Besser filmen! – Die große Videoschule

Begeisternde Filme statt verwackelte Videos!
3.9 (4 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
29 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 78
  • Length 10 hours
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 6/2015 German

Course Description

Drehen Sie Filme, die begeistern! Videoprofi Holger Haarmeyer zeigt live am Set, wie Sie brillante Farben, starke Kontraste und spannende Szenen schon beim Dreh erhalten – ob mit dem Camcorder, der Spiegelreflex-, einer Kompaktkamera oder Action-Cam. Sie erfahren, welche Kameraeinstellungen sich am besten eignen und wie Sie für das richtige Licht und gelungene Bildausschnitte sorgen. Dann folgt der Feinschliff: digitaler Schnitt und Nachbearbeitung, Vertonung und schließlich die Ausgabe. Kurz: Lernen Sie, wie Sie aus bewegten Bildern bewegende Bilder machen!

- Der Praxisworkshop – live beim Dreh dabei!

- Tipps für jede Ausrüstung – von Camcorder über DSLR bis Action-Cam

- Alles über Kameraeinstellungen, Belichtung, nützliches Zubehör

- Der komplette Ablauf – Von der Aufnahme über den Schnitt bis zur Ausgabe

Holger Haarmeyer ist Experte für Video und Fotografie. Das Filmen und Schneiden eigener Videos ist seit über 20 Jahren seine Leidenschaft. Schon früh begeisterten ihn die Möglichkeiten der digitalen Videowelt und er vermag es, das nötige Grundlagenwissen besonders verständlich zu vermitteln. Es macht ihm großen Spaß, beliebte Effekte aus bekannten Filmen mit einfachen Mitteln nachzustellen – in seinen Video-Trainings liefert Holger Haarmeyer viele kreative Beispiele dafür.

What are the requirements?

  • Dies ist ein umfassender Kurs, daher sind Vorkenntnisse nicht erforderlich.
  • Konkrete Projektideen sind hilfreich, um das gelernte Wissen direkt umzusetzen.

What am I going to get from this course?

  • Lernen Sie die Möglichkeiten und Eigenheiten Ihrer Ausrüstung kennen und erfahren Sie, welches nützliche Zubehör Ihnen beim Dreh hilft.
  • Video-Profi Holger Haarmeyer zeigt Ihnen live, wie Sie Farben, Kontraste und Schärfe Ihrer Videos schon beim Dreh optimieren.
  • Erfahren Sie, welche klassischen Aufnahmetechniken es gibt und wie Sie für Ihre Szenen den richtigen Bildausschnitt wählen.
  • Nicht ohne Grund verbringen manche Regisseure mehr Zeit beim Schnitt als beim Drehen. Lernen Sie, wie Sie mit digitaler Nachbearbeitung und gelungenen Schnitten Ihren Werken den letzten Schliff geben!

What is the target audience?

  • Alle, die Kameras und Zubehör kennenlernen möchten
  • Videografen, die Schärfe, Farben, Kontraste optimieren wollen
  • Jeder, der gelungene Perspektiven und Bildausschnitte erarbeiten will
  • Alle, die Interesse an Schnitt und Nachbearbeitung haben

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Die Grundausrüstung
12:20

Je nachdem, mit welchem Gerät ein Video aufgenommen wurde, kann die Bildwirkung stark variieren. In diesem Video vergleicht Holger Haarmeyer die Aufnahmen von Camcorder, Handy oder Fotokamera miteinander und erläutert Ihnen die Unterschiede.

06:09

Verwackelte Video-Aufnahmen sind anstrengend anzuschauen. In diesem Video erklärt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie mit einem Kamerastativ ruhige Aufnahmen filmen und welcher Stativkopf für Ihre Dreharbeiten am besten geeignet ist.

03:10

Um eine Szene richtig auszuleuchten, müssen Sie oft zusätzliche Lichtquellen aufstellen. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mobile Leuchten auf die Kamera montieren und Personen mit stationären Lampen aufhellen.

07:48

Eine gute Tonqualität ist eine wichtige Voraussetzung für ein angenehmes Filmerlebnis. Holger Haarmeyer stellt Ihnen in diesem Video verschiedene Mikrofonarten vor und zeigt, welche Tonausrüstung sich für den Dreh empfiehlt.

03:56

Der integrierte Kamerabildschirm ist in der Regel zu klein, um das Bild richtig beurteilen zu können. In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie einen externen Monitor anschließen, und mit einer zusätzlichen Festplatte mehr Aufnahmezeit gewinnen.

07:21

Ein großer Vorteil von DSLR-Kameras ist die Möglichkeit, das Objektiv zu wechseln und an die Aufnahmesituation anzupassen. In diesem Video lernen Sie, worin sich Objektive mit Festbrennweiten von Zoomobjektiven unterscheiden und wie Sie das Objektiv an der Kamera wechseln.

06:32

Holger Haarmeyer stellt Ihnen in diesem Video die wichtigsten Speichermedien wie SD-Karten und externe Festplatten vor. Sie erfahren außerdem, warum Sie immer mehrere Ersatzakkus für Ihren Dreh einplanen sollten und worauf beim Akku-Kauf zu achten ist.

13:00

In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie mit Filtern und Folien die Lichtwirkung beeinflussen. Sie lernen, wie Sie mit einem Polfilter Spiegelungen reduzieren, mit dem ND-Filter Überbelichtungen vermeiden, und die Ausleuchtung mit Reflektoren verbessern.

03:18

Kamerafahrten sind ein gutes Mittel, um eine Filmsequenz spannender und dynamischer zu machen. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie mit einer Steadycam Laufbewegungen ausgleichen und das Kamerastativ mit einem Dolly ruckelfrei bewegen.

04:51

Zubehörteile können bequem mit einem Rig an der Kamera befestigt werden. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Flügeltore montieren, um ungewollten Lichteinfall zu verhindern, und den Fokus mit einem Drehrad einstellen.

09:31

Verwackelte und unscharfe Videos sind vermeidbar. Holger Haarmeyer gibt Ihnen in diesem Video praktische Tipps, wie Sie die häufigsten Fehler und Probleme vermeiden und so das Beste aus Ihren Aufnahmen herausholen.

Section 2: Filmen mit den richtigen Einstellungen
06:41

Bei schwierigen Lichtsituationen stößt die Kameraautomatik schnell an ihre Grenzen. In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wann die automatischen Einstellungen nützlich sind und in welchen Fällen Sie Blende, Verschlusszeit und Weißabgleich manuell einstellen sollten.

09:30

In diesem Video erläutert Ihnen Holger Haarmeyer, was hinter Begriffen wie »Full HD«, 4K oder 50i steckt. Sie lernen die gängigen Bildauflösungen kennen und erfahren, welche Bildwiederholraten empfehlenswert sind.

08:02

Um die großen Datenmengen zu bewältigen, die beim Dreh entstehen, werden die Videodaten von der Kamera meist komprimiert. Holger Haarmeyer erläutert Ihnen in diesem Video die verschiedenen Aufnahmeformate gängiger Kameras und die Funktionsweise des Kompressionsverfahrens.

09:52

Die Verschlusszeit bestimmt, wie lange das Licht auf den Kamerasensor fällt und steuert damit die Belichtung. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Verschlusszeit passend wählen, um Über- oder Unterbelichtungen zu vermeiden.

05:51

Neben der Verschlusszeit reguliert auch die Blende den Lichteinfall ins Objektiv. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Blende an der Kamera einstellen, und erläutert die unterschiedlichen Blendenstufen.

05:52

Wenn trotz offener Blende und großer Verschlusszeit die Lichtmenge nicht ausreicht, können Sie den ISO-Wert erhöhen, um die Belichtung digital zu verstärken. Ihr Trainer erläutert Ihnen in diesem Video, was es dabei zu beachten gibt und wie Sie erhöhtes Bildrauschen vermeiden.

11:11

Bei schnellen Bewegungen stößt die automatische Fokussierung der Kamera an ihre Grenzen. Sie erfahren in diesem Video, wie Sie die Schärfe im Bild manuell einstellen und wieso das verwendete Objektiv beim Autofokus eine wichtige Rolle spielt.

08:39

Viele Kameras verfügen über voreingestellte Kameraprofile, die Farben, Schärfe und Kontrast automatisch einstellen. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie ein Profil Ihrer Wahl auswählen und einen eigenen Bildstil als Voreinstellung speichern.

Section 3: Farbe und Belichtung
07:18

In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie die Belichtungsmessung an Ihrer Kamera interpretieren. Sie lernen außerdem, wie Sie die Belichtung anhand einer Graukarte neutral einstellen, um keine fehlerhaften Messergebnisse zu erhalten.

09:42

Das Histogramm zeigt die Helligkeitsverteilung im Bild, die Zebra-Funktion markiert überbelichtete Stellen. In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie die beiden Belichtungshilfen optimal nutzen.

05:26

Einige Kameras verfügen über eine spezielle Luminanz-Anzeige, bei der die Helligkeitswerte getreu ihrer Position im Bild angezeigt werden. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie diese Belichtungshilfe auswerten.

03:53

Gerade bei Schwenks oder Kamerafahrten kann sich die Belichtung während einer Aufnahme deutlich verändern. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die aktuelle Belichtung speichern und eine automatische Anpassung bei Kamerabewegungen unterbinden.

03:05

Extrem dunkle oder helle Hintergründe verursachen häufig Probleme bei der Belichtungsautomatik. Holger Haarmeyer gibt Ihnen in diesem Video nützliche Tipps, wie Sie auch bei schwierigen Hintergründen die passende Belichtung einstellen.

02:34

Mit der Spotmessung können Sie den Bereich eingrenzen, den die Kamera für die Lichtmessung nutzt. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie den Messpunkt zielgenau auf eine Graukarte einstellen und selbst bei schwierigen Gegenlichtsituationen die korrekte Belichtung finden.

12:34

Ein falscher Weißabgleich führt meistens zu einem Farbstich im gefilmten Material. Holger Haarmeyer führt Ihnen vor, wie Sie die Weißabgleich-Profile der Kamera nutzen, um die Farben korrekt wiederzugeben und zeigt, wie Sie die Farbtemperatur einstellen.

04:34

Unscharfe Elemente im Bild lassen sich nachträglich kaum noch korrigieren. In diesem Video lernen Sie deshalb die Peaking-Funktion kennen, die scharfe Bildbereiche im Kameradisplay markiert. Mit ihrer Hilfe können Sie die Fokussierung jederzeit überprüfen.

Section 4: Zubehör richtig einsetzen
06:11

Der Weißabgleich ist maßgeblich für die korrekte Farbwiedergabe. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mit einer weißen Fläche einen manuellen Weißabgleich durchführen und die Farben anhand einer Farbtafel überprüfen.

03:14

Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, in welchen Situationen der Einsatz eines Polarisationsfilters hilfreich ist. Mit diesem Filter reduzieren Sie nicht nur Spiegelungen in Glasoberflächen, sondern erreichen auch satte Farben in Ihrem Bild.

08:18

Wenn Sie in einer sehr hellen und lichtintensiven Umgebung filmen, kann es leicht zu Überbelichtungen kommen. Mit dem ND-Filter, den Sie in diesem Video näher kennen lernen, können Sie das einfallende Licht gezielt reduzieren.

06:05

Um das Mikrofon möglichst nah an das Motiv zu halten, ohne dass es im Bild zu sehen ist, bietet sich der Einsatz einer Tonangel an. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine professionelle Tonangel einsetzen und wie Sie sich mit einfachen Hilfsmitteln eine Tonangel selbst bauen.

14:36

Die Kapazität der Speicherkarten ist gerade bei HD-Aufnahmen schnell erschöpft. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Aufnahmedauer mit einer externen Festplatte deutlich erhöhen und wie Sie Aufnahmeformat und Codec am Rekorder einstellen.

07:52

Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie das Videosignal Ihrer Kamera zur komfortablen Kontrolle an einen Fernseher senden. Um störende Kabel zu vermeiden, können Sie dazu auch einen Funkempfänger anschließen und das Signal drahtlos übertragen.

09:59

Im Gehen gefilmte Aufnahmen sind oft stark verwackelt. In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie mit einer Schulterhalterung oder einer Steadycam ruhigere Aufnahmen erzeugen und Kamerafahrten mit einem Dolly drehen.

06:07

In diesem Video stellt Ihnen Holger Haarmeyer den Slider im Praxiseinsatz vor. Mit dieser rollenden Kameraschiene drehen Sie im Handumdrehen kleine Kamerafahrten und bringen so sanfte Bewegungen in Ihre Aufnahmen.

Section 5: Die Bildwirkung beeinflussen
08:44

Objektiv und Brennweite sind nicht die einzigen Faktoren, die den Bildausschnitt bestimmen. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, welche Auswirkung der in der Kamera verbaute Sensor auf die Bildwirkung hat.

07:56

Um Ihren Film interessant zu gestalten, sollten Sie Szenen in verschiedenen Einstellungen drehen und diese später im Schnitt arrangieren. In diesem Video lernen Sie die gängigsten Einstellungsgrößen an praktischen Beispielen kennen.

03:46

Die Brennweite eines Objektivs ist mitentscheidend für die spätere Bildwirkung. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video anhand einer Porträt-Aufnahme, wie sich die Wahl der Brennweite im Bild auswirkt.

12:18

Eine geringe Schärfentiefe, bei der Vorder- und Hintergrund durch unterschiedliche Schärfeebenen stark voneinander getrennt sind, verleiht Ihrem Bild eine starke cineastische Wirkung. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Schärfentiefe passend einstellen.

04:54

Bei einem normalen Objektiv muss ein gewisser Mindestabstand eingehalten werden, damit das Bild scharf gestellt werden kann. In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit speziellen Makro-Objektiven diesen Abstand deutlich verringern und beeindruckende Nahaufnahmen filmen.

11:14

In diesem Video stellt Ihnen Holger Haarmeyer ein Objektiv mit extremer Brennweite im Praxiseinsatz vor. Damit können Sie sogar sehr weit entfernte Motive bildfüllend aufnehmen.

Section 6: Wichtige Aufnahmetechniken
02:51

Holger Haarmeyer gibt Ihnen in diesem Video Antworten auf die Frage, wann Sie einen Kameraschwenk sinnvoll in Ihren Filmen einbauen können. Sie lernen auch, welche Ausrüstung Sie dabei nutzen sollten und wie Sie Verzerrungen im Bild vermeiden.

03:59

In modernen Filmen wird der Zoom nur noch selten genutzt, Veränderungen in der Einstellungsgröße löst man normalerweise im Schnitt. In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, in welchen Situationen Sie eine Zoomfahrt sinnvoll einsetzen und was es dabei zu beachten gibt.

04:36

Gespräche werden im Film normalerweise so aufgelöst, dass zunächst der erste Gesprächspartner und im Umschnitt der zweite Gesprächspartner zu sehen ist. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine solche Schuss-Gegenschuss-Situation richtig einrichten und filmen.

07:45

Beim Umschnitt innerhalb einer Szene kann es schnell zu Anschlussfehlern kommen – Details wie Körperhaltung oder Kleidungsstücke unterscheiden sich möglicherweise. In diesem Video erhalten Sie nützliche Tipps, wie Sie solche Anschlussfehler vermeiden.

08:39

Damit Ihre Filme spannender werden, können Sie die Bildwirkung mit ungewöhnlichen Perspektiven beeinflussen. Holger Haarmeyer gibt Ihnen in diesem Video praktische Tipps, wie Sie mit Aufnahmen aus der Frosch- oder Vogelperspektive eine Person mal anders wirken lassen.

09:14

In diesem Video erhalten Sie nützliche Tipps, wie Sie auch ohne teure Filmausrüstung interessante Kamerabewegungen drehen. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen außerdem, wie Sie Überblendungen direkt beim Dreh aufnehmen und nicht erst digital im Schnitt einfügen.

Section 7: Besonderheiten beim Außendreh
08:23

In diesem Video geht Holger Haarmeyer wichtigen Rechtefragen im Zusammenhang mit Filmaufnahmen nach. Sie erfahren, wann Sie Personen und Gebäude ohne Bedenken abbilden dürfen und wann Sie eine Einverständniserklärung oder Drehgenehmigung benötigen.

08:58

Motive wirken aufgrund des Sonnenstandes je nach Uhrzeit unterschiedlich. Daher ist die Planung Ihres Drehs wichtig. In diesem Video gibt Ihnen Holger Haarmeyer nützliche Tipps, wie Sie unbekannte Motive mit Google Maps auskundschaften.

05:21

Eine gute Tonqualität ist bei Außenaufnahmen oft schwierig zu erreichen, wenn Sie auf das interne Mikrofon der Kamera zurückgreifen. Sie lernen in diesem Video, wie Sie störende Wind- und Hintergrundgeräusche mit der richtigen Ausrüstung reduzieren.

07:03

Holger Haarmeyer stellt Ihnen in diesem Video verschiedene Action-Kameras vor, mit denen Sie spektakuläre Sportaufnahmen filmen und teilweise sogar unter Wasser filmen können.

05:55

In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie mit einem Reflektor das verfügbare Licht umlenken, um Motive optimal auszuleuchten. Im Praxisbeispiel sehen Sie, wie Sie auf diese Weise eine Porträt-Szene ins richtige Licht rücken.

08:08

Damit Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Nacht in guter Qualität filmen können, benötigen Sie künstliche Lichtquellen. Holger Haarmeyer stellt Ihnen in diesem Video ein Aufstecklicht für die Kamera vor, bei dem Sie die Lichtstärke und -farbe an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

06:11

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie mit einer Kamera-Drohne spektakuläre Luftaufnahmen filmen, bei denen die Kamera auch in der Flugbewegung immer parallel zum Boden ausgerichtet bleibt.

Section 8: Filmen in Innenräumen
10:10

Sie haben bei Ihren Filmen die Wahl, ob Sie das natürlich vorhandene Tageslicht nutzen möchten, oder künstliches Licht setzen. In diesem Video erläutert Ihnen Holger Haarmeyer die unterschiedlichen Bildwirkungen und zeigt, worauf Sie achten sollten.

13:57

Bei Filmlampen wird grundsätzlichen zwischen Kunst- und Tageslichtleuchten unterschieden. In diesem Video gibt Ihnen Ihr Trainer eine Übersicht über die verschiedenen Leuchtenarten und zeigt Ihnen deren Lichtwirkung.

04:45

Wenn Sie Kunst- und Tageslicht miteinander vermischen, kann es schnell zu Farbstichen in Ihren Aufnahmen kommen, da der Weißabgleich nicht richtig funktioniert. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Farbtemperatur einer Leuchte mit Filterfolien verändern.

05:47

Gegenlichtsituationen sind schwierig zu belichten: Entweder ist der Hintergrund überstrahlt, oder das Motiv wird zu dunkel. In diesem Video gibt Ihnen Holger Haarmeyer nützliche Tipps, wie Sie mit künstlichen Aufhellungen auch schwierige Belichtungssituationen meistern.

07:08

In diesem Video lernen Sie, wie Sie das natürlich im Raum vorhandene Licht mit zusätzlichen Leuchten verstärken, um eine perfekte Belichtung sicherzustellen. Holger Haarmeyer gibt Ihnen außerdem nützliche Tipps, wie Sie dabei Mehrfachschatten vermeiden.

12:48

Wenn Sie eine Szene mit mehreren Kameras aufgenommen haben, müssen Sie die Einstellungen für den Schnitt synchronisieren. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen, wie Sie mit einer Filmklappe den idealen Synchronisationspunkt festlegen und die Aufnahmen am Rechner richtig zusammenschneiden.

10:03

Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine Interview-Situation ausleuchten. Sie lernen, was Sie bei der klassischen 3-Punkt-Beleuchtung beachten müssen und wie Sie das Motiv deutlich vom Hintergrund loslösen.

03:09

Manchmal kann es zu spannenden Ergebnissen führen, wenn Sie die gängigen Beleuchtungsregeln bewusst brechen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit einer einzigen Lampe einen kontrastreichen und düsteren Film-noir-Look gestalten.

Section 9: Videos digital bearbeiten
06:18

Damit Ihre Videos bei einem Hardwaredefekt nicht verloren gehen, sollten Sie die Originaldateien und Schnittprojekte sichern und archivieren. In diesem Video gibt Ihnen Holger Haarmeyer einen Einblick in seine Arbeitsabläufe und zeigt, wie Sie Sicherheitskopien Ihrer Aufnahmen anlegen.

14:20

In diesem Video gibt Ihnen Holger Haarmeyer einen Überblick über verschiedene Schnittprogramme, die Sie zum Bearbeiten Ihrer Filme einsetzen können. Sie haben dabei die Wahl zwischen kostenloser Software wie dem »Movie Maker« oder professionellen Software-Lösungen wie »Final Cut Pro X«.

07:11

Damit Sie Ihre Filme am Rechner schneiden können, müssen Sie das Rohmaterial zunächst im Schnittprogramm zur Verfügung stellen. Sie lernen in diesem Video, wie Sie Ihre Videos auf die Festplatte übertragen und anschließend in »Movie Maker« importieren.

07:21

In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie mit der kostenlosen Software »Movie Maker« Ihre Videos schneiden und bearbeiten. Sie lernen, wie Sie die Reihenfolge der Videos ändern und den Startpunkt eines Videos an Ihre Wünsche anpassen.

05:00

Bei einem Szenenwechsel können Sie entweder einen harten Schnitt setzen oder zwischen den Bildern überblenden. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine weiche Blende einfügen und die Blendendauer anpassen.

10:53

Mit Texteinblendungen können Sie zusätzliche Informationen zu Ihren Bildern liefern. Sie lernen in diesem Video, wie Sie einen Titel einblenden und Schriftart, Farbe und Position anpassen. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen außerdem, wie Sie einen animierten Abspann gestalten.

08:09

Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Helligkeit Ihrer Videos optimieren, ohne dass der Hintergrund überbelichtet wird. Sie lernen außerdem, wie Sie eine Farbkorrektur durchführen und die Schärfe Ihrer Videos nachträglich verbessern.

03:25

Bei Außenaufnahmen kann es schnell passieren, dass Ihre Videos nicht perfekt gerade ausgerichtet sind. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Horizontlinie nachträglich im Schnitt begradigen.

04:25

Hintergrundmusik kann Ihre Filme spannender und dynamischer machen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine Musikspur einfügen und den Originalton der Videos ausblenden, um Störgeräusche zu vermeiden.

08:46

Vermutlich möchten Sie Ihre fertigen Filme mit anderen Menschen teilen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie das Ausgabeformat und die Videoqualität festlegen und den geschnittenen Film ausgeben.

Section 10: Hollywood-Effekte für Ihren Film
08:39

Der Stopp-Trick, bei dem eine Person plötzlich aus dem Bild verschwindet oder unvermittelt auftaucht, gehört bereits seit den Anfängen des Films zum Effekt-Repertoire. Holger Haarmeyer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie diesen Trick in wenigen Schritten selbst erzeugen.

12:10

Die Greenscreen-Technik ist eine gängige Methode in der Filmwelt, um Personen vor einen beliebigen Hintergrund zu montieren. In diesem Video lernen Sie, wie Sie einen Greenscreen korrekt ausleuchten und die Person davor optimal freistellen.

06:21

Indem Sie eine Person mehrfach in eine Bildszene einsetzen, können Sie einen Doppelgänger-Effekt erzeugen. In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, was Sie dafür bei der Videoaufnahme beachten müssen und wie Sie störende Bildkanten kaschieren.

07:41

Zeit ist bekanntermaßen relativ. Sie lernen in diesem Video, wie Sie Aufnahmen mit einer höheren Bildrate einfügen und die Abspielgeschwindigkeit verändern, um schnell ablaufende Ereignisse in Zeitlupe darzustellen.]

11:49

Mit Zeitraffereffekten können Sie Vorgänge, die in der Realität Stunden oder Tage andauern, in kürzerer Zeit darstellen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Einzelbilder in Intervallen aufnehmen und diese Bilder zu einem Film zusammenschneiden.

10:05

In diesem Video zeigt Ihnen Holger Haarmeyer, wie Sie eine Miniaturlandschaft mit dem sogenannten Tilt-shift-Effekt simulieren. Durch den geschickten Einsatz von Blickwinkel und Unschärfe wirken Ihre Videos so, als wären Sie einer Spielzeugwelt entsprungen.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course