Photoshop Lightroom 6 und CC: Lerne alles zur neuen Version

10 Stunden Training für den perfekten Foto-Workflow. Organisieren, Entwickeln, Präsentieren. Werde ein Lightroom-Profi!
4.5 (46 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
222 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 105
  • Contents Video: 10 hours
    Other: 0 mins
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 5/2015 German

Course Description

Dozentin ist Maike Jarsetz: Sie arbeitet als Trainerin für Unternehmen wie Adobe und Wacom und zählt zu den führenden Experten für Lightroom.

Lassen Sie sich in über 100 Videos zeigen, wie Sie Lightroom richtig einsetzen. Lernen Sie nicht nur besonders anschaulich alle Werkzeuge, Menüs und Regler kennen. Profitieren Sie auch von vielen Tipps, mit denen Sie Ihre Bilder besonders gut verwalten und entwickeln. Zur Bibliothek, zur Entwicklung, zu RAW-Bildern, Metadaten und Katalogen – in diesem Video-Training finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Lösungen, die sofort weiterhelfen. Ganz einfach zum Zuschauen und Mitmachen!

- Lernen Sie Lightroom einfach durch Zuschauen

- Alle Werkzeuge verstehen und richtig anwenden

- So holen Sie alles aus Ihren Bildern heraus

Maike Jarsetz ist ausgebildete Fotografin und Adobe Certifed Expert. Sie arbeitet als selbstständige Trainerin, Designerin und Beraterin im Bereich Fotografie und Fotodesign. Zu ihren Kunden zählen Firmen wie PhotoDisc, Digital Vision, Getty Images sowie Druckereien, Agenturen und Fotografenverbände. Sie selbst veranstaltet die Hamburger Photoshop- und Lightroom-Tage. Maike Jarsetz gehört zu den führenden Lightroom-Expertinnen und gibt viele Workshops und Seminare. Aus ihren Schulungen kennt sie die Fragen vieler Anwender. In ihren Video-Trainings gibt sie die Antworten und viele Tipps, die sich in der Praxis bewährt haben.

What are the requirements?

  • Dies ist ein umfassender Kurs, der für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist.
  • Teilnehmer benötigen Photoshop Lightroom, um die Übungen mit den mitgelieferten Beispielbildern nachzuvollziehen.

What am I going to get from this course?

  • Sehen Sie, wie Sie Ihre Bilderfluten mit Lightroom in den Griff bekommen. Bauen Sie eigene Foto-Bibliotheken auf und erfahren Sie, wie Sie am schnellsten Ihre besten Bilder finden.
  • Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Bilder und arbeiten Sie Farben, Kontrast und Schärfe auf den Punkt heraus. Ihre Trainerin zeigt Ihnen die richtigen Techniken für die Foto-Entwicklung.
  • Machen Sie aus Ihren Fotos eindrucksvolle Kunstwerke. Bauen Sie Lichteffekte ein, erschaffen Sie Bildlooks, fügen Sie HDR-Bilder zusammen und erstellen Sie effektvolle Panoramen.
  • Lernen Sie, wie Sie Ihre Bilder mit Lightroom veröffentlichen und mit anderen teilen – als Diashow oder Fotobuch, in einer Webgalerie, bei Facebook oder als Abzüge mit dem eigenen Fotodrucker.

What is the target audience?

  • Jeder Fotografierende, der Ordnung in die Bilder bringen möchte
  • Alle, die Ihre Bilder schnell und wirkungsvoll optimieren wollen
  • Fotografen, die Motive kunstvoll in Szene setzen möchten
  • Jeder, der Fotos effektvoll präsentieren will – ob als Diashow, Webgalerie, Fotobuch oder Fine-Art-Print

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Lightroom-Wissen für Einsteiger
00:26

In diesem Video gibt Maike Jarsetz einen Ausblick auf das erste Kapitel, das sich besonders an Einsteiger richtet. Sie erfahren darin, wie Lightroom grundlegend arbeitet und welche Rolle die Katalogdatei dabei spielt.

13:04

Bilder werden in Lightroom nicht noch einmal neu gespeichert. Der Katalog legt für jedes Bild nur eine Verknüpfung zum originalen Speicherort auf der Festplatte an. Maike Jarsetz erklärt Ihnen, was diese Verknüpfung bedeutet und weshalb Sie Ihre Bilder niemals außerhalb von Lightroom verwalten sollten.

07:47

Lightroom sichert sämtliche Arbeitsschritte, die Sie vornehmen, in der zentralen Katalogdatei – Ihre Originalbilder bleiben dabei unangetastet. Wie Sie von dieser verlustfreien Bildbearbeitung profitieren, zeigt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

03:21

Wie der Katalog funktioniert, wissen Sie bereits. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit ihm arbeiten. Erfahren Sie, wie Sie die Katalogdatei aufrufen, regelmäßige Sicherungskopien anfertigen und die Vorschaudateien Ihrer Bilder einstellen.

03:51

In diesem Video-Training können Sie nicht nur zuschauen, sondern bei vielen Übungen auch selbst mitmachen. Maike Jarsetz stellt Ihnen in diesem Video den Beispielkatalog für das Training vor und zeigt Ihnen, wie Sie die mitgelieferten Bilder verwenden.

Übungsdateien zu den einzelnen Abschnitten
Article
Section 2: Die ersten Schritte in Lightroom
00:22

In diesem Video erklärt Ihnen Maike Jarsetz, was Sie in diesem Kapitel erwartet. Sie absolvieren einen schnellen Crashkurs, in dem Sie alle Stufen der Bildbearbeitung mit Lightroom durchlaufen.

07:28

In diesem Video bekommen Sie erst einmal einen Überblick über die Software. Sie machen sich mit den Modulen und Bedienfeldern vertraut, werfen einen ersten Blick auf die Werkzeuge und lernen verschiedene Ansichten kennen.

08:29

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie im Zuge des Lightroom-Imports die Fotos von der Speicherkarte gleich mit auf die Festplatte kopieren. Lightroom erfasst daraufhin die Ordnerstruktur und ermöglicht Ihnen eine komfortable Verwaltung.

05:34

Maike Jarsetz zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie Foto-Ordner in Lightroom verwalten. Dabei erfahren Sie auch, wie Sie übergeordnete Verzeichnisse anzeigen. So behalten Sie jederzeit den Überblick über Ihre Bilder.

05:13

Damit Sie Ihre Bilder auf den ersten Blick richtig beurteilen können, empfiehlt sich eine Vorentwicklung. Wie Sie mit der »Ad-hoc-Entwicklung« Bilder im Schnellverfahren aufwerten, zeigt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

08:01

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Ihre entwickelten Bilder aus Lightroom heraus exportieren. Maike Jarsetz führt Sie durch die Datei- und Ordneroptionen und zeigt, wie Sie Fotos für die Ausgabe am Bildschirm optimieren.

08:31

Maike Jarsetz erklärt Ihnen in diesem Video unter anderem, weshalb Sie Bilder niemals außerhalb von Lightroom verwalten sollten. Dabei erfahren Sie auch, wie Sie Ordner in Lightroom richtig anlegen und Bilddateien zeitsparend umbenennen

Section 3: Fotos in den Katalog importieren
00:20

Im Zentrum dieses Kapitels steht der Import Ihrer Bilder auf die Festplatte. In diesem Video verrät Ihnen Maike Jarsetz, welche Möglichkeiten dafür bereitstehen.

05:22

In diesem Video verschaffen Sie sich einen Überblick über die Einstellungen im Import-Dialog. Sie machen sich mit unterschiedlichen Import-Möglichkeiten vertraut, lernen die Kompaktansicht kennen und erfahren, wie Sie Importeinstellungen als Vorgabe speichern.

05:12

Um Bilder von der Festplatte in Lightroom zu importieren, wählen Sie die Option »Hinzufügen«. Das Programm erfasst daraufhin die Ordnerstruktur auf Ihrem Computer und ermöglicht Ihnen eine komfortable Bildverwaltung im Katalog.

09:23

In diesem Video lernen Sie die unterschiedlichen Varianten der Vorschaubilder kennen. Mit der neuen Smart-Vorschau lassen sich Bilder sogar dann entwickeln, wenn die ursprünglichen Bilddaten gar nicht mehr vorliegen. Dies ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn Sie externe Festplatten einsetzen.

05:19

Schon während des Imports können Sie Ihren Bildern viele Metadaten mitgeben. Damit können Sie sich viel Arbeit sparen. Wie Sie eine Metadatenvorlage für den Import anlegen und Bilder mit Copyright-Daten ausstatten, erfahren Sie in diesem Video.

10:48

Beim automatischen Bildimport müssen Sie Aufnahmen nicht mehr separat von Ihrer Kamera importieren. Noch einfacher geht es mit Tether-Aufnahmen, wobei man sogar mit Lightroom die Kamera auslösen kann. Beim Import können die Bilder dann schon am Set eine Basisentwicklung durchlaufen.

08:57

Für ehemalige Aperture-Anwender ist Lightroom als neue Foto-Software eine hervorragende Alternative. Wie Sie Bilder aus einer Aperture-Mediathek importieren, erfahren Sie in diesem Video. Sie haben dabei die Wahl, ob Sie Farbbeschriftungen und andere Markierungen übertragen möchten.

Section 4: Von der Bilderflut zur Bildorganisation
00:26

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Ausblick auf das Kapitel über das Bibliothek-Modul. Hier erfahren Sie, wie Sie Ordnung in Ihre Bilder bringen, lernen die verschiedenen Ansichten kennen und bauen ein gut aufgeräumtes Bildarchiv auf.

09:35

In diesem Video verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die Arbeitsbereiche und Werkzeuge in der Bibliothek. Sie lernen die verschiedenen Ansichten des Vorschaufensters kennen und erkunden alle Bedienfelder.

04:00

Wird Ihre Bibliothek schnell unübersichtlich, weil sich dort zu viele Bilder befinden? Dann sollten Sie mit Stapeln arbeiten. Damit können Sie ausgewählte Bilder zusammenlegen und so für mehr Platz im Anzeigeraster sorgen. Stapel lassen sich nicht nur manuell, sondern auch automatisch anlegen.

08:12

In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Sortierung der Bilder im Raster ändern. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder mit einer Vorlage ganz einfach umbenennen und dabei ausgewählte Namensbestandteile beibehalten.

08:10

Lightroom eignet sich ideal dafür, um Bilder zu sichten und zu beurteilen. Das Programm bietet dafür eine ganze Reihe nützlicher Ansichten, die Sie ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Maike Jarsetz stellt Ihnen in diesem Video die Ansichten im Detail vor.

07:11

Dieses Video dreht sich komplett um die Bildauswahl. Ob mit Sternen, Flaggen oder Farbmarkierungen – Lightroom bietet viele Möglichkeiten, um Bilder zu markieren. Maike Jarsetz verrät Ihnen obendrein hilfreiche Tastaturkürzel, mit denen die Auswahl deutlich schneller von der Hand geht.

09:12

Besonders wichtig für die Auffindbarkeit Ihrer Bilder ist das Zuweisen von Stichwörtern, die Inhalt, Anlass, Aufnahmeort oder andere Eigenschaften beschreiben. Wie Sie Stichwörter in Lightroom anlegen und einsetzen, erklärt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

06:27

In der aktuellen Version von Lightroom haben Sie erstmals die Möglichkeit, Gesichter automatisch erkennen zu lassen. Die erkannten Personen können Sie manuell benennen, Sie können dafür aber auch auf Metadaten zurückgreifen.

04:39

Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis lohnt vor allem dann, wenn Sie wirklich alle Fotos mit Stichwörtern versehen. In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz, wie Sie die Metadaten von Bildern zeitsparend synchronisieren. Auf diese Weise nutzen Sie Möglichkeiten im Bibliothek-Modul voll aus.

06:10

Der Bibliotheksfilter in Lightroom bietet Ihnen die Möglichkeit, Bilder nach Bewertung, Markierung und Metadaten zu filtern. Lassen Sie sich von Maike Jarsetz zeigen, wie Sie den Bibliotheksfilter nutzen, um zum Beispiel nach Belichtungsinformationen zu suchen.

07:49

Sammlungen helfen Ihnen bei der Organisation Ihrer Bilder. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, welche Sammlungen in Lightroom zur Verfügung stehen und für welche Zwecke Sie die verschiedenen Varianten nutzen sollten. Dabei erfahren Sie auch, wie Sie Sammlungen organisieren und filtern.

03:35

Lightroom ist zwar kein vollwertiges Videoschnittprogramm, Sie können Ihre Videos damit aber grundlegend bearbeiten. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, wie Sie Videos kürzen und ein sogenanntes Posterbild festlegen.

Section 5: Wichtige Korrekturen für alle Bilder
00:28

In diesem Einleitungsvideo präsentiert Ihnen Maike Jarsetz die Themen des ersten Kapitels zur Entwicklung. Sie lernen darin die Basiskorrekturen kennen, die nahezu jedes Bild durchlaufen sollte.

11:08

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Überblick über das Entwickeln-Modul und seine vielfältigen Werkzeuge für die Bearbeitung. Sie bekommen einen ersten Eindruck von den Bedienfeldern und von den vielen Möglichkeiten, die Ihnen Lightroom in diesem Modul bietet.

09:18

Bevor Sie sich an die Entwicklung Ihrer Bilder machen, gilt es zuerst genau hinzuschauen, wo Bedarf für Verbesserungen besteht. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Aufnahmen richtig analysieren und die geeigneten Korrekturen ermitteln.

04:19

Das Histogramm dient nicht nur zur Bildanalyse, es ist auch ein wichtiges Korrekturwerkzeug. Maike Jarsetz zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mit dem Histogramm Tonwerte korrigieren, ohne die Schwarz- und Weißtöne zu beschneiden.

08:10

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder mit einfachen Korrekturen deutlich aufwerten: Dunkle Bilder korrigieren Sie mit dem Regler »Belichtung«, bei flauen Mittelwerten verstärken Sie die Schwarz- und Weißtöne.

03:53

Ist ein Foto nicht optimal belichtet, verlieren helle und dunkle Bereiche schnell ihre Zeichnung. Wie man solche kritischen Stellen mit den Reglern »Lichter« und »Tiefen« retten kann, zeigt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

03:14

In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz, wie Sie in Lightroom einen nachträglichen Weißabgleich vornehmen, um Farbstiche zu beseitigen. Auf diesem Weg können Sie auch ausgesuchte Farbtonungen in Ihrem Motiv erzeugen.

04:15

In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz zwei Detail-Regler, die große Wirkung auf Ihre Bilder haben. Sie erfahren, wie Sie den Kontrast der Details erhöhen und wie Sie die Sättigung justieren, ohne die Zeichnung der Farben in Mitleidenschaft zu ziehen.

08:37

Die Gradationskurven in Lightroom ermöglichen eine genaue Anpassung des Kontrasts. Maike Jarsetz erklärt die einzelnen Werkzeuge der Gradationskurven und zeigt Ihnen, wie Sie damit volle Kontrolle über den Bildkontrast gewinnen.

05:08

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Bildrauschen in den Griff bekommen. Maike Jarsetz erklärt Ihnen den Unterschied zwischen Farb- und Luminanzrauschen und zeigt, wie Sie beides eindämmen. Damit lässt sich die Qualität Ihrer Bilder deutlich optimieren – gerade bei hohen ISO-Werten.

04:25

In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz, wie Sie Verzeichnungen und Farbsäume mit den Profilkorrekturen in Lightroom beseitigen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie im Schnellverfahren eine Vignette erzeugen.

03:21

Wenn Sie den Anschnitt Ihres Fotos verändern möchten, können Sie jederzeit einen neuen Bildausschnitt freistellen. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, wie diese Freistellung vorgenommen wird. Außerdem erfahren Sie in diesem Video, wie Sie das Seitenverhältnis ändern und schief geratene Bilder auch noch nachträglich gerade ausrichten können.

06:28

Lightroom bietet verschiedene Regler, um eine nachträgliche Scharfzeichnung durchzuführen. In diesem Video veranschaulicht Maike Jarsetz, wie Sie mit diesen Reglern optimale Ergebnisse erreichen und gewünschte Bildbereiche von der Schärfung ausnehmen.

Section 6: Entwicklung auf das Motiv abstimmen
00:25

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Ausblick auf die Themen des Kapitels zur fortgeschrittenen Entwicklung. Sie erfahren darin, wie Sie bei der Bearbeitung Ihrer Bilder die Feinheiten der Motive herausarbeiten können.

04:41

In diesem Video präsentiert Ihnen Maike Jarsetz die Möglichkeiten der manuellen Perspektivkorrektur. Sie erfahren, wie Sie stürzende Linien von Hand begradigen und weshalb die automatische Korrektur dabei nicht immer richtig liegt.

08:17

Überstrahlte Augen und störende Sensorflecken bekommen Sie mit den Retusche-Werkzeugen von Lightroom leicht in den Griff. Maike Jarsetz zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie sogar ganze Motivbereiche einfach verschwinden lassen können.

07:30

Die HSL-Steuerung eignet sich besonders dann, wenn Sie Farbkanäle getrennt voneinander bearbeiten möchten. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Luminanz, Farbton und Sättigung verändern und mit dem Punktwerkzeug direkt im Bild anpassen.

09:47

Mit dem Verlaufsfilter können Sie in Lightroom auch ausgesuchte Bildausschnitte nach Ihren Wünschen gestalten. Sie lernen in diesem Video, wie Sie den Filter richtig auftragen und den Effekt mit dem Korrekturpinsel noch feiner ausarbeiten.

04:42

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Porträtfotos in Lightroom deutlich aufwerten. Maike Jarsetz demonstriert dabei unter anderem, wie Sie mit den HSL-Einstellungen Hauttöne aufhellen und Rötungen verringern können.

11:40

Nachdem Sie die Hauttöne verbessert haben, widmen Sie sich in diesem Video der klassischen Porträt-Retusche. Nutzen Sie dabei den Korrekturpinsel, um kleinere Unreinheiten zu kaschieren und einen Weichzeichner aufzutragen.

06:06

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie ein Farbfoto in ein hochwertiges Schwarzweiß-Bild verwandeln. Mit dem Verlaufsfilter und der HSL-Steuerung können Sie alle Kontraste auf den Punkt genau steuern.

07:10

In diesem Video lernen Sie, wie Sie mehrere Fotos zu einem Panorama zusammenfügen. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, wie Sie die Bilder vorbereiten und das neue Bild freistellen. Sie erfahren auch, wie Sie das Panorama anschließend in Photoshop weiterverarbeiten.

05:18

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie mehrere Einzelaufnahmen zu einem HDR-Bild kombinieren. Die Bilder müssen Sie dabei nicht umfangreich vorbearbeiten – dank des RAW-Datenformats können Sie später auch noch am fertigen Bild Korrekturen vornehmen.

Section 7: Höchste Kontrolle bei der Entwicklung
00:28

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Ausblick auf das Kapitel. Sie erfahren darin, wie Sie Ihren Workflow in Lightroom deutlich optimieren können – vom blitzschnellen Bildvergleich bis zur Angleichung ganzer Belichtungsreihen.

05:03

Dieses Video zeigt Ihnen, welchen Einfluss das sogenannte Kameraprofil auf die Vorentwicklung Ihrer Bilder hat. Dabei erfahren Sie unter anderem auch, wie Sie den Adobe-Standard durch andere Einstellungen ersetzen können.

03:13

Um ganze Bildserien möglichst einheitlich zu entwickeln, können Sie Fotos mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen abgleichen. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, wie Sie die beste Belichtung finden und dann auf weitere Bilder übertragen.

07:47

In Lightroom können Sie Belichtungskorrekturen nicht nur auf einzelne Bilder, sondern auch auf ganze Aufnahmereihen übertragen. Bei der automatischen Synchronisierung geschieht dies schon während der Bearbeitung des Ausgangsbilds.

08:01

In der Vergleichsansicht können Sie jederzeit einzelne Einstellungen gegeneinander abwägen. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Protokollschritte und Schnappschüsse nutzen, um den Fortschritt Ihrer Bearbeitung genau zu beurteilen.

05:06

In Lightroom können Sie verschiedene Bearbeitungsversionen Ihrer Bilder als virtuelle Kopien speichern. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie virtuelle Kopien anlegen und in der Bibliotheksübersicht vergleichen.

06:57

In den Entwicklungsvorgaben können Sie Einstellungen speichern, um diese auch auf andere Bilder anzuwenden. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Entwicklungsvorgaben erstellen und übertragen. Maike Jarsetz erklärt Ihnen außerdem, für welche Einstellungen sich Vorgaben besonders eignen.

05:53

Mit Lightroom können Sie auch Videos verwalten und bearbeiten. In diesem Tutorial erfahren Sie unter anderem, wie Sie den Look Ihrer Videos verbessern und wie Sie die Clips bereits in der Vorschau trimmen können.

08:44

Möchte man zusätzlich die Möglichkeiten von Photoshop nutzen, lassen sich die Bilder aus Lightroom heraus direkt dort öffnen. Nach der Bearbeitung wird das Bild dann automatisch wieder zurück in den Lightroom-Katalog überführt.

Section 8: Karte-Modul und GPS-Daten
00:21

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Ausblick auf das Kapitel über das Karte-Modul. Sie lernen darin, wie Sie die gespeicherten GPS-Daten Ihrer Bilder mit der interaktiven Karte verknüpfen und die Adressensuche nutzen.

06:11

Im Modul »Karte« können Sie Bildern GPS-Koordinaten zuweisen und den Aufnahmeort für Ihre Bilder festlegen. Die GPS-Daten verwalten Sie dabei auf einer Google Map

03:49

Wenn Ihre Kamera GPS-Informationen als Metadaten speichert, können Sie von der neuen »Adressensuche« in Lightroom profitieren. Diese ergänzt weitere Details zum Aufnahmeort wie Stadt oder Bundesland automatisch. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie die Funktion einsetzen

06:58

Wenn Ihre Aufnahmen keine GPS-Daten in den Metadaten enthalten, können Sie Fotos auch selbst auf der interaktiven Karte verorten. Fotos von einzelnen Aufnahmeorten können Sie später in der Bibliothek aufrufen.

06:18

Vereinfachen Sie Ihre Suche nach Aufnahmeorten und legen Sie mehrere Orte zu einer sogenannten Position zusammen. So finden Sie wirklich alle Bilder wieder, die Sie in einem bestimmten Radius aufgenommen haben.

Section 9: Diashows und Webgalerien
00:21

In diesem Video gibt Ihnen Maike Jarsetz einen Ausblick auf das Kapitel zu den Modulen »Diashow« und »Web«. Sie lernen darin, wie Sie Ihre Bilder effektvoll präsentieren – ohne sich viel Arbeit mit der Technik und Gestaltung machen zu müssen.

08:56

In diesem Video lernen Sie das Diashow- und das Web-Modul genauer kennen. Maike Jarsetz führt Sie Schritt für Schritt durch die Arbeitsschritte und zeigt, wie Sie Ihre Bilder wirkungsvoll präsentieren. Zum Einsatz kommen auch die vielen Vorlagen, aus denen Sie passende Layouts auswählen können.

07:30

Diashows können anhand von fertigen Vorlagen im Handumdrehen erzeugt werden. Die Vorlagen lassen sich auch ganz einfach verändern und anpassen. Wie das geht, zeigt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

06:40

In diesem Video gestalten Sie eine Webgalerie für Ihre Fotos. Dazu wählen Sie eine der zahlreichen HTML-Vorlagen aus und passen die Ausgabe Ihrer Fotos ganz nach Ihren Wünschen an.

02:36

Maike Jarsetz zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie in Diashow und Webgalerie Foto-Informationen aus den Metadaten als Bildunterschrift einblenden. Das Format dieses Schriftzugs können Sie nach Belieben anpassen.

03:13

Um Ihre veröffentlichten Bilder vor unbefugter Weitergabe zu schützen, sollten Sie Wasserzeichen verwenden. In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz, wie Sie Wasserzeichen aus Metadaten generieren oder dafür eine eigene Vorgabe erstellen.

08:06

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie eine Diashow mit Start- und Endbildschirmen versehen. Sie lernen außerdem, wie Sie Ihre Präsentation mit Musik untermalen und den Folienwechsel an die Musik anpassen.

02:59

Haben Sie die Erstellung Ihrer Webgalerie abgeschlossen, kann sie im Internet veröffentlicht werden. Dabei können Sie den exportierten Ordner selbst auf einen Webserver hochladen oder den Dateitransfer auch direkt in Lightroom vornehmen.

Section 10: Eigene Fotobücher produzieren
00:23

Dieses Kapitel dreht sich um das Buch-Modul in Lightroom. Maike Jarsetz gibt Ihnen in diesem Video einen Ausblick auf die vielen Möglichkeiten, die das Modul für die Erstellung eigener Fotobücher bietet.

08:37

In diesem Video verschaffen Sie sich einen Überblick über das Buch-Modul. Sie lernen die grundlegenden Einstellungen kennen, wechseln zwischen den unterschiedlichen Ansichten und werfen einen Blick auf die vielfältigen Layout-Optionen.

08:07

Ob JPEG, PDF oder das Format für den beliebten Fotodienstleister »Blurb« – bevor Sie mit der Erstellung eines Fotobuchs beginnen, wählen Sie Ihre gewünschte Ausgabemethode. Danach legen Sie Einband, Format und weitere Optionen für Ihr Fotobuch fest.

04:15

Wenn Sie alle benötigten Bilder zusammen haben, können Sie die Zusammenstellung als Sammlung und als Fotobuch speichern. Auf diese Sammlung können Sie dann auch von der Bibliothek aus zugreifen. Wenn Sie die Buchseiten bearbeiten, wird Ihr Fortschritt dann automatisch gespeichert.

04:53

Lightroom bietet Ihnen verschiedene Layout-Vorlagen, mit denen Sie Buchseiten einzeln gestalten können. Wie Sie die Vorlagen noch weiter ausarbeiten und Bilder frei anordnen, erfahren Sie in diesem Video.

11:02

In diesem Video zeigt Ihnen Maike Jarsetz, wie Sie die Seiten und Fotos im Buch individuell beschriften oder mit Foto-Informationen versehen. Auch die Seitenzahlen lassen sich nach Belieben anpassen.

04:41

Die Seitenvorlagen für Fotobücher können Sie in Lightroom problemlos verändern und als sogenannte »Benutzerseiten« abspeichern. Damit schaffen Sie einen eigenen gestalterischen Stil für Ihr Fotobuch. Wie das geht, zeigt Ihnen Maike Jarsetz in diesem Video.

08:03

Wenn Sie bereits klare Vorstellungen von Ihrem Fotobuch haben, empfehlen sich die Auto-Layouts von Lightroom. Damit legen Sie zu Beginn fest, nach welchem Muster die Bilder skaliert und verteilt werden sollen. Anschließend bearbeiten Sie die einzelnen Buchseiten nach Ihren Vorstellungen.

09:19

Fotobücher müssen Sie nicht zwingend von dem in Lightroom voreingestellten Anbieter »Blurb« produzieren lassen. Exportieren Sie das Buch stattdessen als PDF oder als JPEG-Sammlung, und liefern Sie die Druckdaten an einen Dienstleister Ihrer Wahl.

Section 11: Fotoabzüge selbst ausdrucken
00:21

In diesem Video erfahren Sie, was das Kapitel zum Drucken-Modul für Sie bereithält. Maike Jarsetz erklärt darin unter anderem, wie Sie Einzelfotos, Bildpakete und Kontaktabzüge optimal im Druck-Layout platzieren.

08:42

In diesem Video verschaffen Sie sich einen Überblick über das Drucken-Modul. Sie wählen Fotos für den Druck aus, erstellen einen Kontaktabzug und richten den Druckauftrag ein.

06:31

In diesem Video richten Sie die Druckoptionen und das Farbmanagement ein. Dabei verrät Ihnen Maike Jarsetz auch, welche Optimierungsfunktionen für den Druck Sie besser nicht einsetzen sollten.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course