Adobe InDesign CS6 – Das umfassende Training

Über 14 Stunden Praxis-Workshops zu Layout, Typografie, Druckvorstufe und Tablet-Publishing.
0.0 (0 ratings) Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
6 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 120
  • Length 14.5 hours
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
    Certificate of Completion
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 5/2016 German

Course Description

Mit InDesign vom weißen Blatt zum perfekten Layout – mit diesem Training sehen Sie, wie  es geht! Der Druckvorstufen-Experte Orhan Tançgil zeigt Ihnen, wie Sie Adobe InDesign richtig einsetzen und erklärt Ihnen alle Funktionen und Werkzeuge an anschaulichen Beispielen aus der Praxis. Inklusive Workshops zur Ausgabe auf Tablet-PCs und mobilen Endgeräten – zum Zuschauen und selbst Mitmachen.

  • Lernen mit dem InDesign-Profi – inkl. Tipps zur Druckvorstufe
  • Schritt für Schritt zum perfekten Layout - auch für EPUB und PDF
  • Alle Werkzeuge, Funktionen und Techniken im Praxiseinsatz


Orhan Tançgil ist Designer und Experte im Bereich Digital Desktop Publishing. Als Herstellungs-Spezialist berät er Firmen bei Design und Gestaltung und gibt Schulungen im Bereich DTP. Seine neue Leidenschaft gilt dem iPad und der Gestaltung von E-Magazinen speziell für das iPad und mobile Endgeräte. In seinen Trainings versteht er es, DTP-Themen und komplexe Inhalte anschaulich zu vermitteln. Orhan Tançgil ist Adobe Certified Instructor für InDesign, Photoshop und Illustrator.

What are the requirements?

  • Dies ist ein umfassender Kurs und benötigt keine speziellen Vorkenntnisse.

What am I going to get from this course?

  • Lernen Sie die Oberfläche von InDesign CS6 im Detail kennen. Machen Sie sich mit den neuen Funktionen vertraut und erleben Sie Film für Film jedes einzelne Werkzeug im Einsatz.
  • Profitieren Sie von Expertentipps rund ums Farbmanagement. Lernen Sie, wie Sie Ihre Dokumente optimal einrichten und typografische Effekte gezielt einsetzen.
  • Schauen Sie Ihrem Trainer zu und machen Sie bei den vielen Design-Workshops selbst mit. Sehen Sie live am Bildschirm, wie Sie Flyer, Magazine oder Etiketten mit InDesign CS6 gestalten.

What is the target audience?

  • Alle, die InDesign-Werkzeuge richtig anwenden wollen
  • Jeder, der alles über Farben, Formate, Effekte wissen möchte
  • Designer, die mit eigenen Layouts überzeugen wollen

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Die Arbeitsoberfläche kennenlernen
00:31

In diesem Einleitungsvideo erfahren Sie, welche Inhalte dieses Kapitel für Sie bereit hält. Machen Sie sich mit der Oberfläche vertraut und erfahren Sie, wie Sie die Ansicht Ihrer Dokumente steuern können.

06:50

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über den Aufbau der Oberfläche von InDesign CS6. Dabei lernen Sie auch die Menüleiste kennen, in der Sie die wichtigsten Funktionen wiederfinden und aufrufen können.

05:08

Orhan Tançgil erläutert Ihnen in diesem Video den Umgang mit statischen und dynamischen Bedienfeldern. Diese können Sie frei auf der Benutzeroberfläche platzieren und andocken, um InDesign ganz auf Ihre Bedürfnisse hin anzupassen.

06:53

Lernen Sie hier, wie Sie den Arbeitsbereich so anpassen, dass Sie schnell die Befehle finden, die Sie brauchen. Verschachteln und verankern Sie dazu die benötigten Bedienfelder, und wechseln Sie je nach Arbeitsphase zwischen Ihren persönlichen Arbeitsbereichen.

06:02

Mit InDesign CS6 können Sie schon beim Erstellen Ihrer Dokumente das Zielmedium, für das Sie publizieren, direkt auswählen. So können Sie speziell für Online-Medien optimierte Publikationen erstellen und Dokumente für iPad & Co. oder den klassischen Druck aufbereiten.

05:10

In diesem Video sehen Sie, wie Sie die verwendeten Maßeinheiten und Lineale anpassen. Außerdem richten Sie die Anzeigeleistung der Ansicht ein, um die Performance Ihres Rechners zu optimieren.

11:33

Ihr Trainer demonstriert Ihnen hier, welche Voreinstellungen für ein effizientes Arbeiten mit InDesign sinnvoll sind. Passen Sie die Objektbearbeitung an, legen Sie das Skalierungsverhalten von Objekten fest und bestimmen Sie grundlegende Eingabe- und Satzoptionen.

06:58

In diesem Video lernen Sie einige nützliche Shortcuts kennen, um in Dokumenten zu navigieren und die Befehlshistorie zu steuern. Außerdem erfahren Sie, wie Sie die Layout-Ansicht teilen und den Präsentationsmodus aktivieren.

Übungsmaterial zu den einzelnen Abschnitten
Article
Section 2: Alle Werkzeuge Film für Film erklärt
03:33

Mit dem Auswahl-Werkzeug, das Sie in diesem Video kennenlernen, lassen sich Objekte und Rahmen auswählen, markieren und verschieben. Außerdem können Sie die Elemente in Ihrer Größe anpassen.

03:37

In diesem Video lernen Sie das Direktauswahl-Werkzeug kennen. Mit diesem Werkzeug können Sie einzelne Punkte eines Objekts oder Elements separat bearbeiten. Außerdem lassen sich mit der Direktauswahl Pfade bearbeiten.

03:49

Wenn Sie innerhalb eines Dokumentes das gleiche Layout auf verschiedene Seitenformate anwenden wollen, ist das Seitenwerkzeug ein wichtiger Helfer. Darüber hinaus stellt Ihnen Ihr Trainer auch die Liquid-Layouts vor, mit denen Sie Ihre Dokumente an das Ausgabemedium anpassen können.

02:52

Ihr Trainer Orhan Tançgil erläutert Ihnen in diesem Video die Funktion des Lückenwerkzeugs. Mit diesem Werkzeug können Sie Lücken, die eventuell zwischen zwei Objekten entstehen, wie einen separaten Rahmen verschieben und bearbeiten.

06:10

In diesem Video erleben Sie die Arbeitsweise des neuen Inhaltsaufnahme- und Inhaltsplatzierungs-Werkzeugs. Diese Werkzeuge erlauben Ihnen, Elemente oder Format-Gruppen schnell in andere Dokumente zu übertragen und zu verknüpfen.]

04:49

Dieses Video demonstriert Ihnen die Arbeit mit dem Textwerkzeug. Sie können mit diesem Werkzeug einen Textrahmen aufziehen und Ihre Texte effizient bearbeiten. Mit diesem Werkzeug lassen sich auch problemlos Pfad-Texte erstellen

05:02

Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video das Linienzeichner-Werkzeug, mit dem Sie Linien ziehen und ausrichten können. Bestimmen Sie anschließend die Strickstärke und Linienart, um die Linien ganz an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

06:04

In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit dem Zeichenstift-Werkzeug arbeiten. Mit diesem Werkzeug können Sie Linien und Formen mit Pfadpunkten zeichnen und die Formen mit wenigen Klicks auch in Bézier-Kurven verwandeln oder weitere Ankerpunkte hinzufügen.

03:30

Mit dem Buntstift lassen sich freihändig Linien zeichnen. Dabei können Sie den Glättungsgrad festlegen, um möglichst feine Linien zu erhalten. Zusätzlich können Sie mit dem Glättungs-Werkzeug die Linien bearbeiten oder Linienelemente mit dem Radierer entfernen.

04:51

Orhan Tançgil erläutert Ihnen in diesem Video, wie Sie Rahmen in Ihre Dokumente einfügen. Mit dem Rahmen-Werkzeug können Sie auch mehrere Rahmen aufziehen und diese mit Bildern, Texten oder Grafiken füllen. Das Werkzeug bietet Ihnen auch alternative Formen, wie zum Beispiel Kreis oder Stern.

04:10

Mit dem Rechteck-Werkzeug können Sie Rahmen erstellen, deren Kontur oder Fläche Sie entweder einfärben oder mit Mustern und Strukturen füllen können. So können Sie schnell farbige Elemente in Ihrem Layout platzieren.

03:04

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie mit der Schere bereits vorhandene Pfade durchtrennen und anschließend mit einem anderen Pfad verbinden, um eine neue Form zu erschaffen.

11:44

Dieses Video erläutert Ihnen den Umgang mit den Transformieren-Werkzeugen. Neben Werkzeugen zum Skalieren und Verzerren finden Sie hier auch Werkzeuge, mit denen Sie Elemente drehen oder neigen können.

02:52

Lernen Sie in diesem Video, wie Sie einen Farbverlauf erzeugen. Mit dem Verlaufsfarbfeld-Werkzeug können Sie auch die Richtung und die Deckkraft des Verlaufs festlegen. So lassen sich auch interessante Glanzeffekte einsetzen.

03:47

Mit dem Weiche-Verlaufskante-Werkzeug erstellen Sie einen transparenten Übergang. So können Sie Elemente unter anderen Elementen hindurchschimmern lassen. Sehen Sie in diesem Video, mit welchen Einstellungen Sie den Verlauf optimieren können.

03:52

Das Notiz-Werkzeug ist besonders für die redaktionelle Arbeit praktisch. Heften Sie digitale Notizen an einen Text an, der überarbeitet werden soll,  oder wandeln Sie Ihre Notiz direkt in eine Textkorrektur um

08:16

In diesem Video lernen Sie zwei nützliche Analyse-Werkzeuge kennen. Mit der Pipette können Sie Farben und sogar Formate auswählen und auf andere Objekte und Texte übertragen. Das Mess-Werkzeug hilft Ihnen dabei,  Winkel und Punkt-Abstände genau zu berechnen.

01:55

Orhan Tançgil stellt Ihnen in diesem Video das Hand-Werkzeug vor. Damit können Sie die Ansicht in Ihrem Dokument verschieben  oder sogar direkt an eine ausgewählte Stelle im Dokument zoomen.

02:34

Dieses Video zeigt Ihnen die verschiedenen Funktionen des Zoomwerkzeugs. Mit diesem Werkzeug lässt sich die Ansicht vergrößern, sodass Sie Ihr Dokument im Detail auf Schwachstellen wie Blitzer oder fehlende Wortabstände überprüfen können.

Section 3: Rahmen, Farben, Zeichnen
00:29

Trainer stellt Ihnen hier die Themen dieses Kapitels vor. Sie erfahren unter anderem, wie Sie Rahmen erstellen, Farben einsetzen und Objekte mit den Zeichen-Werkzeugen erstellen.

11:31

InDesign ist ein rahmenorientiertes Layout-Programm. In diesem Video lernen Sie die grundlegenden Funktionen und Werkzeuge zum Erstellen von Rahmen kennen. Diese lassen sich als Container für Ihre Text- und Grafikinhalte verwenden und anpassen.

10:36

Mit Farben machen Sie Ihre Dokumente erst richtig interessant. InDesign verfügt über eine sehr gute Farbverwaltung und erlaubt Ihnen, auch neue Farbfelder zu erstellen, die Sie gleich auf mehrere Objekte anwenden können.

06:13

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie einen Farbverlauf erstellen und anpassen können. Dabei können Sie in InDesign Verläufe nicht nur auf Flächen anwenden, sondern sogar auf Texte oder Konturen. Lernen Sie hier, wie Sie lineare und radiale Verläufe mit mehreren Farben erstellen und zuweisen.

12:57

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Objekte erstellen und bearbeiten. Dabei ist es von Vorteil, wenn Sie Objekte gruppieren und die Gruppe nach Ihren gestalterischen Vorlieben bearbeiten. Außerdem können Sie mit Objektformaten die Formatierungs-Standards für Ihre Objekte festlegen.

14:37

Orhan Tançgil erläutert Ihnen in diesem Video die Arbeit mit dem Zeichen- und dem Buntstift. Sie lernen dabei, wie Sie Pfade zwischen Vektorpunkten und Bézier-Kurven erstellen, und erstellen so Freihand-Formen, die Sie jederzeit bearbeiten und anpassen können.

09:20

In diesem Video lernen Sie, welche Transformationen Sie auf Ihre Objekte anwenden können. Dabei stehen Ihnen grundlegende Transformationen wie Skalieren, Neigen und Drehen ebenso zur Verfügung, wie auch das Ausrichten und Duplizieren von Objekten.

12:33

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Schatten-Effekte und Transparenzen erzeugen und anpassen. Sie lernen dabei die verschiedenen Füllmethoden kennen und erfahren, wie Sie die Deckkraft eines Textrahmens regulieren. Außerdem sehen Sie, wie Sie Kontur, Fläche und Text separat bearbeiten können.

08:40

Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video praktische Tastaturbefehle, mit denen Sie Rahmen und Objekte effizient steuern und bearbeiten können. Außerdem sehen Sie, wie Sie Werkzeuge mit nur einem Tastendruck aktivieren können.

Section 4: Bilder und Objekte importieren und platzieren
00:28

In diesem Video erfahren Sie, was Sie in den folgenden Workshops erwartet. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Import-Möglichkeiten in InDesign CS6 und sehen Sie, wie Sie Dateien und Inhalte platzieren und verknüpfen.

05:35

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über alle Dateiformate, die sich in InDesign verarbeiten lassen. Neben Bildern können Sie auch Texte, Tabellen oder sogar Filme und Animationen importieren.

06:38

In diesem Video lernen Sie den Unterschied zwischen Vektor- und Rastergrafiken kennen. Außerdem erfahren Sie, welche ppi-Auflösung sich am besten eignet für den Druck von Grafiken und Fotos.

16:50

Zusammen mit Ihrem Trainer importieren Sie in diesem Video Dokumente aus externen Programmen nach InDesign. Lernen Sie dabei die Import-Optionen kennen und erfahren Sie, was der Unterschied zwischen einem reinen Import und einer Verknüpfung ist

12:25

Die Adobe Bridge ist eine Art digitaler Leuchttisch, mit dem Sie neben einer Bildvorschau auch Informationen über die Metadaten einer Datei erhalten. Platzieren Sie nun Bilder aus der Bridge in Ihr Layout oder nutzen Sie auch die Mini Bridge, die als separates Bedienfeld integriert ist.

13:19

Mit dem neuen Content-Dropper lassen sich vorhandene Layouts in andere Formate übertragen. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie das Inhaltsaufnahme-Werkzeug und den so genannten Überträger einsetzen und eigene Verknüpfungen erstellen.

12:06

Lernen Sie nun, wie Sie Verknüpfungen effektiv einsetzen. Wenn Sie Ihre Bilder als Verknüpfung einsetzen, können Sie Änderungen an dem Bild automatisch von InDesign aktualisieren lassen.

11:32

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Bildunterschriften in Ihr Dokument hinzufügen. Dabei können Sie diese auch dynamisch aus den Metadaten in der Bridge auslesen und bereitstellen lassen.

05:59

Nach diesem Video können Sie Ihre Elemente noch zeitsparender platzieren. InDesign bietet viele Möglichkeiten dafür, um mit Tastaturbefehlen Inhalte schneller in einen Rahmen zu setzen und mit einem Klick an den Rahmen anzupassen.

06:58

Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Farbprofile in InDesign verwalten und Ihre Arbeitsfarbräume korrekt einrichten. Laden Sie dazu die ECI-Offset-Profile herunter und synchronisieren Sie die Farbeinstellungen mit allen Anwendungen der Creative Suite.

19:08

Orhan Tançgil erstellt in diesem Praxis-Workshop einen Flyer mit Wickelfalz. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie eine Seiten-Nummerierung generieren, ein Farbschema mit der Kuler-Erweiterung entwerfen und  die Texte in das bestehende Layout importieren.]

Section 5: Texte einfügen und formatieren
00:27

In diesem Einleitungsvideo erfahren Sie, welche Inhalte die folgenden Videos für Sie bereithalten. Lernen Sie den optimalen Umgang mit Formatvorlagen und den Absatz- und Zeichen-Bedienfeldern, um Texte ansprechend zu gestalten.

08:27

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Texte aus anderen Programmen nach InDesign importieren. Schon beim Import können Sie festlegen, ob Sie Formatierungen übernehmen möchten oder Texte so verknüpfen, dass sie im InDesign-Dokument automatisch aktualisiert werden

06:29

Texte platzieren Sie, genau so wie Grafiken, in einem Rahmen. Die Rahmen können Sie jederzeit anpassen und verschieben. Außerdem können Sie Textrahmen miteinander verketten, um Übersatz-Text auf neue Rahmen zu verteilen und einen Text über mehrere Seiten fließen zu lassen.

09:38

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie einen Textrahmen formatieren können. Bestimmen Sie zum Beispiel selber, ob ein Text in Spalten aufgeteilt wird, und legen Sie die Ausrichtung fest. Außerdem können Sie den Rahmen so konfigurieren, dass er sich automatisch an den Text anpasst.

13:41

InDesign bietet viele Funktionen, mit denen Sie die Lesbarkeit Ihrer Texte optimieren. In diesem Video lernen Sie, ie Sie die Schrift formatieren und das Kerning, also den Zeichenabstand, einstellen können. Das Absatz-Bedienfeld bietet Ihnen hier eine Vielzahl an Einstellungen.

13:09

Unter Mikrotypografie versteht man den korrekten Einsatz von Laufweiten, Leerräumen und Satzzeichen. Lernen Sie in diesem Video typografische Koppelzeichen und Leerräume kennen und erfahren Sie, wie Sie ungewollte Umbrüche in Ihren Texten vermeiden.

10:46

In diesem Video lernen Sie die Unterschiede zwischen dem Absatz- und Ein-Zeilen-Setzer kennen. Außerdem richten Sie die Silbentrennung optimal ein und gleichen den Flattersatz aus, um ein harmonisches Gesamtbild zu bekommen und die Zeilenumbrüche anzupassen.

12:19

Die Stärke eines Layout-Programms wie InDesign CS6 liegt in den Absatz- und Zeichenformaten. Denn so können Sie mit wenigen Klicks Ihr Dokument strukturieren und Ihre Texte auszeichnen. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Absatz- und Zeichenformate richtig einsetzen.

07:25

Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Formatierungen direkt beim Import zuweisen können. Auf diese Weise können Sie Ihre Texte automatisch formatieren. Die Formatierung erfolgt in der Reihenfolge der hinterlegten Absatzformate.

12:17

Ihr Trainer zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie ganze Formatblöcke automatisch hintereinander erzeugen. Nutzen Sie dazu die verschachtelten Formate, die es Ihnen erlauben, Absatz- und Zeichenformate nach einer zuvor definierten Bedingung direkt im Text auszuführen.

10:59

Lernen Sie in diesem Video, wie Sie ein platziertes Bild an einem Textrahmen so verankern, dass das Bild seine Position automatisch an dieser Stelle ausrichtet. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mehr um die korrekte Platzierung sorgen.

12:16

Mit GREP stellt Ihnen InDesign CS6 eine mächtige Suchfunktion zur Verfügung, mit der Sie Elemente anhand von Platzhaltern, Zeichen-Wiederholungen oder einer kompletten Syntax suchen und ersetzen können.

08:34

Orhan Tançgil zeigt Ihnen in diesem Video einige nützliche Tastaturbefehle, mit denen Sie Wörter, Zeilen oder Absätze schnell markieren und formatieren. Zudem sehen Sie, wie Sie Folgeformate definieren können.

Section 6: Objekte und Effekte einsetzen
00:31

In diesem Video erfahren Sie, welche Inhalte die folgenden Workshops für Sie bieten. Organisieren Sie Ihre Inhalte mit Snippets, erstellen Sie Liquid-Layouts zum Beispiel für mobile Geräte und wenden Sie Objektformate und Effekte auf Ihre Objekte an.

07:22

In diesem Video lernen Sie, wie Sie Objekte miteinander gruppieren. Bearbeiten Sie fortan die gesamte Gruppe als Einheit, fügen Sie neue Elemente der Gruppe hinzu oder steuern Sie einzelne Objekte in der Gruppe gezielt an.

05:24

InDesign unterscheidet bei den Rahmen zwischen dem Container und seinem Inhalt. Lassen Sie sich in diesem Video zeigen, wie Sie einen verknüpften Pfad aus Containern erstellen oder Texte in Pfade umwandeln, die fortan als Container verwendet werden können

11:59

In diesem Video erstellen Sie eine Paginierung für Ihr Layout. Nutzen Sie dazu die Ebenen-Funktion, um die Seiten-Nummerierung stets im Vordergrund zu halten, und verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die Arbeit mit Musterseiten.

12:10

Snippets sind eine Vorlage, mit der Sie exportierte Objekte erneut in ein Layout platzieren können. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Snippets und Bibliotheken über die Export-Funktion erstellen und an der Originalposition wieder einfügen.

05:26

Dieses Video zeigt Ihnen die nötigen Einstellungen, mit denen sich Ihre Bilder automatisch skalieren lassen. Nutzen Sie verschiedene Einpassungs-Optionen, um zum Beispiel Rahmen proportional zu füllen oder Bilder und Texte automatisch einzupassen.

09:27

Zusammen mit Ihrem Trainer erstellen Sie in diesem Workshop mit Füllmethoden einige Design-Effekte. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Schlagschatten, Verlaufskanten und abgerundete Ecken für Ihre Gestaltungs-Rahmen erzeugen.

10:06

Liquid-Layouts bieten die Möglichkeit, ein vorhandenes Layout in ein anderes Seitenformat zu übertragen. Mit den Liquid-Seiten-Regeln können Sie dabei steuern, wie sich das Dokument und seine Inhalte an das neue Format anpassen sollen

08:04

In diesem Video stellt Ihnen Ihr Trainer Tastaturkürzel vor, mit denen Sie Ihre Objekte steuern und bearbeiten können. So können Sie in einer Objektgruppe schnell ein bestimmtes Objekt auswählen oder Effekte schnell anwenden.

11:52

In diesem Workshop lernen Sie die Vorteile von alternativen Layouts kennen. In Verbindung mit dem Inhaltsaufnahme-Werkzeug können Sie so sehr schnell verschiedene Print-Produkte erstellen, wie Plakate, Flyer oder eine Anzeige.

Section 7: Listen erstellen und gestalten
00:24

In diesem Einführungsvideo gibt Ihnen Ihr Trainer einen Überblick über das Kapitel. Das Erstellen und Formatieren von Listen und Aufzählungen wird Ihnen nach diesen Videolektionen problemlos von der Hand gehen.

06:42

Mit Tabulatoren können Sie Ihre Texte oder auch nur Textelemente und Zeichen innerhalb einer Zeile perfekt ausrichten. In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit Tabulatoren einen hängenden Einzug erzeugen und Füllzeichen für die Tabulator-Zwischenräume einsetzen.

05:29

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie eine nummerierte Liste aus Ihren Textinhalten erzeugen. Das Format der Nummerierung können Sie anschließend problemlos an Ihre gestalterischen Wünsche anpassen

03:59

Ihr Trainer zeigt Ihnen hier, wie Sie eine Liste mit Aufzählungszeichen erstellen. Dabei können Sie selber festlegen, wie das Aufzählungszeichen aussieht. Entweder wählen Sie ein Symbol aus oder verwenden ein eigenes Zeichen.

03:28

In diesem Workshop lernen Sie am Beispiel einer Rezeptliste, wie Listen nummeriert werden und auch über mehrere Seiten laufen. Die Reihenfolge der Liste bleibt dabei sogar erhalten, auch wenn Sie nachträglich Dokumentseiten umsortieren

09:41

In diesem Praxis-Workshop wenden Sie Ihre Fähigkeiten an, um eine nummerierte Rezeptliste mit Aufzählungszeichen zu gestalten. Anschließend korrigieren Sie anhand der Tabulator-Funktion den Texteinzug und nummerieren die Rezepte seitenübergreifend

Section 8: Tabellen in Dokumenten einsetzen
00:28

In diesem Einleitungsvideo erfahren Sie, welche Inhalte dieses Kapitel für Sie bereit hält. Lernen Sie alle wichtigen Handgriffe, um Tabellen direkt in InDesign zu erstellen, oder importieren Sie Tabellen, die Sie dann mit InDesign weiter gestalten können.

06:53

Tabellen sind ein elementarer Bestandteil von vielen Layouts. InDesign bietet Ihnen daher komfortable Möglichkeiten, eine Tabelle in Ihren Dokumenten zu erstellen und die Zellen ähnlich wie in Microsoft Excel zu formatieren.

07:19

Tabellen lassen sich nicht nur in InDesign erstellen, sondern auch aus anderen Programmen importieren. Sehen Sie in diesem Video, wie sich Tabellen mit oder ohne Formatierung als Tabulatortext oder als Verknüpfung nach InDesign importieren lassen

09:05

Lernen Sie in diesem Video, wie Sie das Aussehen Ihrer Tabellen anpassen können. Dazu färben Sie Ihre Zellen ein, blenden die Zellenkonturen aus und legen die Zellen-Ausrichtung fest. Sie sehen, InDesign bietet Ihnen viele Möglichkeiten für die Tabellengestaltung.

08:03

Orhan Tançgil erläutert Ihnen in diesem Video, wie Sie Zellen- und Tabellenformate einrichten. So können Sie Ihre Formate auch auf verknüpfte Tabellen anwenden und diese effizient gestalten. Außerdem lernen Sie, Tabellen über mehrere Seiten zu verketten und einen Tabellen-Kopf zu definieren.

04:37

Ihr Trainer demonstriert Ihnen hier, wie Sie Bilder in Tabellen integrieren können. Nutzen Sie dazu die Inhalts-Beschneidung, um Bilder und Grafiken passgenau in die vorhandenen Zellen einzubetten.

02:38

In diesem Video lernen Sie, wie Sie sich mit der Tastatur durch Ihre Tabelle navigieren und Zellen ansteuern und formatieren. Dabei können Sie Zellen oder Spalten direkt anspringen oder Sie berabeiten die Tabelle ganz bequem im Textmodus

12:04

In diesem Praxis-Workshop erstellen Sie einen Kalender aus einer InDesign-Tabelle. Sie legen Spaltenbreite und Schriftgrad fest und richten die Zelleninhalte korrekt aus. Außerdem formatieren Sie die Zelleninhalte mit der Pipette und den Absatzformaten

Section 9: Tipps für effiziente Workflows
00:30

In diesem Einleitungsvideo erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte des Kapitels. Dabei stehen der Aufbau und die Strukturierung Ihres Layouts sowie die Automatisierung von Arbeitsschritten im Vordergrund

13:48

Ihr Trainer erläutert Ihnen in diesem Video nützliche Voreinstellungen, die Ihre Arbeit in InDesign erleichtern werden. Lernen Sie, wie Sie zum Beispiel das Wörterbuch und die Rechtschreibprüfung einrichten und die allgemeine Performance von InDesign verbessern.

05:56

Wenn Ihr Dokument Seiten mit wiederkehrenden Elementen wie Seitenkopf oder Fußleiste hat, lohnt sich die Arbeit mit Musterseiten. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Musterseiten anlegen und bearbeiten.

05:56

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie die Spaltigkeit Ihrer Texte definieren. Dazu definieren Sie die Seitenränder und richten einen Satzspiegel ein, für den Sie die Stege und Spalten festlegen. So können Sie eine gute Lesbarkeit und Seitenstruktur gewährleisten.

11:19

Für das exakte Ausrichten und Platzieren von Elementen sind Hilfslinien sehr nützlich. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Hilfslinien einfügen und bearbeiten. Zudem erfahren Sie, wie Sie ein Grundlinienraster einsetzen, an dem Sie Ihre Texte und Objekte ausrichten können.

07:03

Dieses Video demonstriert Ihnen, wie Sie nach Texten, Farbfeldern oder auch Zeilenumbrüchen suchen, wobei sich der Suchbereich auf das gesamte Dokument, einen Abschnitt oder eine markierte Auswahl eingrenzen lässt.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course