Umgang mit dem Inneren Kind
4.8 (34 ratings)
Course Ratings are calculated from individual students’ ratings and a variety of other signals, like age of rating and reliability, to ensure that they reflect course quality fairly and accurately.
215 students enrolled

Umgang mit dem Inneren Kind

Den Einfluss der Vergangenheit erkennen, auflösen und ein gutes Verhältnis zu sich entwickeln.
Bestseller
4.8 (34 ratings)
Course Ratings are calculated from individual students’ ratings and a variety of other signals, like age of rating and reliability, to ensure that they reflect course quality fairly and accurately.
215 students enrolled
Created by Michael Mary
Last updated 3/2019
German
Price: $19.99
30-Day Money-Back Guarantee
This course includes
  • 2 hours on-demand video
  • 16 downloadable resources
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
Training 5 or more people?

Get your team access to 4,000+ top Udemy courses anytime, anywhere.

Try Udemy for Business
What you'll learn
  • Sie werden den praktischen Umgang mit dem Inneren Kind anhand von 15 Übungen lernen.
Requirements
  • Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich
Description

Im Piper-Verlag ist mein neues Buch „Frieden schließen mit dem Kind in uns“ erschienen. Zum Buch gibt es diesen Kurs, in dem ich anhand praktischer Beispiele den Umgang mit dem Inneren Kind demonstriere und zeige, wie die im Buch enthaltenen Übungen richtig und effektiv ausgeführt werden. Der Kurs ist auch für Teilnehmer geeignet, die das Buch noch nicht gelesen haben.

Who this course is for:
  • Menschen, die sich für das Thema Vergangenheitsbewältigung interessieren und die dazu sehr hilfreiche Übungen machen wollen.
Course content
Expand all 25 lectures 02:10:38
+ Einleitung
2 lectures 24:35

Allgemeine Erläuterungen zum Thema Inneres Kind und zur Frage, wie man damit arbeiten kann.

Preview 19:40

Hier wird der Sinn von Übungen erläutert und es wird darauf eingegangen, wann es nicht angeraten ist, Übungen zu machen. Desweiteren ist hier die vorbereitende Übung "Erweiterung des Inneren Raumes" zum Download erhältlich.

Preview 04:55
+ Selbstwert
3 lectures 13:39

Bemerkungen zum Thema Selbstwert.

Zum Thema Selbstwert
02:11

Erläuterung der 1. Übung des Kurses. Ausgangspunkt dieser Übung ist die Erfahrung, dass Sie sich für etwas schämen oder verurteilen, das zu Ihnen gehört oder dass Sie von anderen dafür verurteilt werden und dass diese Be- und Abwertungen Sie treffen. Die Übung dient nun dazu, ein besseres Verhältnis zu sich gewinnen, indem man einen genaueren Blick auf die Selbstablehnung und die Scham wirft und diese in Frage stellt.

Übung 1: Mein Schämen erforschen
05:37

Erläuterung der 2. Übung des Kurses. Das Problem mit dem Selbstwert besteht in den verinnerlichten Urteilen über sich selbst, in der Selbstverurteilung. Diese soll in der folgenden Übung relativiert und aufgeweicht, vielleicht sogar hier und da aufgehoben werden. In der Übung können Sie eine Seite von sich stärken, für die Sie sich kritisieren oder für die Sie Ablehnung von anderen erfahren.

Übung 2: Sich selbst bestätigen
05:51
+ Selbstliebe
3 lectures 20:45

Bemerkungen zum Thema Selbstliebe.

Zum Thema Selbstliebe
02:09

Erläuterung der 3. Übung des Kurses. Ausgangspunkt für die Übung sind Erwartungen, mit denen Sie sich selbst unter Druck setzen. Solche Erwartungen können beispielsweise eine emotionale Schwäche oder einen körperlicher Zustand betreffen. Irgendetwas das ist, das aber angeblich nicht sein soll und das Sie loswerden wollen, weil Sie es an sich ablehnen.

Übung 3: Gute Botschaften finden
06:38

Erläuterung der 4. Übung des Kurses. In dieser Übung befassen Sie sich nicht explizit mit dem Inneren Kind. Es ist aber implizit in der Übung enthalten. Es ist eine meiner Lieblingsübungen, für die man sich Zeit nehmen und Sorgfalt aufbringen sollte. Mit etwas Übung wird diese Übung zu einem Kleinod.

Übung 4: Sonden senden und sich selbst hypnotisieren
11:58
+ Ängste
4 lectures 16:56

Bemerkungen zum Thema Ängste.

Bemerkungen zum Thema Ängste
02:19

Erläuterung der 5. Übung des Kurses. Ängste verlieren an Macht, wenn man sie sich eingesteht und wenn man sie erforscht. Darum geht es in den folgenden Übungen. In dieser ersten Übung sollen Sie die Triebkräfte hinter vagen und diffusen Ängsten klarer erkennen.

Übung 5: Zwänge und Ängste erkennen
05:26

Erläuterung der 6. Übung des Kurses. Wer Ängste hat und sich diesen nicht zuwendet, vor dem türmen sie sich mit der Zeit womöglich auf. Dann schiebt er einen Berg oft unbestimmter Ängste vor sich her, und das ist belastend und erschöpfend. Da kann es helfen, seine Ängste zu sortieren und reale von nichtrealen Ängsten zu unterscheiden. Die realen wollen berücksichtigt werden.

Übung 6: Ängste berücksichtigen.
05:41

Erläuterung der 7. Übung des Kurses. Diese Übung dient dem Umgang mit Ängsten, die nicht vage und diffus, sondern klar erkennbar sind. Solche Ängste legen sich mal, mal brausen sie auf. Dann kann es helfen, sie zu besänftigen.

Übung 7: Aufwallende Ängste besänftigen.
03:30
+ Sehnsüchte
3 lectures 16:12

Hier mache ich allgemeine Bermerkungen zum Thema Sehnsüchte.

Zum Thema Sehnsüchte
01:54

Erläuterung der 8. Übung des Kurses. In dieser Übung geht es darum, Ihre Sehnsüchte zu verstärken. Dadurch werden die damit verbundenen Bedürfnisse deutlicher.

Übung 8: Sehnsüchte anschwellen lassen
06:42

Erläuterung der 9. Übung des Kurses. In dieser Übung geht es darum, tiefer in Ihre Zukunftsvorstellungen oder in die mit einer Sehnsucht verbundenen Empfindungen einzusteigen. Mit dem Ziel, den Kern Ihrer Sehnsüchte freizulegen und darin die eigentlich gesuchten/erträumten Lebenszustände zu erkennen. Die Übung befasst sich nicht explizit mit dem Inneren Kind, es ist implixit in den einzelnen Schritten enthalten.

Übung 9: Sehnsüchte ausbreiten
07:36
+ Sich trauen
4 lectures 11:58

Bemerkungen zu Verhaltensänderungen.

Zum Thema Verhaltensänderung
01:27

Erläuterung der 10. Übung des Kurses. Sie wollen etwas ändern, halten sich aber zurück. Die Gründe für diese Zurückhaltung können oft vage sein. In dieser Übung können Sie mehr darüber herausfinden, warum Sie sich nicht trauen, oder anders gesagt, wie Sie sich zurückhalten. Wenn Sie die Art Ihrer Zurückhaltung erkunden, das dahinterliegende Problem besser verstehen, können Sie anschließend die Lösung genauer bestimmen.

Übung 10: Ein Drehbuch der Zurückhaltung schreiben
03:45

Erläuterung der 11. Übung des Kurses. In dieser Übung spielt das Innere Kind die Hauptrolle. Für Sie kommt es darauf an, sich dem Kind zuzuwenden und das anzuerkennen, was es für gut und richtig hält. Verzichten Sie also vollständig auf Bewertungen und Urteile, Ermahnungen und das Androhen von Konsequenzen, auf Besserwisserei und Kritik. Dann können Sie von der Übung sehr profitieren.

Übung 11: Das momentane Lebensmotto
03:25

Erläuterung der 12. Übung des Kurses. Sie wollen sich etwas Neues trauen und können in der Übung dafür Mut und Entschlossenheit sammeln.

Übung 12: Das Drehbuch einer Erfüllung schreiben
03:21
+ Dialoge
4 lectures 21:12

Hier mache ich allgemeine Bemerkungen zum Thema Dialoge mit dem Inneren Kind.

Zum Thema Dialoge
03:10

Erläuterung der 13. Übung des Kurses. Ausgangspunkt für einen Dialog ist eine Situation, in der Sie sich in Konflikt mit sich, mit Menschen oder mit der Welt befinden. Solch ein Konflikt ist immer zugleich ein Konflikt zwischen Verstand und Gefühl. Das kann sich als Lustlosigkeit, Stress, Angst, Zwang, Ärger, emotionaler Druck oder sonstwie bemerkbar machen. Im Dialog geht es nun darum, die Kluft zwischen Verstand und Gefühl zu schließen und so in Übereinstimmung mit sich zu gelangen.

Übung 13: Einen einfachen Drei-Seiten-Dialog führen
05:06

Erläuterung der 14. Übung des Kurses. Der erlebte Dialog empfiehlt sich, wenn starke Gefühle involviert sind und es um Gefühlsregualtion geht. Wenn man beispielsweise Trauer, Angst, Ärger, Wut, Enttäuschung, Niedergeschlagenheit oder ähnlich intensive Zustände durchlebt und einen Umgang damit finden will. Im erlebten Dialog gelangt die Aufführung des inneren Theaterstücks zu einem Höhepunkt: Sie sprechen nicht nur als die Figuren Erwachsener und Kind, sondern Sie agieren auch als diese.

Übung 14: Einen erlebten Drei-Seiten-Dialog führen
09:29

Erläuterung der 15. Übung des Kurses, Thema: Das Innere Kind als Begleiter in dieser Lebensphase.

Übung 15: Das Innere Kind zu sich nach Hause holen
03:27
+ Über den Trainer
1 lecture 03:19

Sie erhalten Informationen über den Dozenten und seine Arbeit.

Preview 03:19
+ Bonus-Lektion: Informationen und ein Buch-Geschenk
1 lecture 02:02

Sie finden hier weitere Hinweise zur Arbeit mit sich selbst und ein Geschenk: Das E-Book "Begegnungen mit den Inneren Kind" können Sie kostenlos anfordern.

Bonus-Lektion: Infos zur Arbeit mit sich selbst und ein Geschenk
02:02