Fokus Self-Leadership - Gesunde, erfolgreiche Selbstführung
4.7 (12 ratings)
Course Ratings are calculated from individual students’ ratings and a variety of other signals, like age of rating and reliability, to ensure that they reflect course quality fairly and accurately.
53 students enrolled

Fokus Self-Leadership - Gesunde, erfolgreiche Selbstführung

Mit Selfleadership zum Erfolg als Führungskraft. Ganzheitlich, agil und konsequent die persönlichen Ziele erreichen.
Bestseller
4.7 (12 ratings)
Course Ratings are calculated from individual students’ ratings and a variety of other signals, like age of rating and reliability, to ensure that they reflect course quality fairly and accurately.
53 students enrolled
Last updated 4/2020
German
Current price: $48.99 Original price: $69.99 Discount: 30% off
5 hours left at this price!
30-Day Money-Back Guarantee
This course includes
  • 2 hours on-demand video
  • 1 article
  • 14 downloadable resources
  • Full lifetime access
  • Access on mobile and TV
  • Certificate of Completion
Training 5 or more people?

Get your team access to 4,000+ top Udemy courses anytime, anywhere.

Try Udemy for Business
What you'll learn
  • Sie werden in diesem Kurs lernen, was SELF LEADERSHIP konkret bedeutet und welche Wirkungungen Sie damit erzielen können.
  • Sie werden sehr konkrete Ideen erhalten, wie Sie in Ihrer täglichen Führungspraxis erfolgreiches SELF LEADERSHIP umsetzen und leben können.
  • Ihr Nutzen: 1. Self Leadership als Prozess verstehen
  • Ihr Nutzen: 2. Bewältigungsstrategien für komplexe Situationen lernen
  • Ihr Nutzen: 3. Das "train the eight"-Modell kennenlernen
  • Ihr Nutzen: 4. Ihre persönlichen "BigPictures" und einen Entwicklungszyklus skizzieren
Requirements
  • Wirkliches Interesse an Selbstführung
Description

Fokus Self-Leadership – Gesunde und wirkungsvolle Selbstführung in Zeiten hoher Komplexität

Tauchen Sie ein in die inspirierende Welt der Selbstführung. Nutzen Sie das ganzheitliche Entwicklungsmodell „train the eight“ für Ihre persönliche Zukunftsfähigkeit als Führungskraft. Stärken Sie Ihre Wirksamkeit und Ihre Lebendigkeit mit diesem inspirierenden Online-Kurs.


Was Sie wissen müssen:

Sie als Führungskraft können nach Peter Drucker einen Menschen immer nur dort hinführen, wo Sie selber stehen. Nur mit einer guten Selbstführung wird Teamführung wirklich gelingen!


Die Lernziele:

  • Sie machen sich fit für die steigende Komplexität der Welt. Es braucht heute eine neue Form der Meisterschaft, um in einer Welt der ständigen Veränderung als Führungskraft bestehen zu können.

  • Sie steigern mit diesem Kurs Ihre Selbstführungskompetenz und Ihre Agilität in der Problemlösung.

  • Sie stellen Ihre persönliche Entwicklung auf eine ganzheitliche Basis und beziehen Geist, Herz und Ihr gesamtes Tun und Lernen mit ein.


Ihr Nutzen:

  1. Self Leadership als Prozess verstehen: 
    Entwicklung ist keine einmalige Sache, sondern ein Übungsprozess. Beginnen Sie jetzt!

  2. Bewältigungsstrategien für komplexe Situationen lernen: 
    Komplexe Probleme brauchen neue Strategien zur Lösung. Lassen Sie sich insprieren und wagen Sie sich auf neue Wege!

  3. Das "train the eight"-Modell kennenlernen: 
    Ihre persönliche Entwicklung muss ganzheitlich sein. Das „train the eight“ Modell bezieht Geist und Herz mit ein und bringt Sie auf einen Übungskurs.

  4. Ihren persönlichen Entwicklungszyklus skizzieren: 
    Wissen muss sich in Können verwandeln, und das beginnt mit Übung und gezieltem Training. Nutzen Sie die professionellen Arbeitsunterlagen und beginnen Sie mit klaren ersten Schritten.

Am Ende haben Sie Ihre „BigPictures“ ebenso konkret ausgearbeitet, wie Ihren individuellen, lebendigen Umsetzungsplan!


Was Sie nicht erhalten:

Sie erhalten keine Anleitungen für Selbstmanagement oder Zeitmanagement. Dafür gibt es zahlreiche andere Kurse auf Udemy.


Was im Kurs alles inklusive ist:

  • 1 Arbeitsblatt für Ihre perektve Vorbereitung auf den Kurs

  • 6 Videoimpulse mit sehr kurzen, intensiven „Knowlegde-Nuggets“

  • 15 ausführliche Erklärungsvideos für die effektive Nutzung der Arbeitsunterlagen

  • 2 umfassende Arbeitsunterlagen für den Praxisteil

  • Zahlreiche Präsentationen zur weiteren Erklärung

  • Zahlreiche Artikel zur Vertiefung

  • Original eBOOK „Fokus Self-Leadership“ als PDF zum Download im Wert von 8,99 Euro.

  • Ein abschließendes Lern-Quiz für einen besseren Lerneffekt (Make it stick)


Keywords:

#Selfleadership #Selbstführung #Veränderung #Entwicklung #Führungskraft #Führungstraining #Unternehmen #Leadership #Führung #Selbstmanagement #Persönlichkeit #Erfolg #Gesundheit #agile


Who this course is for:
  • Menschen, die sich selbst klarer führen wollen
  • Menschen, die andere Menschen führen müssen
  • Erfahrene Führungskräfte, die sich weiterentwickeln wollen
  • Angehende Führungskräfte, die sich bestmöglich auf ihre Aufgabe vorbereiten wollen
Course content
Expand all 23 lectures 02:03:40
+ Eine sinnvolle Vorbereitung auf den Online-Kurs
1 lecture 00:57

Warum dem Lernen Struktur geben?
Der Lernerfolg misst sich nicht an der Zahl der erworbenen Kurse oder Zertifikate, sondern nur an den konkreten Auswirkungen auf meine Praxis, auf mein Alltagserleben. Die ganz konkrete Frage dabei lautet: Ist es mir am Ende gelungen, meinen Handlungsraum zu erweitern, um auf meine aktuellen Probleme gut antworten zu können? Habe ich meine “Varietät” erweitert, um mit der Komplexität meiner Herausforderungen besser umgehen zu können?

Wir werden die für uns wichtigen Aspekte eines Onlinekurses viel besser erkennen und für uns nutzen können, wenn wir mit einem konkreten Set an Einstiegsfragen unseren Fokus einstellen! Je mehr positive Zusammenhänge wir im Lernprozess mit unseren Lernanliegen finden, desto höher wird unsere Motivation sein, den Kurs zu absolvieren.

Nichts ist dabei wichtiger, als dass Sie Ihre Zeit sinnvoll und effektiv einsetzen und für Sie das Maximum aus einem Kurs herausholen können. Oft werden das nur wenige Aspekte und Erkenntnisse sein. Aber eine wirklich relevante neue Erkenntnis kann ein Leben verändern!

Arbeitsblatt zur Vorbereitung auf den Online-Kurs
00:57
+ Einleitung und die Grundlagen des Self-Leaderships
3 lectures 11:42

Wie können wir Self-Leadership definieren? Können wir Self-Leadership vom klassischen Selbstmanagement unterscheiden? Welche Grundannahmen leiten uns in der Selbstführung? In der ersten Lektion lernen Sie die Grundlagen kennen.

Lektion 1 bietet Ihnen einen kurzen Videoimpuls, eine Präsentation und ein Reading zur Vertiefung.

Preview 02:57

Bewältigungsstrategien

Stellen Sie sich eine einfache Situation aus einem Führungsalltag vor. Die Firmenleitung beschließt eine größere Veränderung, die Ihre Abteilung besonders stark trifft. Ihr Team, das Sie zu führen haben, arbeitet ohnehin an der absoluten Belastungsgrenze und kommt nun noch weiter unter Druck.

Als Führungskraft gehören Sie weder der Firmenleitung noch dem Team an. Sie stehen irgendwo dazwischen und fühlen sich wie Janus, der römische Gott des Anfangs und des Endes. Janus hatte zwei Gesichter, was eine gute Metapher für eine Führungskraft abgibt. Sie schauen mit einem Gesicht zur Firmenleitung und mit dem anderen mitten in das Team. Jetzt sehen Sie sich vor Herausforderungen gestellt, die Sie aus zwei Richtungen treffen. Sie werden von zwei Seiten, der Firmenleitung und Ihrem Team, belastet.

Wie gehen Sie mit der Situation um?

Haben Sie dafür eine Bewältigungsstrategie?

Lektion 2 bietet Ihnen einen kurzen Videoimpuls und eine Präsentation zur Vertiefung.

Einleitung: Was verstehen wir unter Coping?
02:28

Bewältigungstrategien im Self-Leadership

Die Bewältigungsstrategie, um komplexe Herausforderungen zu meistern, wird in der Psychologie Coping genannt. Dies können Sie sich so vorstellen, dass die Umwelt, aus der sich eine bestimmte Lebens- oder Führungssituation ergibt, Ihnen diese Herausforderung als „Frage“ stellt und Sie um „Antwort“ bittet. Sie sind am Zug!

Entweder Sie brillieren und antworten schnell und der Situation adäquat, oder Sie zögern, verstecken sich, suchen Auswege, ignorieren die Frage und geben keine passende Antwort.

Lernen Sie drei unterschiedliche Bewältigungsstrategien kennen:

  1. Reaktiv: Sie können der Umwelt immer den ersten Zug lassen, um dann entsprechend auf den Eröffnungszug zu reagieren.

  2. Proaktiv: Sie können sich auch in die Umwelt hineindenken und versuchen, den nächsten Zug zu antizipieren.

  3. Agil oder naszierend: Sie sind dann sowohl reaktiv als auch proaktiv unterwegs, je nachdem, was Ihnen gerade als die beste Strategie erscheint („Segeln auf Sicht“ = iterativ).

Lektion 3 bietet Ihnen einen kurzen Videoimpuls. Die Präsentation dazu finden Sie in Lektion 2.

Einleitung: Welche unterschiedlichen Bewältigungsstrategien gibt es?
06:17
+ Self-Leadership: Eine Entwicklung im Dreiklang
1 lecture 03:16

Selfleadership im Dreiklang: Lernen Sie eine vollkommen neue Perspektive für Ihre Entwicklung kennen! 

Angeregt von der Idee der „triple bottom line“ aus der Nachhaltigkeitsdebatte, die Ausdruck für ein wirtschaftlich erfolgreiches, sozial und ökologisch faires Wirtschaften ist, haben wir die Idee für einen „Dreiklang“ in der ganzheitlichen persönlichen Entwicklung entworfen. Es ist eine Art Dreiklang, weil der Mensch auf drei Ebenen „zu schwingen und zu wirken“ beginnt.

Der Grundton: Self-Leadership - Der Grundton entspricht unserer persönlichen Entwicklung als Mensch und als Führungskraft.

Die große Terz: Team-Leadership - Um ein mehrstimmiges Klangbild einer Führungskraft zu erzeugen, muss diese Person in einer Gruppe von Menschen wirken, in einem Team, in einer Organisation.

Die reine Quinte: Sustainability-Leadership - Ein volles Klangbild des Durdreiklangs erhalten wir aber erst mit dem dritten Ton. Es ist die Entwicklung auf der Ebene Sustainability-Leadership, die Menschen in ihrem Wirken in einen ganzheitlichen Sinnzusammenhang bringt.

Lektion 4 bietet Ihnen einen kurzen Videoimpuls, eine Präsentation und ein Reading zur Vertiefung.

Self-Leadership und der Dreiklang der Entwicklung
03:16
+ Self-Leadership im GEIST-HERZ-BEWEGUNG-FORM ZYKLUS ("train the eight")
2 lectures 10:42

Der „train the eight“ Entwicklungszyklus im Selfleadership

Wir beginnen unsere Reise entlang der liegenden Acht vom Mittelpunkt aus nach oben rechts, in den Quadranten des GEISTES. Hier finden wir das neue Denken und genau hier entscheiden wir, ob sich die Welt für uns öffnet und sich als grenzenloses „Feld des Potenzials“ zu erkennen gibt oder ob sie eng und verschlossen bleibt.

Im zweiten Quadranten des HERZENS entwickeln wir eine neue Haltung. Wir beginnen unsere erdachten Möglichkeiten zu fühlen und entwickeln die Kraft, mit der Übung zu starten.

Im dritten Quadranten der BEWEGUNG stellen wir uns dem Leben, wir tauchen ein in das unperfekte Tun, das schrittweise besser wird.

Im vierten und letzten Quadranten der FORM realisieren wir unsere Ideen. Es entstehen neue Muster in unserem Leben, die sich zu neuen Gewohnheiten kristallisieren. Genau so entstehen aus Ideen neue Wirklichkeiten.

Der Zyklus ist ein Prozess der Manifestation unserer Gedanken!

Lektion 5 bietet Ihnen einen Videoimpuls und eine Präsentation.

Preview 02:31

In dieser Lektion führe ich Sie schrittweise durch die vier Quadranten des "train the eight" Models für Ihr Self-Leadership.


GEIST: Neues Denken

  • Entwicklung beginnt mit einem Gedanken, mit einer Inspiration, mit einer neuen Idee. Wir nutzen das Feld des Potenzials.

  • Wie es beginnt? Ein schöpferischer Gedanke, eine Idee, die mich fasziniert, eine Vorstellung, dass es anders sein könnte.

HERZ: Neue Haltung

  • Unser Handeln entspringt unserem intuitiv-emotionalen Bereich. Wir müssen uns zur Tat emotional enthemmen!

  • Was dann folgt? Ein Gedanke manifestiert sich im Körper. Durch Fühlen wird der Gedanke zum Wissen. Das energetisiert und gibt Kraft zu beginnen.

BEWEGUNG: Neues Tun

  • Mutig etwas Neues ausprobieren, Erfahrungen sammeln, wieder etwas probieren. Wir „Segeln auf Sicht“ (iterativ - d.h. wir gehen in kleinen Schritten vor und werden immer besser).

  • Wie es wirkt? Enthemmt zur Tat mit einer neuen Haltung. So können wir mit der Umwelt in Resonanz kommen.

FORM: Neue Erkenntnis

  • Aus unserer Reflexion folgt die Erkenntnis und die Entscheidung zur guten Wiederholung!

  • Warum es funktioniert? Neue Energiemuster entstehen, neue Gewohnheiten manifestieren sich. Durch Wiederholung verändern wir uns und unsere Umwelt.

Der Zyklus ist ein Prozess der Manifestation unserer Gedanken!

Lektion 6 bietet Ihnen einen längeren Videoimpuls und ein READING zur Vertiefung. Die Präsentation finden Sie in Lektion 5.

Im vierten Abschnitt des Kures geht es dann nur mehr um SIE und um IHRE Entwicklung. Mit ausführlichen Arbeitsunterlagen können Sie Ihre Arbeit beginnen und sich in der Selbstführung üben! 

Self-Leadership mit "train the eight" - die vier Quadranten genauer betrachtet
08:11
+ Die PRAXIS Teil 1: "train the eight" in der persönlichen Anwendung "BigPictures"
7 lectures 01:01:37

Um zu einem „BigPicture“ zu kommen, braucht es Antworten auf Fragen in vier Fragenbereichen:

1. BigPicture: MyRoleModel – Was lernen Sie von Ihren Vorbildern?

2. BigPicture: BetterToday – Wie erleben Sie die Ist-Situation als Führungskraft?

3. BigPicture: MyMirror – Was denken andere Menschen von Ihnen? Wer ist Ihnen ein „Spiegel“?

4. BigPicture: MyVision – Machen Sie einen Draft Ihrer Vision als wirkungsvolle Führungskraft!

5. BigPicture: Prosperity – Was möchten Sie erreichen? Welche Erfolge sind ihnen wichtig?


Einführung in das Arbeitsblatt Teil 1: BigPictures
10:33

BigPicture – MyRoleModel

Fassen Sie kurz zusammen, was Sie von Ihren Vorbildern für Ihre Führungsarbeit lernen werden.

BigPicture: MyRoleModel - Beschreiben Sie Ihre Vorbilder!
07:31

BigPicture: BetterToday

Starten Sie mit einem ersten Bild Ihrer derzeitigen Situation. Was erleben Sie gerade als Führungskraft und was können Sie für Ihre Entwicklung gleich mit auf den Weg nehmen?

BigPicture: BetterToday - Was können Sie ab heute besser machen?
06:35

BigPicture: MyMirror

Machen Sie sich nun ein Bild über das, was die Mitarbeiter/innen von Ihnen denken. Sehen Sie es so: Die Mitarbeiter/innen halten Ihnen einen Spiegel vor! Was erkennen Sie im Spiegel, das für Ihre Entwicklung wichtig ist?

BigPicture: MyMirror - Was sehen andere Personen in Ihnen?
06:29

BigPicture: MyVision

Formulieren Sie nun Ihren ersten Draft Ihrer großen Vision als Führungskraft!
Was zeichnet Sie in Zukunft aus?

BigPicture: MyVision - Beschreiben Sie Ihre große Vision!
13:45

BigPicture: Prosperity

Das letzte große Bild wird Ihre großen Erfolge abbilden. Was möchten Sie als Führungskraft auf jeden Fall erleben? Woran werden Sie sich sehr, sehr lange erfreuen? Woran erkennen Sie, dass sich der Weg für Sie auf jeden Fall gelohnt hat?

BigPicture: Prosperity - Was meinen Wohlstand und Erfolg für Sie?
08:29

Aufgabenstellung 2:

Holen Sie sich andere Perspektiven und Meinungen ein! Suchen Sie sich eine Person Ihres Vertrauens und besprechen Sie mit Ihr Ihre ersten Skizzen zu den „BigPictures“. Seien Sie offen für Feedback und neue Anregungen. Es sind oft jene Hinweise, die sich im ersten Augenblick nicht gut anfühlen, die langfristig sehr wertvoll sein können.

Aufgabenstellung 3:

Halten Sie abschließend fest, wie Sie an diesem Prozess weiterarbeiten werden!

Die Frage: Was nehme ich mir konkret vor, um meinen Self-Leadership - Entwicklungsprozess weiter voranzubringen?

Meine Essenzen:

Zusammenfassung in eigenen Worten und Skizzen.

Abschluss der Arbeitseinheit 1 und wichtige Transfermaßnahmen
08:15
+ Die PRAXIS Teil 2: Der "train the eight-Zyklus" in der persönlichen Anwendung
6 lectures 25:13

Ihr persönlicher “train the eight” - Entwicklungszyklus als Führungskraft!


„Train the eight“ ist ein ganzheitlicher Entwicklungszyklus für Menschen und Organisationen. Wir beginnen unsere Reise entlang der liegenden Acht vom Mittelpunkt aus nach oben rechts, in den Quadranten des GEISTES. Hier finden wir das neue Denken und genau hier entscheiden wir, ob sich die Welt für uns öffnet und sich als grenzenloses „Feld des Potenzials“ zu erkennen gibt oder ob sie eng und verschlossen bleibt.

Im zweiten Quadranten des HERZENS entwickeln wir eine neue Haltung. Wir beginnen unsere erdachten Möglichkeiten zu fühlen und entwickeln die Kraft, mit der Übung zu starten. Im dritten Quadranten der BEWEGUNG stellen wir uns dem Leben, wir tauchen ein in das unperfekte Tun, das schrittweise besser wird. Im vierten und letzten Quadranten der FORM realisieren wir unsere Ideen. Es entstehen neue Muster in unserem Leben, die sich zu neuen Gewohnheiten kristallisieren. Genau so entstehen aus Ideen neue Wirklichkeiten.

Der Zyklus ist ein Prozess der Manifestation unserer Gedanken. Jetzt bleibt nur noch eine wichtige Sache offen: Es braucht die Entscheidung zur Wiederholung, ein erneutes Eintauchen in die vier Quadranten entlang der liegenden Acht. Diese Wiederholung ist eine gute Wiederholung, kein Kopiervorgang.

Mit jedem Durchlauf im Zyklus der liegenden Acht werden wir besser und reifer. Wir durchleben ein reflektiertes Werden, das Sinn in unser Leben bringt.

Entwickeln Sie mit einer Arbeitsunterlage - geführt mit meinen Videos - Ihren ersten persönlichen Entwicklungszyklus! Machen Sie für sich Self-Leadership konkret!

Arbeitsunterlagen hier downloaden und am besten ausdrucken! 

Einführung in das Arbeitsblatt Teil 2: Entwicklungszyklus "train the eight"
03:57

1. GEIST - Neues Denken

Im GEIST-Quadranten – also in der ersten Phase des ganzheitlichen Entwicklungszyklus – erfolgt unsere persönliche Wirklichkeitskonstruktion. Es ist heute wahrlich keine neue Erkenntnis mehr, dass wir unsere Wirklichkeit durch unser Denken selbst konstruieren. Unsere Entwicklung hängt also zu einem Gutteil davon ab, wie tief wir in den GEIST-Quadranten vordringen.

Wenn wir neu zu denken beginnen, tauchen wir in die Welt in ihrer vollen Komplexität ein und definieren unsere Grenzen und den Grad unserer Lebendigkeit. Was wir im Quadranten des GEISTES nicht denken, steht uns dann in unserem Leben sehr wahrscheinlich auch nicht zur Verfügung. Es ist also eine Einladung, groß und weit zu denken und wirklich sehr vieles in unserem Leben zur Möglichkeit zu erklären. Was wir davon letztlich realisieren können, entscheidet sich großteils im zweiten Quadranten des HERZENS.

Die Fragen, die Sie sich stellen können:

  • Was ist Ihre langfristige Vision?

  • Was sind Ihre Leitmotive als Führungskraft?

  • Was zeichnet Sie als besonders wirksame Führungskraft aus?

  • Was zeichnet die beste Führungskraft aus, die Sie kennen? (Ihr Vorbild)

  • Was an der Führungsarbeit bereitet Ihnen größte Freude?

  • Was haben Sie als Führungskraft neu gedacht, gelernt, erschaffen?

  • Was ist anders, wenn Sie das Bild der Führung umgesetzt haben?

  • Was macht dabei den größten Unterschied aus?

  • Woran merken Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Qualitäten?

  • Was an Ihnen als Führungskraft schätzen die Menschen besonders?

  • Warum lieben Sie die Menschen? Warum lieben die Menschen Sie?

  • Welchen motivierenden Satz hören Sie andere über Sie häufig sagen?

  • Was sagt Ihr Vorgesetzter zu Ihnen beim Jahresrückblick?

1. Quadrant: GEIST - Neues Denken und Ihr Feld des Potenzials
04:16

2. HERZ - Neue Haltung

Wenn unser Zukunftsbild geistig schon skizziert ist, dann braucht es zur Realisierung nur noch genügend innere Motivation – Willenskraft könnten wir auch sagen. Damit diese Energie für Veränderung in uns entstehen kann, sind wir eingeladen, an unserer Haltung zu arbeiten. Zugegeben liegt hier der wohl schwierigste Teil der Entwicklung. Viele gute Ideen sind uns schon durch den Kopf gegangen und in der Umsetzung sind wir mangels Willenskraft letztlich doch gescheitert. Dabei ist der Schlüssel zum Erfolg jedermann zugänglich. Mit diesem Schlüssel aktivieren wir das Prinzip des Gestaltens.

Wenn wir unsere gedachte Wirklichkeit zu fühlen beginnen, werden innere Kräfte geweckt. Eine Idee, die in uns ein Gefühl der Freude wecken kann, wird ihr Ziel der Manifestation erreichen. Diese inneren Kräfte aktivieren wir im HERZ-Quadranten der liegenden Acht, wenn wir die Vorfreude auf den nächsten Zustand in uns spüren und damit eine Geist-Herz-Resonanz entsteht.

Wenn wir in uns genügend Geist-Herz-Resonanz fühlen können, dann steht etwas sehr Wichtiges vor uns. Wir spüren, wir sind an einem Punkt der Entscheidung angekommen, und wir enthemmen uns zur Tat.

Die Fragen, die Sie sich stellen können:

  • Was ist der tiefere Sinn für Sie, den Sie aus der Führungsarbeit ziehen?

  • Welches Menschenbild prägt Sie? Was glauben Sie über Menschen?

  • Welche Werte leben Sie als Führungskraft?

  • Was sind Ihre Wünsche und Sehnsüchte?

  • Was möchten Sie als Führungskraft unbedingt erleben und erreichen?

  • Woher beziehen Sie Ihre Energien?

  • Was an Ihrer Arbeit bewegt Sie am meisten?

  • Was sind die wichtigsten Momente in Ihrem Führungsleben?

  • Wofür engagieren Sie sich am stärksten?

  • Was spricht Ihre Sinne an? Was regt Ihre Kreativität an?

  • Welche Rolle spielt Spiritualität in Ihrem Leben?


2. Quadrant: HERZ - Neue Haltung und das Prinzip des Gestaltens
04:23

3. BEWEGUNG - Neues Tun

Nach unserer Enthemmung zur Tat sind wir mitten im neuen Tun angelangt. Jetzt sind wir bereit, jene Dinge zu tun, die uns unserem Ziel näherbringen. Gestärkt mit der Geist-Herz-Resonanz werden wir auch Widerstände und andere Hemmnisse überwinden. Unseren Mut brauchen wir für jene Dinge, die wir nun zum ersten Mal machen. Es wird sich sehr gut anfühlen, vielleicht nach längerer Zeit wieder einmal etwas zum ersten Mal zu tun. Jeder Schritt, den wir setzen, bringt uns unserer Zielvorstellung näher. Wir üben uns vorwärts, in kleinen Schritten. Ohne überzogene Gelingenserwartungen erlauben wir uns auch Fehler zu machen. Das unvollständige, fehlerhafte, nicht perfekte Tun ist es letztlich, was uns weiterbringt, wenn wir das Leben zum Übungsfeld erklären. Jeder Schritt, auch jeder, der in eine falsche Richtung ging, war ein wichtiger Schritt auf unserem Entwicklungsweg. Ganz nebenbei aktivieren wir das Prinzip des bewussten Scheiterns.

Im BEWEGUNGS-Quadranten treffen wir noch auf den Begriff der Meisterschaft. Was bringen Sie in Ihrem Leben zur Meisterschaft? Ist nicht alles, was wir halbherzig und nebenbei machen, eben ohne den Dingen unsere ganze Aufmerksamkeit zu schenken, reine Zeitverschwendung?

Die Fragen, die Sie sich stellen können:

  • Welches Handeln macht Ihren Erfolg als Führungskraft aus?

  • Wie gehen Sie mit Ihren Erfolgen um? Wie mit Ihren Misserfolgen?

  • Welches Führungshandeln ist für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am wichtigsten?

  • Welches Führungshandeln ist maßgeblich für das Gelingen im Team?

  • Was motiviert die Menschen? Was gibt ihnen Sinn?

  • Wie nutzen Sie die Intelligenz der Menschen für den Erfolg?

  • Was zeichnet Ihre Kommunikationsarbeit aus?

  • Was gibt den Menschen Sicherheit und Klarheit?

  • Wie organisieren Sie Ihren Bereich?

  • Welche Gewohnheiten sind Ihnen wichtig? Welche bestimmen Ihr Leben?

  • Womit überraschen Sie die Menschen? Womit können Sie andere immer wieder überzeugen?

  • Wie schaffen Sie es, gelingende Beziehungen zu schaffen?

  • Warum vertrauen Ihnen die Menschen?

  • Wie agieren Sie in Veränderungsprozessen?

  • Wie feiern Sie gemeinsam Ihre Erfolge?

3. Quadrant: BEWEGUNG - Neues Tun und Ihr Experimentierfeld
04:39

4. FORM - Neue Erkenntnis

Das übende Tun birgt in sich das Potenzial der relevanten Weiterentwicklung. Wie immer im Leben, hat aber auch das zwei Seiten. Übendes Tun in voller Begeisterung kann uns auch in die Irre führen. Nicht selten ist es die Begeisterung, die uns blind macht für die Situation, in der wir uns befinden. Übendes Tun braucht also einen starken Partner, der uns nun im FORM-Quadranten zu Seite steht. Aus jedem Tun folgt eine Wirkung, die wir prüfen müssen. Erst damit kommen wir in ein reflektiertes Werden. Im FORM-Quadranten sichern wir uns ab, dass wir auf Kurs unserer gewünschten Entwicklung bleiben und wir sichern ab, was wir schon erreicht haben. Es geht um eine neue Erkenntnis: Welche Wirkung hat unser neues Tun erzielt? Hat es uns gestärkt?

Mit dem FORM-Quadranten schließen wir den ganzheitlichen Entwicklungszyklus ab. Aus einer Idee im GEIST Quadranten wird über HERZ und BEWEGUNG letztlich eine neue FORM. Eine Idee hat sich in der Welt manifestiert. In vielen Fällen werden diese Formen wirklich Dinge sein, wenn wir beispielsweise etwas konstruiert und gebaut haben. In den meisten Fällen aber, wenn es um unsere Entwicklung geht, sind Formen neue Muster, die wir in unser Leben holen. Jede Gewohnheit in unserem Leben ist eine Form, weil sie ein wiedererkennbares, sich wiederholendes Handlungsmuster ist.

Die Fragen, die Sie sich stellen können:

  • Wie sieht Ihre tägliche Reflexion aus?

  • Wer darf Ihnen ehrliches Feedback geben?

  • Wie schaffen Sie es, zwischen den Dingen, die Sie wirklich stärken und weiterbringen, und jenen, die es nicht tun, zu unterscheiden?

  • Welche Ihrer neuen Ansätze wollen Sie zur fixen Gewohnheit in Ihrem Führungsleben machen?
    Welche nicht?

  • Führen Sie einen inneren Dialog? Wenn ja, wie hört er sich an und wie läuft er ab?

  • Wie finden Sie Zugang zu Ihrer Intuition?

  • Wie treffen Sie Ihre wichtigsten Entscheidungen?

  • Wie dokumentieren Sie Ihre Erlebnisse? Wie halten Sie Ihre Erfolge fest?

4. Quadrant: FORM - Neue Erkenntnis und das Prinzip des Gelingens
03:37

Aufgabenstellung 2:

Holen Sie sich andere Perspektiven und Meinungen ein! Suchen Sie sich eine Person Ihres Vertrauens und besprechen Sie mit Ihr Ihre ersten Skizzen zu den „Leitsätzen in Ihrem persönlichen Entwicklungszyklus“. Seien Sie offen für Feedback und neue Anregungen. Es sind oft jene Hinweise, die sich im ersten Augenblick nicht gut anfühlen, die langfristig sehr wertvoll sein können.

Aufgabenstellung 3:

Halten Sie abschließend fest, wie Sie an diesem Prozess weiterarbeiten werden!

Die Frage: Was nehme ich mir konkret vor, um meinen Self-Leadership - Entwicklungsprozess weiter voranzubringen?

Meine Essenzen:

Zusammenfassung in eigenen Worten und Skizzen.

Abschluss der Arbeitseinheit 2 und wichtige Transfermaßnahmen
04:21
+ Das original eBook zur Vertiefung! Lesen Sie weiter!
1 lecture 00:38

Kurzer Booktrailer des Buches "Fokus Self-Leadership". Dieses Video dient nicht als "Knowledge-Nugget" sondern ausschließlich zu Ihrer Information über das Buch, bevor Sie das beliegende - im Kurs gratis enthaltene - eBOOK als PDF Datei downloaden.

Vertiefung und Selbststudium mit dem eBook "Fokus Self-Leadership" (PDF)
00:38
+ Abschließende Lernüberprüfung: Make it stick!
0 lectures 00:00

Einige Fragen zu den Lerninhalten des Online-Kurses. Wenn Sie diesen Test durchführen, tun Sie ihrem Gehirn etwas Gutes. Der sogenannte „Testing Effect“ aus der kognitiven Psychologie besagt, dass schon ein einfaches Quiz sehr dabei unterstützt, sich Inhalte besser zu merken. Abfragen stärken das Gedächtnis. Also warum eigentlich nicht am Ende ein paar Fragen beantworten? Gutes Gelingen!

Abschließende Lernabfrage, um den „TESTING EFFECT“ zu nutzen. „Make it Stick!“
9 questions