Adobe Illustrator CC – Das umfassende Training

So werden Sie selbst zum Profi-Illustrator!
4.7 (5 ratings)
Instead of using a simple lifetime average, Udemy calculates a
course's star rating by considering a number of different factors
such as the number of ratings, the age of ratings, and the
likelihood of fraudulent ratings.
35 students enrolled
$120
Take This Course
  • Lectures 91
  • Length 11 hours
  • Skill Level All Levels
  • Languages German
  • Includes Lifetime access
    30 day money back guarantee!
    Available on iOS and Android
Wishlisted Wishlist

How taking a course works

Discover

Find online courses made by experts from around the world.

Learn

Take your courses with you and learn anywhere, anytime.

Master

Learn and practice real-world skills and achieve your goals.

About This Course

Published 9/2015 German

Course Description

Der Illustrator Karl Bihlmeier erklärt Ihnen alle Werkzeuge und Funktionen von Adobe Illustrator CC im Praxiseinsatz. Lernen Sie, wie Sie Zeichnungen, Grafiken, Montagen, Typografie und Entwürfe für Webseiten erstellen. Film für Film vermittelt der Profi grundlegende Fertigkeiten und fortgeschrittene Techniken. Sie erfahren, wie Sie Vektorgrafiken und Infotafeln erstellen, Webdesigns und Texte gestalten und Illustrationen für Druck und Webausgabe vorbereiten.

  • Alle Illustrator-Werkzeuge Film für Film erklärt
  • Kreativ-Workshops: Logos, Pläne, Zeichnungen entwerfen
  • Zeichentechniken direkt vom Profi-Illustrator lernen

Karl Bihlmeier ist erfahrener Illustrator und Gestalter in den Bereichen Preprint und Multimedia. Er ist zertifizierter Adobe Certified Expert für Illustrator und Photoshop. Seit 1997 doziert er an Multimedia-Schulen EMS, SAE und BiB zu Multimedia-Themen und berät Unternehmen und Gestalter. Seit über zwanzig Jahren hat sich Karl Bihlmeier einen Namen als Comic-Zeichner gemacht, die er in Photoshop und Illustrator anfertigt. Einer seiner Helden ist »Hermann, der User«, bekannt aus diversen Mac-Magazinen. Wie sein Comicheld ist auch Bihlmeier überzeugter Macianer und denkt immer noch gerne an seinen AMIGA zurück.

What are the requirements?

  • Dies ist ein umfassender Kurs, daher sind Vorkenntnisse nicht erforderlich.
  • Konkrete Projektideen sind hilfreich, um das gelernte Wissen direkt umzusetzen.

What am I going to get from this course?

  • Lernen Sie die Arbeitsoberfläche mit allen Werkzeugen und Funktionen kennen. Ihr Trainer zeigt Ihnen Film für Film, wie Sie Projekte einrichten, Objekte zeichnen und Farben verwalten.
  • Erleben Sie Illustrator CC direkt in der Praxis und lernen Sie, wie Sie 3D-Effekte für Infografiken, Diagramme und Lagepläne gestalten, Fotos abpausen und Grundrisse zeichnen.
  • Illustrator CC ist ein leistungsfähiges Werkzeug für gutes Webdesign. Karl Bihlmeier zeigt Ihnen unter anderem, wie Sie Schaltflächen erstellen und Ihre Grafiken richtig aufbereiten.

What is the target audience?

  • Mediengestalter, die Illustrator von Grund auf erlernen möchten
  • Designer, die zeichnen, kolorieren und illustrieren möchten
  • Gestalter, die Layouts, Webgrafiken und Logos erzeugen möchten

What you get with this course?

Not for you? No problem.
30 day money back guarantee.

Forever yours.
Lifetime access.

Learn on the go.
Desktop, iOS and Android.

Get rewarded.
Certificate of completion.

Curriculum

Section 1: Willkommen zu Illustrator CC!
00:48

In diesem Video gibt Ihnen Karl Bihlmeier einen Überblick über das Kapitel. Sie erfahren, wie Sie die Menüs und Paletten bedienen und Ihre Daten verwalten. Außerdem lernen Sie die wichtigsten Voreinstellungen kennen.

07:46

Werkzeuge, Menüs und Paletten lassen sich auf der Oberfläche frei anordnen. So können Sie Illustrator für jede Aufgabe gezielt anpassen. Nutzen Sie diese Flexibilität und blenden Sie sich nur die Bedienfelder ein, die Sie auch benötigen. Sonst geht der Überblick schnell verloren.

17:15

Von den zahlreichen Werkzeugen in Illustrator werden Sie einige regelmäßiger verwenden als andere. In diesem Video lernen Sie, wie Sie die Werkzeuge auswählen, richtig anwenden und auch über die Tastatur einstellen.

06:51

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie das Aussehen von Farbflächen, Konturen und Ebenen mithilfe der Bedienfelder steuern. Viele Optionen sind in Illustrator gleich mehrfach hinterlegt, um Ihnen einen individuellen Workflow zu ermöglichen.

11:28

In den Voreinstellungen von Illustrator CC legen Sie unter anderem die Anzeige von Ankerpunkten, Hilfslinien und Rastern fest. Welche Optionen Sie in jedem Fall anpassen sollten, verrät Ihnen Ihr Trainer in diesem Video.

07:55

Machen Sie sich ein Bild von der Arbeit mit Illustrator CC. In diesem Video zeigt Ihnen Karl Bihlmeier einen typischen Arbeitsablauf – von der Erstellung des Dokuments über die Gestaltung einer Grafik bis hin zum Speichern der Projektdateien.

06:37

Adobe Bridge ist ein umfangreiches Programm zum Verwalten und Organisieren Ihrer Illustrator-Dokumente und Bilder. In diesem Video lernen Sie, wie Sie Dateien in der Bridge suchen, Farben synchroniseren und den Präsentationsmodus aktivieren.

13:55

In diesem Video präsentiert Ihnen Karl Bihlmeier die wichtigsten Neuerungen in Illustrator CC. Sie sehen, wie sich die Arbeit mit Text und Transformationen geändert hat, erleben den verbesserten Musterpinsel im Einsatz und erfahren, wie sich Schriftarten einfacher wiederfinden lassen.

Übungsdateien zu den einzelnen Abschnitten
Article
Section 2: Dokumente vorbereiten und anlegen
00:28

In diesem Video gibt Ihnen Karl Bihlmeier einen Überblick über die Themen des Kapitels. Hier lernen Sie unter anderem, wie Sie sich die Arbeitsoberfläche individuell einrichten, Maßeinheiten für die Seitenlineale festlegen, Dokumente erstellen und Vorlagen sinnvoll nutzen.

07:01

Damit Sie bei der Arbeit immer die nötigen Werkzeuge und Bedienfelder aktiviert haben, können Sie sich einen eigenen Arbeitsbereich einrichten. In diesem Video sehen Sie, wie Sie Bedienfelder ein- oder ausblenden und neue Tastaturbefehle festlegen.

03:17

Illustrator CC stellt Ihnen unterschiedliche Profile zum Erstellen von Digital- und Printmedien zur Verfügung. Mit diesen Profilen können Sie das Dokument schon vor der Bearbeitung für die spätere Ausgabe optimieren.

03:42

Ob Punkt, Pica oder Millimeter – Sie können unterschiedliche Maßeinheiten für die Arbeit an Ihren Dokumenten wählen. In diesem Video sehen Sie, wie Sie Einheiten definieren und sogar Winkel berechnen können.

05:02

Zoomwerkzeug, Lineale und Hilfslinien erleichtern Ihnen die Navigation in komplexen Dokumenten.In diesem Video werfen Sie einen Blick auf die Funktionen, mit denen Sie die Dokumentansicht einstellen, und erfahren Sie, wie Sie zwischen der Pfadansicht und der Vorschau wechseln.

03:31

In Illustrator CC können Sie das gleiche Dokument in mehreren Fenstern anzeigen. Auf diese Weise lassen sich Objekte gleichzeitig in der Druckvorschau und in der Pfadansicht bearbeiten.

04:31

In Illustrator CC können Sie das gleiche Dokument in mehreren Fenstern anzeigen. Auf diese Weise lassen sich Objekte gleichzeitig in der Druckvorschau und in der Pfadansicht bearbeiten.

03:47

Illustrator bietet Ihnen die Möglichkeit, eine bestimmte Ansicht zu speichern, sodass Sie beim Aufrufen des Dokuments direkt aufgerufen werden kann. Das ist vor allem sinnvoll, wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten und Bildausschnitte prüfen möchten.

05:32

Die Seitenlineale sind ein wichtiges Hilfsmittel für die exakte Positionierung von Bildern und Texten. Illustrator unterscheidet dabei zwischen globalen Linealen, die sich über das gesamte Dokument erstrecken, und Zeichenflächenlineale, die sich automatisch an eine neue Zeichenfläche anpassen.

09:26

Hilfslinien sind zusammen mit den Seitenlinealen ein elementares Werkzeug, um Objekte sauber positionieren zu können. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Hilfslinien einblenden, sperren oder nur auf eine bestimmte Zeichenfläche beschränken.

02:45

Mit dem Navigator behalten Sie auch bei großformatigen Dokumenten alles im Blick. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Navigator den Bildausschnitt ändern und auf eine detailliertere Ansicht zoomen können.

02:49

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Illustrator-Vorlagen anwenden, in denen bereits ein Layout für die Weiterbearbeitung gespeichert ist. Diese Vorlagen werden zusammen mit Illustrator ausgeliefert, können aber auch aus eigenen Dokumenten heraus erstellt werden.

Section 3: Zeichnen mit Illustrator CC
00:36

Dieser Einleitungsfilm gibt Ihnen einen Überblick über die folgenden Videos. Sie lernen darin die Zeichenwerkzeuge von Illustrator kennen. Außerdem zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie ein Stifttablett einsetzen und Ihre Farben verwalten.

07:15

In diesem Video erklärt Ihnen Karl Bihlmeier den Unterschied zwischen Pixel- und Vektorgrafiken. Dabei lernen Sie auch die Vor- und Nachteile der beiden Grafikformate kennen.

09:34

Das Zeichnen mit einem Stifttablett ist erheblich intuitiver und präziser als mit der Maus. Karl Bihlmeierzeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie das Stifttablett konfigurieren und was es bei der Handhabung von Stift und Tablett zu beachten gibt.

03:46

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Kurven mit dem Zeichenstift erstellen. Anstelle von Pfadlinien können Sie auch Beziérkurven erzeugen, die Sie über die Ankerpunkte jederzeit anpassen können. Dabei sollten Sie auch auf die Laufrichtung des Pfades achten.

12:42

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie mit dem Zeichenstift eine Bildvorlage nachzeichnen. Dabei fangen Sie zunächst mit groben Formen an und verfeinern diese nach und nach. Den so erstellten Pfad oder Freisteller können Sie dann auch als Kontur verwenden und frei gestalten.

09:22

Illustrator stellt Ihnen eine Reihe an Grundformen zur Verfügung, mit denen Sie auch komplexe Objekte erzeugen können. In diesem Video zeigt Ihnen Karl Bihlmeier, wie Sie nur aus Grundobjekten ein Brille gestalten können.

04:25

Illustrator bietet Ihnen eine umfangreiche Bibliothek mit zahlreichen Mustern, die Sie auf Flächen oder Konturen anwenden können. In diesem Video zeigt Ihnen Karl Bihlmeier, wie Sie diese Bibliothek einsetzen und Farbverläufe gestalten.

08:04

Muster und Füllungen lassen sich nicht nur auf Flächen, sondern auch auf Konturen anwenden. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Konturen anpassen und einfärben. Sie werden sehen: Schon mit diesen einfachen Werkzeugen können Sie ansprechende Grafiken erstellen.

09:04

Das Freihandzeichnen mit Buntstift und Pinsel funktioniert in Illustrator CC wie in der realen Welt. Der große Vorteil beim digitalen Zeichnen aber ist, dass Sie jeden noch so kleinen Strich jederzeit wieder korrigieren können. In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit den Werkzeugen malen.

06:15

Das Breitenwerkzeug stellt Ihnen viele alternative Werkzeuge zur Verfügung. Sie können damit bestehende Grafiken verformen. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Kristallisieren-Werkzeug Blätter und Kakteen erstellen.

08:45

In den Farbeistellungen von Illustrator können Sie dafür sorgen, dass Ihre Bilder auch im Druck genau so aussehen, wie in der Darstellung auf dem Monitor. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie das Farbmanagement einrichten und Druckvorgaben festlegen.

Section 4: Objekte erstellen und gestalten
00:28

In diesem Video gibt Ihnen Karl Bihlmeier einen Überblick über die folgenden Themen. Sie erfahren, wie Sie die Auswahl-Werkzeuge richtig einsetzen, komplexe Objekte erstellen und Ebenen anlegen. Außerdem führt Sie Ihr Trainer in die Symbolbibliothek von Illustrator CC ein.

12:51

In diesem Video zeigt Ihnen Karl Bihlmeier, wie Sie Objektpfade mit dem Direktauswahl-Werkzeug bearbeiten und so neue Formen erstellen können. Außerdem lernen Sie verschiedene Werkzeuge zum Transformieren kennen. Damit können Sie Objekte skalieren, drehen oder auch spiegeln.

09:06

In vielen Fällen kann es nützlich sein, ein bereits vorhandenes Objekt zu duplizieren oder auch Gruppen aus mehreren Objekten zu erstellen. Dieses Video zeigt Ihnen außerdem, wie Sie Objekte aneinander ausrichten, und stellt Ihnen den Isolationsmodus in der Praxis vor.

14:03

Sie können Objekte auch in Ebenen ablegen. Auf diese Weise können Sie Ihr Dokument besser strukturieren und sich bei Bedarf ausgewählte Objekte zeitweise ausblenden, die bei der Bearbeitung stören. Gerade bei komplexen Projekten ist dieses Bedienfeld geradezu unverzichtbar.

03:55

Das Formerstellungswerkzeug bietet Ihnen die Möglichkeit, Flächen entweder miteinander zu verbinden oder voneinander abzuziehen. Eine Alternative zu diesem Werkzeug ist das Pathfinder-Bedienfeld. Dieses Video stellt Ihnen die beiden Arbeitstechniken vor.

03:34

Sie können Objektfarben und Konturstile auch auf andere Objekte übertragen. Hierzu stehen Ihnen gleich drei Techniken zur Verfügung, die Ihnen Karl Bihlmeier in diesem Video vorstellt. Dabei lernen Sie auch die Pipette kennen.

10:06

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Grafiken als Symbole speichern. Ihre Symbolsammlung können Sie später auch als eigene Bibliothek anlegen. Hier haben Sie dann alle Symbole im direkten Zugriff. In diesem Zusammenhang lernen Sie auch die Vorteile der »9-Slice-Skalierung« kennen.

06:03

Breitenprofile wirken sich auf die Konturen eines Pfades aus. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit dem passenden Werkzeug eigene Konturen definieren und als separates Breitenprofil abspeichern. Auf diese Weise lassen sich Konturen kombinieren und außergewöhnliche Effekte erzielen.

Section 5: Texte erstellen und formatieren
00:37

In diesem Kapitel dreht sich alles um Texte und Schriften. Karl Bihlmeier stellt Ihnen alle wichtigen Werkzeuge und Funktionen für die Textgestaltung vor. Dabei lernen Sie, wie Sie Texte formatieren, Schriften einrichten und Absätze gestalten.

05:57

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Schriften auswählen und gestalten. Dabei gibt Ihnen Ihr Trainer Tipps, wie Sie die Lesbarkeit Ihrer Texte gewährleisten und welche typografischen Grundregeln Sie beachten sollten.

04:50

Im Schrift-Menü finden Sie viele Grundeinstellungen, mit denen Sie Texte schnell und einfach formatieren können. Zum Beispiel stehen hier Glyphen, Sonderzeichen und Ligaturen bereit. Sie können hier auch Schriftarten auswählen, die auf Ihrem Rechner installiert sind.

04:33

Mit dem Absatz-Bedienfeld legen Sie die Formate für einen Textabsatz fest, zum Beispiel den Zeilenabstand oder auch einen Erstzeileneinzug. Im Zeichen-Bedienfeld können Sie die Laufweite und Schriftgröße einstellen. Karl Bihlmeier zeigt Ihnen in diesem Video beide Bedienfelder im Überblick.

04:40

Illustrator unterscheidet in Punkttext und Flächentext. Während sich Punkttexte beim Skalieren verändern, passen sich Flächentexte immer an den Textrahmen an. In diesem Video lernen Sie, wann Sie welchen Modus einstellen und wie Sie Textrahmen bei Bedarf umwandeln.

05:50

Textrahmen lassen sich mit nur zwei Klicks verknüpfen. Auf diese Weise können Texte über mehrere Rahmen hinweg fließen, ohne dass die Textflächen direkt aneinander angrenzen müssen. Sie können bei Bedarf sogar Objekte als Textrahmen verwenden.

04:07

Damit Bilder oder Symbole nicht von Fließtext überlagert werden, stellen Sie für diese den sogenannten Textumfluss ein. In früheren Versionen von Illustrator sprach man auch von der Konturenführung. Dieses Video zeigt, wie Sie Text und Bild in Einklang bringen.

07:54

Sie können Texte nicht nur als Flächentexte oder Zeilentexte anlegen, sondern auch an einem vorgezeichneten Pfad entlanglaufen lassen. Der Pfad kann dabei jede Form annehmen. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie einen Pfadtext erstellen und anpassen.

04:20

In diesem Video lernen Sie eine Vielzahl an Effekten kennen. Zum Beispiel können Sie auf vorgefertigte Effekt-Pinsel zurückgreifen oder auch aus einem Text ein Muster erstellen. Dabei sollten Sie Effekte besser sparsam einsetzen, dann fallen sie eindrucksvoller aus.

06:03

Auch der Tabellensatz ist kein Problem für Illustrator CC. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Tabellen anlegen, formatieren und die Tabulatoren einrichten. Zellen und Zellinhalte lassen sich danach frei positionieren und formatieren.

05:13

In diesem Video erklärt Ihnen Ihr Trainer den Unterschied zwischen Vektor- und Pixelschriften. Lernen Sie, wie Sie das Pixelraster einrichten, die Pixelvorschau aktivieren und passende Pixelschriften auswählen.

Section 6: Fortgeschrittene Illustrator-Techniken
00:35

Mit den fortgeschrittenen Techniken aus diesem Kapitel wird das Gestalten interessanter. Karl Bihlmeier zeigt Ihnen hier einige Beispiele für Techniken, die über die Grundfunktionen von Illustrator CC hinausgehen.

18:04

Mit der Funktion »Interaktives Malen« lassen sich Flächen automatisch erkennen und kolorieren. Die Flächen müssen dabei nicht notwendigerweise geschlossen sein – Illustrator erkennt Lücken automatisch. Dieses Video zeigt Ihnen auch, wie Sie den Bildnachzeichner in der Praxis anwenden.

11:44

Interaktive Farbe bezeichnet alle Möglichkeiten, mit denen Sie in Illustrator Farben und Farbgruppen erstellen und verwalten. In diesem Video lernen Sie, wie Sie eine Farbe mischen, die Farbhilfe benutzen und Farbpaletten verwenden.

07:53

Mit dem Gitterwerkzeug und dem Verlaufsgitter können Sie plastische Objekte mitsamt Glanzpunkten und Objektschatten zeichnen. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie damit fast fotorealistische Illustrationen erzeugen können.

07:17

Mit einer passenden Hülle können Sie Objekte völlig frei verzerren oder Grafiken wölben. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie solche Verzerrungshüllen oder Hüllengitter für die Verkrümmen-Werkzeuge erstellen.

08:12

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie auf schnellstem Wege eindrucksvolle Effekte erzeugen. Das Effekte-Menü von Illustrator stellt Ihnen dazu einige Funktionen zur Verfügung. Sie können zum Beispiel Objekte automatisch kopieren, in ihrer Form verändern oder auch die aus Photoshop bekannten Filter anwenden.

17:13

In diesem Video lernen Sie die 3D-Effekte von Illustrator CC kennen. Diese relativ rechenintensiven Funktionen verleihen Ihren Objekten räumliche Tiefe. Außerdem können Sie die Oberflächen mit Bildern und Texturen umgestalten.

05:36

Mit dem Perspektivenraster lassen Sich Objekte im Raum platzieren und perspektivisch transformieren. Alternativ können Sie sich auch den Fluchtpunkt selber einzeichnen, das Perspektivraster in neue Hilfslinien umwandeln und daran Objekte und Striche ausrichten.

09:41

Transparente Flächen sind durchsichtig, sodass alle darunter liegenden Ebenen hindurchscheinen können. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie die Transparenz entweder über die Deckkraft oder Verläufe steuern. Außerdem können Sie Ebenen über die Füllmethode miteinander verrechnen.

13:43

In diesem Video stellt Ihnen Karl Bihlmeier drei Wege vor, um einen ausgewählten Bildbereich zu maskieren. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel zwei Fotos zu einer neuen Komposition zusammenfügen und die Übergänge kaschieren. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Video.

13:30

In diesem Video dreht sich alles um die Pinsel-Werkzeuge von Illustrator. Karl Bihlmeier zeigt Ihnen, wie Sie eine eigene Pinselspitze erstellen, neue Musterpinsel anlegen und Pfade mit ausgefallenen Konturen ausstatten.

06:14

Sie können Attribute und Effekte in einem Grafikstil abspeichern. Damit lassen sich dann Objekte mit nur einem Klick neu gestalten. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Stile speichern und auf Objekte anwenden. Außerdem lernen Sie, wie Sie den Standard-Grafikstil neu definieren.

11:16

Mit Illustrator können Sie auch übersichtliche Diagramme und Schaubilder erstellen. Dabei wählen Sie selber aus, in welcher Form die Daten ausgegeben werden: als Tortendiagramm, als Grafik oder sogar mit 3D-Effekten.

10:54

Der Nutzen des Angleichen-Werkzeugs erschließt sich vielleicht nicht auf den ersten Blick. Dass sich mit dieser Funktion aber erstaunliche Effekte erzeugen lassen, beweist Ihnen Karl Bihlmeier in diesem Video.

Section 7: Praxisprojekte mit Illustrator
00:34

In diesem Video gibt Ihnen Karl Bihlmeier einen Überblick über die Themen des Kapitels. Machen Sie mit bei zahlreichen Praxisprojekten und lernen Sie, wie Sie Illustrator CC in der Praxis optimal einsetzen.

14:41

Eine gute Wegbeschreibung sollte auf keiner Einladung fehlen. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie eine komplette Straßenkarte mitsamt Gebäudeumrissen, Waldflächen und Straßen in Illustrator erstellen.

10:50

In diesem Workshop ergänzen Sie die zuvor erstellte Straßenkarte um die Beschriftung. Dabei lernen Sie auch, wie Sie die Straßen mit sogenannten Mehrfachkonturen optimieren.

10:02

Illustrationen für Handbücher sind meist einfache Skizzen auf Basis einer Fotografie. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie eine Illustration erstellen, indem Sie ein Foto ganz genau abpausen. Die fertige Zeichnung können Sie dann mit den Illustrator-Werkzeugen anpassen.

12:05

Technische Zeichnungen sind meist umfangreicher als einfache Illustrationen. In diesem Video zeigt Ihnen Karl Bihlmeier, wie Sie auch komplexe Vorlagen und eigene Entwürfe mit Illustrator CC erstellen.

15:52

Viele Webseiten enthalten Schaltflächen mit Lichtreflexen. Auch Firmenlogos nutzen diesen plastischen Effekt. In diesem Video lernen Sie, wie Sie den beliebten Aqua-Look schnell selber erstellen.

14:29

In diesem Video zeigt Ihnen Ihr Trainer, wie Sie eine architektonische Zeichnung mithilfe der Rasterfunktion erstellen. Außerdem lernen Sie, wie Sie ein Treppenhaus skizzieren, Mauern schraffieren und die Maße ergänzen.

16:54

Vom Atommodell bis zum Wasserkreislauf – Infografiken vermitteln Wissen visuell. Illustrator ist das perfekte Werkzeug, um solche Grafiken zu erstellen. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie komplexe Informationen in übersichtlichen, attraktiven Grafiken darstellen.

09:44

Auch Verpackungsdesigner setzen bei ihrer Arbeit auf Adobe Illustrator. In diesem Video lernen Sie, wie Sie einen Karton mit Symbolen und Text ausstatten. Dank der Rasterfunktion sind die Grundrisse für die Verpackung schnell erstellt.

15:46

Von der ersten Skizze bis zur finalen Kolorierung – In diesem Video lernen Sie die Kunst des Cartoon-Zeichnens direkt vom Meister. Dabei erfahren Sie, wie Sie in einer interaktiven Malgruppe mit unterschiedlichen Malwerkzeugen arbeiten können.

Section 8: Screen- und Webdesign mit Illustrator CC
00:43

Dieser Einleitungsfilm bietet Ihnen einen Überblick über die folgenden Videos. Darin lernen Sie, wie Sie in Illustrator eine einfache Webseite für die Ausgabe im Internet aufbereiten.

07:24

Die Ausgabe auf dem Monitor erfolgt in Pixeln, und nicht in Millimetern oder anderen Maßeinheiten. Aktivieren Sie daher am besten das Pixelraster und stellen Sie anschließend die Maße passend ein. So gewährleisten Sie, dass Ihre Objekte immer die richtige Position haben.

09:37

Die Kombination von Pixelraster und Pixelmaß ermöglicht Ihnen maximale Präzision bei der Gestaltung Ihres Webdesigns. So können Sie auch kleine Ungenauigkeiten korrigieren und Bedienelemente auf Webseiten passgenau einfügen.

04:37

Insbesondere bei der Schriftdarstellung kommt es oft zu ungewollten Interpolationen kommen. Illustrator nutzt die Funktion »Pixel Perfect Drawing«, um Fehler bei der Interpolation möglichst gering zu halten.

03:53

Um Grafiken fürs Web optimal aufzubereiten, können Sie Ihr Design in Slices aufteilen. Im Web werden diese Slices dann wieder zu einem Layout zusammengefügt. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie die einzelnen Bildteile erstellen. Den passenden HTML-Code bekommen Sie auch gleich mitgeliefert.

04:15

Um Slices und Webgrafiken zu exportieren, wählen Sie ein passendes Dateiformat und kontrollieren die Ausgabe in der Vorschau. Die erstellten Elemente lassen sich anschließend auch problemlos in Adobe Dreamweaver weiter bearbeiten.

Section 9: Endmontage und Ausgabe
00:28

Druckoptionen, Farbprofile und Verknüpfungen sind die Themen dieses Kapitels. In diesem Video erzählt Ihnen Karl Bihlmeier, was Sie in den folgenden Videos erwartet und warum Ihre Arbeit mit dem Fertigstellen einer Grafik noch nicht zu Ende ist.

03:08

In den Dateiinformationen eines Bildes verbergen sich Metadaten wie Titel, Autor, Bewertung und Copyright. Mit diesen zusätzlichen Informationen erleichtern Sie die Archivierung in der Bridge sowie die Weitergabe Ihrer Dokumente.

05:11

Bevor Sie Ihr Bild ausdrucken, bereiten Sie das Dokument vor. Dazu deaktivieren Sie die nicht benötigten Ebenen und prüfen, wie der Druck auf dem ausgewählten Papier aussieht. Zum Schluss legen Sie den Farbraum und die Auflösung fest.

05:42

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Farbprofile verwalten und zuweisen, um Qualitätsverluste in der Druckausgabe zu minimieren. Um die Profile einer verknüpften Datei an einen Arbeitsfarbraum anzupassen, wählen sie die Funktion »Einbetten« und konvertieren die Grafik.

05:44

Der Drucken-Dialog bietet Ihnen viele Möglichkeiten, um Ihre Dokumente für die Ausgabe zu optimieren. Dabei können Sie Ihre Dokumente auch auf mehrere Seiten aufteilen, falls die Bilder die festgelegte Größe der Druckseite übersteigen.

04:57

Angrenzende Farbflächen können im Druck zu fehlerhaften Weißstellen führen, den sogenannten Blitzern. Überdrucken oder überfüllen Sie angrenzende Objekte, damit beim Druck garantiert keine Leerräume entstehen. Wie das genau geht, zeigt Ihnen dieses Video.

08:53

Werden Grafiken mit transparenten Inhalten gedruckt oder exportiert, wandelt Illustrator diese Flächen automatisch in Pixelgrafiken um. Sie sollten diese Umrechnung lediglich richtig konfigurieren. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen sollten.

03:24

Illustrator-Dateien lassen sich auch in Photoshop öffnen oder als eigene PSD-Datei abspeichern. Wählen Sie dazu die Funktion »Exportieren« und legen Sie fest, in welcher Auflösung und in welchem Farbraum die Bilddatei ausgegeben werden soll.

04:00

Verknüpfte Bilder und Schriftarten müssen Sie nicht mehr mühsam von Hand einbetten. Die neue Funktion »Verpacken« generiert automatisch ein Paket mit allen benötigten Dateien.

07:55

Der PDF-Export lässt sich in Illustrator komfortabel und sehr detailliert konfigurieren. Neben der Bildkompression und einem Kennwortschutz können Sie auch festlegen, ob das PDF zum Bearbeiten freigegeben wird oder nicht. Alle wichtigen Optionen für den PDF-Export lernen Sie in diesem Video kennen.

Students Who Viewed This Course Also Viewed

  • Loading
  • Loading
  • Loading

Instructor Biography

Der Rheinwerk Verlag

Wir sind Deutschlands führender Verlag für Computing, Design und Fotografie. Wir machen Bücher, E-Books und Videokurse für Einsteiger und Experten, für Entwickler, Anwender und Liebhaber, für Kreative, Neugierige und Wissensdurstige, für Ehrgeizige, Pragmatiker und Perfektionisten.

Wir machen Verlagsprodukte – wir publizieren nicht bloß. Wir hören zu, was Kunden wünschen. Wir bringen auf den Weg, wir entwerfen und gestalten, wir schaffen und ermöglichen. Wir machen die Verlagsprodukte, die Sie brauchen.

Ready to start learning?
Take This Course