Affinity Photo – Das Praxis-Training für Ein- und Umsteiger

Techniken und Workshops zu Entwicklung, Retusche und Fotomontage. Schritt für Schritt zu besseren Fotos.
4.6 (16 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
93 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 99
  • Length 9.5 hours
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 4/2016 German

Course Description

Erleben Sie die beste Alternative zu Photoshop live in der Praxis. Fotograf und Fototrainer Thomas Kuhn führt Sie durch Affinity Photo und zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Bilder entwickeln und entscheidend verbessern können. Erfahren Sie, wie Sie Tonwert- und Farbkorrekturen durchführen, die Belichtung korrigieren, Bildbereiche retuschieren, Pinselspitzen erstellen und eigene Bildlooks erzeugen. Sie lernen alle Personas und Werkzeuge in der Praxis kennen und schauen dem Fotografen beim Fotofinish von Porträts, Architektur- und Landschaftsaufnahmen zu.

  • Direkt vom Fotoprofi lernen – so werden Ihre Bilder besser!
  • Alle Werkzeuge und Funktionen live im Einsatz erleben
  • Praxisworkshops für alle Fotogenres: Porträt, Landschaft, Natur, Architektur
  • Geeignet für Photoshop-Umsteiger und alle Einsteiger


Thomas Kuhn ist Profifotograf und Fototrainer. Seine Kursteilnehmer schätzen ihn für seine Fähigkeit, gleichermaßen fundiert wie verständlich zu erklären. Vor allem die Zuschauer des beliebten Podcasts »Blende 8« fiebern jeder neuen Folge mit Thomas Kuhn entgegen.

What are the requirements?

  • Dieser Kurs ist für Ein- und Umsteiger geeignet, daher sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

What am I going to get from this course?

  • Lernen Sie die beste Alternative zu Photoshop im Detail kennen. Thomas Kuhn stellt Ihnen alle Werkzeuge von Affinity Photo vor und zeigt Ihnen, wie Sie sie im Foto-Alltag effektiv einsetzen.
  • Affinity Photo lässt für Fotografen keine Wünsche offen. RAW-Entwicklung, Beautyretusche, Tonwertkorrektur – Lassen Sie sich zeigen, wie Sie das Beste aus Ihren Bilder herausholen und lernen Sie die Affinity-Personas im Detail kennen.
  • Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie klassische Fotoeffekte und Bildlooks auch mit Affinity Photo erzeugen: Stilvolle Schwarzweißumsetzung, faszinerende Fotomontagen oder kreative Farb- und Lichteffekte, die Ihre Bilder zu wahren Hinguckern machen.

What is the target audience?

  • Jeder, der die Alternative zu Adobe Photoshop bis ins Detail kennenlernen möchte
  • Fotografierende, die ihre Bilder effektvoll entwickeln, optimieren und retuschieren möchten
  • Alle auf der Suche nach unverwechselbaren Techniken für aufregende Bildlooks und Composings

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Affinity Photo im Überblick
00:26

In diesem Einleitungsvideo gibt Ihnen Thomas Kuhn einen Ausblick auf die Inhalte des Kapitels. Sie lernen darin zunächst die Arbeitsumgebung von Affinity Photo und das Konzept der »Persona« kennen. Anschließend erfahren Sie, wie Sie das Programm mit Tastaturbefehlen noch schneller bedienen können.

09:30

In diesem Video werfen Sie einen ersten Blick auf die Arbeitsumgebung von Affinity Photo. Sie lernen die unterschiedlichen Leisten und Bedienfelder kennen und machen sich mit den verschiedenen Arbeitsbereichen vertraut, den sogenannten Personas.

09:02

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Affinity Photo für Ihre Bedürfnisse einrichten. Thomas Kuhn zeigt Ihnen unter anderem, wie Sie die Hintergrundfarbe von Affinity Photo ändern und einen geeigneten Arbeitsfarbraum einstellen.

08:57

In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie die Arbeitsumgebung von Affinity Photo individuell einrichten. Sie erfahren, wie Sie die Symbol- und Werkzeugleiste anpassen, Panels neu gruppieren und Änderungen rückgängig machen.

11:46

Besonders effizient arbeiten Sie in Affinity Photo, wenn Sie das Programm mit Tastaturkürzeln steuern. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie Fenster, Ebenen und Werkzeuge blitzschnell bedienen und Sie erfahren, wie Sie eigene Tastaturkürzel anlegen.

13:11

Affinity Photo bietet Ihnen komfortable Schnittstellen für den Bildimport und -export. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Fotos einscannen, Bilder über den Medienbrowser importieren und innerhalb von Affinity Photo nach Stockfotos suchen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder an Photoshop übergeben können.

06:59

Wenn Sie ein neues Dokument in Affinity Photo anlegen, können Sie zwischen einer Druck- und einer Webvorlage auswählen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, welche Einstellungen Ihnen in den beiden Vorlagen zur Verfügung stehen.

Übungsmaterial zu den einzelnen Abschnitten
Article
Section 2: Die Werkzeuge der Photo-Persona
01:24

Mit dem Ansichtswerkzeug können Sie die Ansicht bewegen. Dieses Werkzeug benötigen Sie vor allem dann, wenn Sie sehr tief in ein Bild einzoomen. So können Sie schnell zu anderen Bildbereichen navigieren.

01:56

Mit dem Verschieben-Werkzeug können Sie markierte Objekte nicht nur verschieben, sondern auch drehen, krümmen und skalieren. Das gilt auch für Auswahlbereiche, die Sie mit dem Auswahl-Werkzeug erstellt haben.

06:25

Affinity Photo macht das Zuschneiden Ihrer Bilder ganz einfach. Das Zuschneiden-Werkzeug lässt Ihnen die Wahl zwischen freien Formaten, festen Seitenverhältnissen und absoluten Größenangaben. Sie können dabei auch auf Positionierungshilfen wie das Drittelraster und den Goldenen Schnitt zurückgreifen.

04:36

Der Auswahlpinsel zählt zu den vielen Auswahlwerkzeugen von Affinity Photo. Mit dem Auswahlpinsel können Sie beliebig große Bildbereiche mit wenigen Klicks auswählen. Die Auswahl berechnet Affinity Photo anhand der Toleranzgrenze selber.

05:38

Das Werkzeug »Bereich auswählen« ermöglicht Ihnen, Bildbereiche mit ähnlicher Farbverteilung zu markieren. Sie haben dabei die Wahl, ob Sie Farbbereiche im ganzen Bild auswählen möchten oder ob sich die Auswahl auf zusammenhängende Abschnitte beschränken soll.

04:56

Auswahlrahmen können Sie in Affinity Photo entweder als Rechteck oder als Ellipse aufziehen. Mit gedrückter Shift-Taste entstehen Kreise und Quadrate. Freie Auswahlrahmen erzeugen Sie mit der Freihandauswahl, auch bekannt als »Lasso-Werkzeug«.

03:11

Mit dem »Bereich-füllen-Werkzeug« können Sie Flächen und Auswahlbereiche mit einer beliebigen Farbe füllen. Anhand eines Toleranzreglers legen Sie fest, wie weit sich die Füllfläche im Bild erstrecken soll.

06:34

Mit dem Verlaufswerkzeug können Sie Farbverläufe in Ihre Bilder malen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video am Beispiel eines Landschaftsfotos, wie Sie Verläufe kreativ einsetzen und so Ihre Bilder aufwerten.

13:04

Mit dem Malpinsel genießen Sie völlige kreative Freiheit. Thomas Kuhn demonstriert in diesem Video, wie fein Sie den Pinsel konfigurieren können und welche Alternativwerkzeuge der Pinsel bereitstellt. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Masken mit dem Pinsel bearbeiten.

06:12

Der Farbmischer funktioniert wie ein Pinsel in der echten Welt: Wenn Sie in vorhandene Farbflächen hinein malen, mischen sich die Farben auf der Arbeitsfläche und im Pinsel. Das bedeutet auch, dass Sie den Pinsel regelmäßig säubern und mit einer neuen Farbe füllen können.

04:01

Mit den Radiergummis können Sie kleinere oder größere Bildbereiche aus einer Ebene entfernen. Sie lernen in diesem Video, wie Sie wegradierte Bereiche transparent machen und gleichfarbige Bereiche im gesamten Bild ausradieren.

05:53

Mit Abwedler und Nachbelichter lassen sich Bildbereiche gezielt abdunkeln oder aufhellen. Und mit dem Schwamm-Werkzeug erhöhen Sie punktgenau die Sättigung einzelner Elemente in Ihren Bildern.

05:06

[Mit dem Klonen-Werkzeug können Sie ausgewählte Bildbereiche kopieren und an anderer Stelle auftragen. Das Werkzeug funktioniert dabei wie ein Stempel. Beim Kopieren können Sie die ausgewählten Bereich auch rotieren, skalieren oder spiegeln.

02:40

Der Rückgängig-Pinsel erlaubt es Ihnen, Bearbeitungsschritte rückgängig zu machen. Im Gegensatz zum Protokoll gehen Sie dabei nicht chronologisch vor, sondern bestimmen die zurückgenommenen Aktionen im jeweiligen Bildbereich per Hand.

04:30

Weich- und Scharfzeichner sind besonders bei der Porträtretusche nützlich. Mit diesen Werkzeugen können Sie zum Beispiel das Hautbild verfeinern und Bildelemente schärfen. Mit dem Verwischen-Werkzeug können Sie außerdem eine Bewegungsunschärfe simulieren.

03:54

Störende Bildelemente lassen sich in Affinity Photo ganz einfach entfernen. Dafür stehen Ihnen gleich mehrere Werkzeuge zur Verfügung. Thomas Kuhn stellt Ihnen in diesem Video die einzelnen Reparaturwerkzeuge im Detail vor.

10:35

[Der Zeichenstift ist nicht nur ein wichtiges Werkzeug, wenn Sie Vektorpfade zeichnen. Sie können mit diesem Werkzeug auch sehr präzise Auswahlen erstellen und anpassen, indem Sie die Ankerpunkte des Pfades gezielt verschieben und bearbeiten.

05:25

Zu den Vektorwerkzeugen zählen auch die Formwerkzeuge. Damit können Sie Linien zeichnen und gestalten oder auf vorgefertigte Formen zurückgreifen. Farbe und Form können Sie auch nachträglich noch anpassen.

06:01

Texte lassen sich entweder als Grafiktext oder als Rahmentext in ein Bild einfügen. Beim Grafiktext folgt der Textrahmen dem Schriftzug, beim Rahmentext hingegen müssen Sie zunächst ein Textfeld aufziehen, in das Sie den Text eintippen können.

07:18

Die Gitterwerkzeuge von Affinity Photo teilen sich in das Perspektivgitter und die Gitterverzerrung. Mit dem Perspektivgitter können Sie schräge Motive manuell ausrichten, mit der Gitterverzerrung völlig neue Formen erstellen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie beide Werkzeuge in der Praxis einsetzen.

02:23

Mit dem Zoom-Werkzeug, das auch als »Lupe« bekannt ist, können Sie die Bildansicht vergrößern oder verkleinern. Da Sie dieses Werkzeug sehr oft verwenden, um Bilddetails zu bearbeiten, zeigt Ihnen Ihr Trainer auch, wie Sie das Werkzeug mit der Tastatur oder der Maus steuern.

Section 3: Basistechniken für Fotografen
00:18

In diesem Video gibt Ihnen Thomas Kuhn einen Überblick über die Inhalte des folgenden Kapitels. Sie erfahren, wie Sie das Histogramm lesen, Bildkorrekturen vornehmen sowie Auswahlen und Masken erstellen.

06:53

Affinity Photo bietet Ihnen automatische Korrekturfunktionen für Tonwerte, Farben, Kontrast und Weißabgleich. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie diese Autokorrekturen sinnvoll einsetzen.

12:45

[Die Tonwertverteilung in einem Bild können Sie im Histogramm ablesen. So erkennen Sie schnell, ob Sie einzelne Tonwertbereiche nachjustieren sollten, um eine ausgewogene Belichtung zu erhalten. Thomas Kuhn zeigt Ihnen außerdem, wie Sie mit der Gradationskurve helle und dunkle Bereiche eines Bildes verbessern.

09:18

Die Ebenentechnik ist aus der digitalen Bildbearbeitung nicht mehr wegzudenken. Ebenen ermöglichen es Ihnen, umfangreiche Korrekturen an einem Bild vorzunehmen, ohne Bildinformationen zu verlieren. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie Ebenen erzeugen und bearbeiten und Ihre Motive mit Bildeffekten versehen.

08:49

Mithilfe von Masken können Sie Korrekturen auf Bildbereiche einschränken. Eine Maske ist also eine editierbare Auswahl. In diesem Video erfahren Sie, mit welchen Werkzeugen Sie Bildbereiche auswählen und Masken erzeugen.

06:25

In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie Ihre Bilder zurechtschneiden und schiefe Aufnahmen begradigen. In Affinity Photo können Sie sich verschiedene Gestaltungsraster einblenden lassen, mit denen Sie den für Ihr Motiv geeigneten Bildausschnitt finden.

04:49

In Affinity Photo stehen Ihnen eine Reihe von sogenannten „Live-Filtern“ zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Bilder korrigieren oder mit Effekten ausstatten können. Die Live-Filter bieten Ihnen den Vorteil, die Korrekturen und Effekte jederzeit nachträglich anzupassen.

10:30

Eine besonders effiziente Option, um die Auswahl feiner Strukturen zu verbessern, ist die Funktion „Kante verbessern“. Vor allem bei schwierig auszuwählenden Bereichen wie Tierfell oder Vogelfedern, kann Ihnen Affinity Photo die Freistellarbeit erheblich erleichtern.

04:28

Affinity Photo bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne Farben in einem Bild automatisch auswählen zu lassen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie einen Farbbereich auswählen und bestimmte Bildbereiche von der Auswahl ausschließen.

03:34

Neben Farbbereichen können Sie in Affinity Photo auch einzelne Tonwertbereiche auswählen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie einen Tonwertbereich gezielt auswählen und die Sättigung innerhalb des Bereichs anheben.

05:10

Bei einigen Motiven stoßen die gängigen Auswahlwerkzeuge an Ihre Grenzen. Mit dem Zeichenstift können Sie die Konturen eines Motivs nachzeichnen und einen geschlossenen Pfad in eine Auswahl umwandeln.

Section 4: RAW-Entwicklung in der Develop-Persona
00:15

Thomas Kuhn gibt Ihnen in diesem Video einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos lernen Sie, wie Sie Ihre RAW-Fotos in der Develop-Persona auf den Punkt entwickeln können.

06:48

In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, mit welchen Korrekturen er eine RAW-Entwicklung in der Develop-Persona beginnt. Sie erfahren dabei, wie Sie behutsam die Belichtung und die Sättigung eines Bildes verbessern können.

02:40

Bei einigen Aufnahmen hilft Ihnen der Belichtungsregler nicht weiter. Dann sollten Sie die Tiefen und Lichter manuell anpassen. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie deutlich mehr Zeichnung in Ihre Bilder bekommen, indem Sie die Tiefen- und Lichterregler richtig einstellen.

03:57

Der Weißabgleich reguliert die allgemeine Farbbalance des Bildes. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie das Weißabgleichwerkzeug der Develop-Persona richtig verwenden und die passende Farbtemperatur einstellen.

04:56

Um den Bildkontrast zu verbessern, gibt es feinere Parameter als den pauschalen Kontrastregler. Vom Klarheitsregler, den Sie in diesem Video kennenlernen, profitieren besonders die Detailkontraste des Bildes.

11:52

Um einzelne Bilddetails gezielt zu bearbeiten, können Sie die gewünschten Bereiche mit sogenannten „Overlays“ maskieren. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie Overlays anlegen und Korrekturen gezielt auf die ausgewählten Bereiche beschränken.

04:42

Die Develop-Persona bietet Ihnen nicht nur Werkzeuge für die Bildentwicklung, sondern auch für einfache Retuschearbeiten. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie auf einfache Weise Sensorflecken oder rote Augen aus Ihren Bildern entfernen.

07:02

Hohe ISO-Werte sorgen dafür, dass sich der Kamerasensor erwärmt und unschönes Rauschen im Bild entsteht. In diesem Video lernen Sie die Werkzeuge für die Rauschreduzierung kennen, mit denen Sie solche Effekte mindern können, ohne feine Details an die Weichzeichnung zu verlieren.

09:05

Auch bei guten Objektiven kann es zu Verzeichnungen oder einer leichten Vignette kommen. Um solche Bildfehler in den Griff zu bekommen, können Sie in der Develop-Persona auf die Objektivkorrekturen zurückgreifen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie stürzende Linien, Verzerrungen und Farbsäume korrigieren.

Section 5: Beautyretusche wie von den Fotoprofis
00:22

Thomas Kuhn gibt Ihnen in diesem Video einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. In diesem Kapitel lernen Sie verschiedene Techniken kennen, mit denen Sie Ihre Porträtfotos deutlich aufwerten können.

06:16

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Hautunreinheiten und Sommersprossen auf einfache Weise abmildern können. Dafür legen Sie eine Weichzeichnungsebene an, maskieren diese Ebene und malen mit dem Pinsel die Bereiche wieder ein, die Sie retuschieren möchten.

06:16

[In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie Hautfalten mit dem Klonen-Werkzeug abmildern können. Dazu legen Sie eine separate Retuscheebene an und übertragen die Tonwerte benachbarter Hautbereiche. Anschließend können Sie die Stärke der Retusche über die Ebenendeckkraft festlegen.

06:46

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Hautunreinheiten aufspüren und beseitigen. Dafür wenden Sie eine Frequenztrennung an. Bei dieser Technik teilen Sie das Bild in hohe und niedrige Frequenzen auf. Hohe Frequenzen dienen der Feinarbeit an den Details, auf niedrigen Frequenzen bearbeiten Sie die Farbwerte.

08:39

Bei einer Porträtaufnahme kann es je nach Belichtung und Weißabgleich zu unnatürlichen Hautfarben kommen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie verschiedenfarbige Hautpartien mithilfe einzelner Farbkanäle aneinander angleichen.

03:50

In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie blitzschnell die Augenfarbe einer Person ändern können. Wählen Sie dazu die Augen einzeln aus und legen eine Kopie als eigene Ebene an. Anschließend können Sie mit der Funktion »Umfärben« eine passende Augenfarbe einstellen.

03:05

In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Strahlkraft der Augen verstärken können. Isolieren Sie die Iris auf einer separaten Ebene und wählen Sie anschließend den Ebenenmodus »Negativ multiplizieren«. Die Stärke des Effekts regulieren Sie über die Ebenendeckkraft.

03:42

Ein natürliches Zahnweiß können sie simulieren, indem Sie die Zähne mit einer Ebene aus Graustufen überlagern. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie die Zähne mit dem Auswahlpinsel markieren und die Ebenendeckkraft behutsam einstellen.

10:20

[In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Lichter und Schattenbereiche im Bild verstärken. Diese äußerst intuitive Maltechnik hilft Ihnen dabei, dem Bild mehr Plastizität zu verleihen. Zudem können Sie mit dieser Technik die Gesichtskontur hervorheben.

04:31

Der Hochpassfilter eignet sich besonders, um Ihre Porträtfotos schnell nachzuschärfen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie den Hochpassfilter richtig verwenden und wie Sie mehrere Filterebenen sinnvoll kombinieren.

Section 6: Motive verformen mit der Liquify-Persona
00:25

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Gitterwerkzeug der Liquify-Persona Ihre Motive gezielt verformen können.

06:30

Das grundlegende Werkzeug in der Liquify-Persona ist das Gitter. Mithilfe des Gitters können Sie Bildbereiche verformen und verzerren. In diesem Video macht Sie Thomas Kuhn mit dem Gitter vertraut und erklärt Ihnen, wie Sie Gitterstrukturen auf andere Bildbereiche übertragen und einzelne Arbeitsschritte rekonstruieren.

04:01

Beim Lächeln werden zwangsläufig die Augen immer ein kleines Stück geschlossen. Damit aber auf einer Porträtaufnahme die Augen Ihres Models zur Geltung kommen, können Sie die Augen mit der Funktion »Konkav verzerren« behutsam vergrößern.

04:44

Je nach Beleuchtung und Kopfhaltung können einzelne Gesichtskonturen auf einer Fotografie unnatürlich prägnant erscheinen. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie mit dem Werkzeug »Vorwärts schieben« die Nasenkonturen nachträglich anpassen.

03:55

In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie die Lippenform Ihres Models mit dem Gitterwerkzeug anpassen können. Mit dem Werkzeug »Vorwärts schieben« sorgt er dabei für eine gleichmäßige Lippenkontur. Die Größe der Lippe passt er anschließend mit dem Werkzeug »Nach links schieben« an.

05:17

Bei einer Verformung werden auch immer benachbarte Pixel beeinträchtigt. Damit dies nicht passiert, können Sie in der Liquify-Persona einzelne Bildbereiche mit einer Maske vor der Bearbeitung schützen. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie dabei vorgehen sollten.

09:43

Das Gitterwerkzeug eignet sich nicht nur für Korrekturen, sondern auch für kreatives Fotodesign. In diesem Video sehen Sie, wie Sie mit den Verzerrungswerkzeugen die Wellenbewegungen eines Flusslaufs simulieren können.

Section 7: Perspektivanpassungen für Landschaft und Architektur
00:17

In diesem Video erfahren Sie, welche Lerninhalte Sie in diesem Kapitel erwarten. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie die Perspektivwerkzeuge einsetzen und gelungene Landschaftspanoramen erzeugen.

03:05

Bei Architekturaufnahmen kann es aufgrund des gewählten Objektivs und der Perspektive zu stürzenden Linien kommen. In der Photo-Persona können Sie diese ungewünschten Perspektivverzerrungen mit dem Perspektivgitter schnell ausgleichen.

02:54

[In der Photo-Persona können Sie Objektivfehler mit dem Filter »Objektivverzerrung« korrigieren. Damit Sie die Korrekturen nicht bei jedem Bild manuell wiederholen müssen, können Sie sich für Ihre Objektivkorrekturen eigene Vorlagen anlegen.

11:27

Affinity Photo ist in der Lage, mehrere Einzelbilder zu einem Panorama zusammenzusetzen. Leere Bildbereiche füllt Affinity Photo dabei automatisch auf. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die Panoramafunktion richtig verwenden und Füllfehler kaschieren.

05:28

Bei der Verrechnung von Panoramafotos können Verzerrungen im Vordergrund auftreten. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie diese Verzerrungen mit dem Formgitter nachträglich in den Griff bekommen. Bildbereiche, die keine Verzerrungen aufweisen, schützen Sie bei Bedarf durch hinzugefügte Trennlinien.

05:55

Der Tilt-Shift-Effekt simuliert eine geringere Schärfentiefe in der Aufnahme. In Landschaftsfotos können Sie auf diese Weise den Eindruck einer Miniaturlandschaft erwecken. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie den Weichzeichner bedienen und einen geeigneten Schärferadius finden.

Section 8: Bilder gezielt restaurieren und retuschieren
00:20

Dieses Einleitungsvideo gibt Ihnen einen Ausblick auf die Inhalte des Kapitels. In den folgenden Videos lernen Sie, wie Sie die Retusche- und Restaurierungswerkzeuge von Affinity Photo einsetzen und Ihre Bilder von störenden Elementen bereinigen.

02:31

Wenn Sie Affinity Photo häufig zur Retusche einsetzen, lohnt es sich, die Retuschewerkzeuge aus ihren jeweiligen Gruppen zu lösen und in einer neuen Gruppe zu organisieren. Auf diese Weise können Sie schneller zwischen den Werkzeugen wechseln.

09:08

[Mit dem Klonen-Werkzeug können Sie Motive nicht nur duplizieren, sondern auch störende Bildelemente aus Ihren Bildern entfernen. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Oberflächenstrukturen klonen und dabei harte Stempelkanten vermeiden.

11:14

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Panoramafotos retuschieren. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie die Retuschewerkzeuge sinnvoll kombinieren, störende Bildelemente entfernen und bei Bedarf Dunst in Ihren Bildern aufklaren.

11:35

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie alten Fotos zu neuem Glanz verhelfen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie Flecken oder Risse im Bild reparieren, Farben korrigieren und Staub von eingescannten Bildern entfernen.

04:53

Viele alte Schwarzweißfotos profitieren von einer Tönung, die deren historischen Charakter unterstreicht. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine Sepia-Tönung in Affinity Photo umsetzen.

Section 9: Kreative Bildlooks erzeugen
00:21

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie Ihre Bilder mit Farblooks veredeln können.

04:35

[Einstellungsebenen oder Anpassungsebenen bieten Ihnen ähnliche Bearbeitungsmöglichkeiten wie die gängigen Bildkorrekturen. Sie bieten Ihnen aber den Vorteil, dass Sie eine Korrektur jederzeit ändern können. Zudem lässt sich die Wirkung einer Korrektur über die Deckkraft oder eine Maske anpassen.

08:21

Bei der HDR-Technik werden unterschiedlich belichtete Aufnahmen zu einem Gesamtbild verrechnet. Auf diese Weise entsteht ein kontrastreicher Look. Thomas Kuhn zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie diesen Look auch bei Einzelaufnahmen simulieren können.

08:59

In Affinity Photo können Sie eine Schwarzweiß-Umsetzung auf den Punkt genau steuern, indem Sie die ursprünglichen Farbbereiche getrennt bearbeiten. Thomas Kuhn zeigt Ihnen hier die optimalen Farbeinstellungen für Porträts und besonders kontrastreiche Naturfotos.

06:39

Der Bleach-Bypass-Effekt ist ein besonders kontrastreicher Look mit mehreren Anpassungsebenen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie die Kontraste schrittweise verstärken und dem Bild mit einer Schwarzweißebene den letzten Schliff geben.

Section 10: Fotomontagen gestalten
00:24

In diesem Video gibt Ihnen Thomas Kuhn einen Überblick über die folgenden Inhalte. Sie lernen, wie Sie Bildelemente gekonnt freistellen und zu einer Bildmontage zusammenstellen. Außerdem macht Sie Thomas Kuhn mit den Ebenenmodi vertraut.

04:44

Zu Beginn des Workshops zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie den Himmel in einem Bild durch einen anderen ersetzen. Dazu maskieren sie den vorhandenen Himmel, importieren das neue Bildelement und skalieren es ganz nach Bedarf.

09:24

[In diesem Video lernen Sie, wie Sie einzelne Motive richtig freistellen und miteinander kombinieren. Thomas Kuhn zeigt Ihnen in diesem Video, worauf Sie dabei achten sollten.

04:01

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die Ausleuchtung und die Bildfarben der montierten Elemente aneinander angleichen, damit Ihre Fotomontage realistischer wirkt. Dabei lernen Sie auch, wie Sie Korrekturen auf mehrere Ebenen übertragen können.

05:11

Nachdem Sie gesehen habe, wie Sie die Beleuchtung und die Farben aneinander angleichen, erfahren Sie in diesem Video, wie Sie weitere Lichteffekte hinzufügen. Affinity Photo bietet Ihnen mit der Funktion »Ausleuchtung« die Möglichkeit, realistische Lichtkegel zu formen und Bildelemente für eine andere Lichtsituation einzupassen.

06:30

Um die Lichtstimmung noch realistischer wirken zu lassen, können Sie den Elementen einen Schatten hinzufügen. Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Pinsel einen Schatten in das Bild malen, den Schatten modellieren und weichzeichnen.

09:07

Ebenen lassen sich in Affinity Photo auf mehrere Arten miteinander verrechnen. In diesem Video zeigt Ihnen Thomas Kuhn, wie Sie mit den Ebenenmodi kreative Effekte erzeugen können.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course