirken kann. Scrum hat er bereits seit 2005 im Einsatz und im Automotive und IT Umfeld mehrere Teams begleitet, Scrum-Einführungen und Optimierung durchgeführt. Grundsätzlich steht aber bei allem immer eins im Vordergrund: der Kunde. Es geht bei ihm um das sophisticated process improvement, das natürlich an die jeweilige Situation des Kunden angepasst werden.

Sebastian Schneider interessiert sich zudem für alles rund um das Internet. Internet Marketing, Social Media sowie Bloggen und Digital Publishing sind mehr als nur ein Hobby.

Ready to start learning?
Take This Course